Frage von Cupcake221, 112

Rauchen, Trinken und ritzen?

Hallo Community,

ich habe hier jetzt eine etwas ernstere Frage.

Meiner besten Freundin geht es nicht gut. (Schon seit ein paar Jahren und die Gründe behalte ich mal besser für mich) Aufjedenfall ritzt sie sich seit Anfang letzten Jahres und hat dann knapp 2 Monate aufgehört und dann wieder damit angefangen. Sie trinkt auch ab und zu mal. An Silvester hatte sie ca. (wenn nicht sogar über!) 1,0 Promille und sie ist gerade mal 13!! Sie raucht auch. Sie hat knapp einen Monat vor Silvester angefangen und seit 3 Wochen macht sie es wöchentlich mindestens ein mal!

Wie kann ich ihr nur helfen? Ich füge mal ein Bild ein, wenn ich wollt. Ich hab 2 Stück.

Ich weiß nicht wie ich ihr helfen kann.

Antwort
von dap123, 54

Ich denke auch, dass ein Gespräch mit den Eltern am besten wäre. Die können dann mit ihr zusammen weitersehen und entscheiden, wie ihr geholfen wird. Wenn du es den Eltern nicht sagst, dann erfahren sie es möglicherweise gar nicht.. und das wäre noch schlimmer.

Antwort
von EpsilonXr, 28

Helfen kann sie sich da nur selber, du kannst sie ja nicht kontrollieren, dass sie nicht mehr raucht, trinkt oder sich ritzt. Was du jetzt am besten kannst ist ihr zu verdeutlichen wie schlimm die Folgen sind. 

Die Narben vom Ritzen halten ewig und werden im späteren Leben auffallen. Das hinterlässt keinen guten Eindruck. Weder unter Familie, Freunde noch Arbeit, selbst wenn sie über ihre schlechte Zeit hinweg ist. Und ja es ist auch nur eine Phase. Sie ist jung, in der Pubertät und wahrscheinlich etwas überfordert. Das wird denke ich mal vorüber gehen und dann wird sie es bereuen.

Trinken in so einem jungen Alter tut der Leber gar nicht gut und auch Blase könnte nicht mehr so funktionieren wie sonst immer. Alkohol hat natürlich auch noch viel mehr schwierige Risiken ... auf jeden Fall : Alkohol im jungen Alter ist sehr schädlich.

Ich glaube zum Rauchen muss ich nichts sagen. Krebsrisiko, Lungenprobleme etc. ...

Du musst ihr das verdeutlichen und vielleicht zeigt sie Einsicht und noch was: Eine Sucht kann man nur mit einer anderen überwältigen: Zeig ihr etwas neues wenn es nicht anders geht um sie von dem Blödsinn abzulenken :/

Antwort
von Misrach, 27

Geh erstmal nicht zu den Eltern, wenn du ihre beste Freundin bist, dann versuche mit ihr zu rede. Sie brauch jemaden den sie vertraut und zuhören kann. Wenn sie mag könnt ihr euch an jemanden wenden der euch hilft.

Antwort
von RaccoonMan, 31

Sie braucht Hilfe! Ritzen ist nicht gut, macht alles nur noch schlimmer und sie möchte damit Aufmerksamkeit und Ablenkung bekommen. Aufmerksamkeit hat sie bereits durch dich, lenke sie nun ab während du ihr mit den problemen , die sie zu all dem treiben, hilfst und beseitigst

Antwort
von Datasker, 46

Da ist dieser Teil jetzt wichtig denn du besser für dich behalten willst.

Kommentar von Cupcake221 ,

Naja, sie hat halt ihre zweite Hälfte verloren (durch einen selten Gehirntumor) und sie wurde jahrelang fertig gemacht deswegen und das andere weiß keiner. Sie hat auch mit Lehrern gesprochen, aber nichts hat geholfen. Keiner hat ihr geglaubt. Ihre neue Klasse macht sie auch ab und zu mal fertig. Und sie fühlt sich ausgegrenzt, Ihre Klassenlehrerin mag sie nicht und sagt, dass sie ein schlechter Umgang ist, weil sie sich ritzt. Und dann gab es da noch ein paar kleinere Sachen.

Kommentar von Cupcake221 ,

Ich meinte das so, dass sie ihre geliebte zweite Hälfte verloren hat (Mensch). Sie war/ ist halt traurig und wurde deswegen fertig gemacht. Aber nicht nur deswegen. Davor wurde sie nähmlich auch schon fertig gemacht, aber warum weiß keiner.

Antwort
von NEONBLAUPINK99, 39

Ich seh kein bild. 

Rede mit ihren eltern war bei meiner freundin auch so jetzt hat sies eingesehen und ist in einer klinik die sich auf psychische probleme von kindern und jugendlicjen spezialisiert hat. --> kinder und jugen psychiatrie

Antwort
von Breacher, 26

Das rauchen und trinken ist in eurer Generation leider normal. Ich habe auch mit 14 Jahren mit dem rauchen angefangen. Solange sies nicht maßlos mit dem Alkohol ûbertreibt ist es "ok", aber mit dem ritzen kann ihr nur ein Psychater oder eine Lösung der Probleme wegen denen sie das tut helfen. Viel Glück

Antwort
von Unbekannt010110, 36

Das wichtigste (den part den du lieber für dich behältst) nennst du einfach nicht. Man muss das Problem an der Ursache besiegen und nicht irgendwo in der Mitte!

Kommentar von Cupcake221 ,

Naja, sie hat halt ihre zweite Hälfte verloren (durch einen selten Gehirntumor) und sie wurde jahrelang fertig gemacht deswegen und das andere weiß keiner. Sie hat auch mit Lehrern gesprochen, aber nichts hat geholfen. Keiner hat ihr geglaubt. Ihre neue Klasse macht sie auch ab und zu mal fertig. Und sie fühlt sich ausgegrenzt, Ihre Klassenlehrerin mag sie nicht und sagt, dass sie ein schlechter Umgang ist, weil sie sich ritzt. Und dann gab es da noch ein paar kleinere Sachen.

Kommentar von Unbekannt010110 ,

Hab ivh es richtig verstanden: Nur die wenigsten wissen von ihrem Tumor?

Kommentar von Cupcake221 ,

Nein ich meinte das so, dass sie ihre geliebte zweite Hälfte verloren hat (Mensch). Sie war/ ist halt traurig und wurde deswegen fertig gemacht. Aber nicht nur deswegen. Davor wurde sie nähmlich auch schon fertig gemacht, aber warum weiß keiner.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten