Raum zum Nachbarn Dämmen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würd' da erst mal ordentlich "Krach" machen und dann anschließend mit dem Vermieter in Verhandlungen über Geräuschdämmung eintreten mit dem Ziel, dass der einen möglichst hohen Anteil der Kosten übernimmt.

Wenn der Boden allerdings mit durchgehenden Dielen belegt sein sollte, könnte sich jegliche Dämmung der Wand als nutzlos erweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine weitere Trockenbauwand vorsetzen und diese z.B. mit Steinwolleflocken dämmen. Das kann im Nachhinein abgerissen werden. Aber der Vorschlag den Vermieter, um eine Kostenbeteiligung zu bitten, ist sehr gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?