Rauchstopp und Verstopfung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo 😊
Ich habe vor 2 Monaten aufgehört zu rauchen... Keine einzigste Zigarette 😉 ich hatte ca 1 Monat bis 5 Wochen Verstopfung... Das geht von alleine weg😊 nur durchhalten. Wünsche Die viel Glück.
(Ich hatte echt eine "üble" Verstopfung teilweise 4 Tage nicht gross machen gewesen) 😝  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Ansatz von Beafee ist schon nicht schlecht - aber - analysier doch mal, was du ißt, und wann du es ißt. Kohlenhydrate sind nicht unbedingt empfehlenswert, dafür viel Gemüse, sämtliche Kohlarten, Salat.. das wirkt normalerweise recht sicher.

Viel Erfolg und freundliche Grüße

Ahnungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kann bei verstopfung zu milchzucker raten, da kostet 500 g nichtmal 2 euro im normalen supermarkt und man mischt einfach ein paar teelöffel statt zucker in ein getränk oder müsli mit milch.

das wirkt echt wunder, macht den stuhl nur weicher, nicht flüssig und ist selbst für schwangere, alte und kinder geeignet.

es macht auch nicht abhängig.

ich habe das mal ne zeit lang jeden tag in mein müsli gemischt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Stoffwechsel muss sich erst umstellen, bis dahin wirst Du wohl nachhelfen müssen. Versuche es einmal mit Flohsamen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo allerseits

Mit dem Rauchen aufzuhören ist eine der schwersten Sachen, die ich kenne. Ich hab vor etlichen Jahren aufgehört und träume ab und zu immer noch von einer Zigarette oder erlebe eine zehntel Sekunde so einen Trieb nach einer Kippe wenn ich einen Kaffee trinke.
Die Entwöhnung vom Nicotin stellt den Körper vor hohe Anstrengungen. Einmal ist es die psychische Seite der Sucht und zum anderen hat Nicotin als Substanz auch Einfluß auf deinen Körper. Ähnlich wie Kaffee, Alkohol und andere Substanzen beeinflußt es den Blutduck, das Schwitzen, die Verdauung, die Hormonausschüttung, das Schmerzempfinden, das Temparaturempfinden, die Darmtätigkeit und sehr viel anderes mehr.
Körperliche Reaktionen auf den Nicotinentzug sind zwar unangenehm aber normal und deine Verdauung, nebst Stuhlgang, pendeln sich wieder ein.

Durchhalten! Ich drück dir die Daumen!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung