Frage von byCentex, 37

Raumsonden legen ohne weiteren Antrieb riesige Entfernungen zu anderen Planeten zurück, wenn sie einmal mit einer Rakete auf ihr Tempo gebracht worden. Wie?

Antwort
von atoemlein, 12

Trägheit ist das Erstes Newtonsche Prinzip.
Ein Grundgesetz der Natur.

Es sagt:

Jeder Körper bleibt ohne Krafteinwirkung entweder 

  • im Zustand der Ruhe oder
  • in seiner geradlinigen Bewegung mit konstanter Geschwindigkeit. Die Raumsonde im Vakuum des Weltalls, ohne Einfluss von Luftreibung oder Graviatationsfeldern von Planeten, fährt bis in alle Ewigkeit geradlinig und mit konstanter Geschwindigkeit durch das Weltall. Nur um sie umzulenken oder zu bremsen oder zu beschleunigen braucht es eine Kraft, also einen kleinen "Pfupf" aus einer Steuerrakete.
Antwort
von Donbal, 26

Keine Reibung wegen (fast)Vakuum im Raum. Also müssen die nur einmal auf eine Geschwindigkeit beschleunigt werden und fliegen dann ungebremst weiter. Ein Asteroid z.B hat ja auch keinen Antrieb.

Kommentar von byCentex ,

Danke dir

Antwort
von JoshuaOumier, 22

Du hast im All keine Hindernisse wie Luftwiderstand, wenn mal man die ganzen Objekte (Planeten, Asteroiden) weglässt. Du hast also keinen Widerstand, die Geschwindigkeit nimmt zwar minimal ab, aber unglaublich wenig...

Antwort
von FoxundFixy, 19

Luftleerer Raum= keine Reibung.

Einmal angestoßen fliegt er bis zur Unendlichkeit und noch viel weiter

Antwort
von Rolf42, 19

Stichwort: Impulserhaltung

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 19

Das ist nach der Aristotelischen Physik in der Tat erstaunlich. Ist doch der natürliche Zustand jedes schweren Körpers unten auf der Erde und in Ruhe.

Newton - aufbauend auf Galileis Arbeiten - war anderer Ansicht (sein erstes Axiom).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community