Frage von DiggiMonKarten, 80

Rauchproblem mit Eltern ?

Hallo, am Anfang möchte ich erstmal klarstellen, dass ich ein klarer Nichtraucher bin. In meiner Frage geht es um meine Eltern. Sie rauchen seit ich denken kann. Ich wohne noch zu Hause und nach etlichen Versuchen sie davon abzubringen bleiben sie starr beim Rauchen. Für sie hat das natürlich auch Gesundheitliche Folgen... davon blieb ich aber verwahrt. Und nun zu meiner Frage: Wie bringe ich meine Eltern dazu ihren Konsum von Zigaretten einzustellen oder auch nur einzudämmen? PS: Sie haben es auch schon mit so genannten E-Zigaretten versucht. Dies erfolglos, weil sie nach kurzer Zeit wieder bei den herkömmlichen Zigaretten waren. Ich bedanke mich für jegliche Ratschläge. Einen schönen Abend noch. MfG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von badsworld, 33

Hallo,

Ich weiß nicht wie du deinen Eltern versucht hast zu helfen, jedenfalls solltest du ihnen erstmals klar machen wie wichtig es für dich ist und wie es dir dabei geht wenn sie einfach nicht aufhören. Sag ihnen dass du angst hast und dass es im Endeffekt auch für dich schlecht ist. #

Schlag ihnen dann auch verschiedene Wege zum Nichtraucher werden vor (dafür kannst du ganz einfach das Internet benutzten). Falls es dann immer noch nicht klappen sollte musst du Hartnäckig bleiben.

Du solltest außerdem mehr mit deinen Eltern machen also rausgehen (Fahrrad fahren z.B.), da wenn du viel mit ihnen machst und redest werden die Zigaretten meist in den Hinterkopf geschoben (natürlich erstmals nur für eine kurze Zeit, aber aus dieser kurzen Zeit wird wenn du ein paar Wochen wartest höchstwahrscheinlich eine große zeit haha.)

Antwort
von xoxox666, 13

Die wichtigste Antwort: Du bist _nicht_ verantwortlich dich um deine Eltern zu kümmern. Später im Alter ja, aber nicht jetzt. Es ist gut wenn du dir Gedanken machst, aber setze dich nicht unter Druck helfen zu _müssen_

Zum Rauchen: Ich bin selber in einer Raucherfamilie aufgewachsen. Und der Rauch hat mich sehr gestört. Der Wunsch aufzuhören muss, wie bei jeder Sucht, in der Person selber aufkommen. Von aussen Druck auszuüben hat noch nie geholfen.

Was du machen kannst: Fordere rauchfreie Zonen ein. Es ist deine Gesundheit und um die musst du dich kümmern. Im Idealfall wird nur noch draussen geraucht.

PS: In meiner Familie hat mein Vater begonnen aufzuhören mit Rauchen. Ein Herzinfarkt hat den Schalter umgelegt. Nach und nach habe fast alle aufgehört.

Kommentar von xoxox666 ,

Ergänzung: https://www.nichtraucherschutz.de/images/stories/Publikationen/Nichtraucherschut... Eine Broschüre mit Tips zum Umgang mit Nichtraucherschutz bei rauchenden Eltern

Antwort
von Akka2323, 27

Das wirst Du nicht schaffen. Es ist ihr Leben. Hauptsache, Du rauchst nicht.

Antwort
von Paule13579, 29

Gar nicht, man muss es selber wollen. Das ist wie bei jeder Sucht, ohne eigenen Antrieb wird das nichts werden. Nikotin Entzug ist sowieso einer der schwersten Entzüge die man machen kann. Du kannst Ihnen vielleicht noch sagen, das es auch Folgen für deine Gesundheit hat.

Antwort
von Pahana, 26

auch dir drohen gewisse gefahren, weil du passivraucher bist. sogesehen hast du sogar anrecht darauf, dass deine Eltern ausserhalb des hauses/der Wohnung rauchen

Kommentar von sabbelist ,

Sagt wer? Es ist das Haus der Eltern!

Kommentar von Lexa1 ,

aber sie haben auch eine Fürsorgepflicht und sollten Gefahren für die Kinder abhalten. Natürlich ist es Rücksichtslos, aber wahrscheinlich kann man nicht wirklich was unternehmen.

Kommentar von Pahana ,

sagt mein gesunder Menschenverstand - und könnte sogar gesetz sein

Kommentar von xoxox666 ,

Es ist ein Gesetz. BGB 1626 https://dejure.org/gesetze/BGB/1626.html Verstoß dagegen StGB 171 https://de.wikipedia.org/wiki/Verletzung_der_F%C3%BCrsorge-_oder_Erziehungspflic...

Generell _schätze_ ich Rauchen nicht als Verstoß ein. In konkreten Fällen wo z.B. ein Baby direkten Rauch ausgesetzt ist, _könnte_ das ein Verstoß sein. Passivrauchen ist nachgewiesen gesundheitsschädlich. Es muss zumindest in der Wohnung einen rauchfreien Raum geben wo man sich zurück ziehen kann.

Antwort
von sabbelist, 22

Du kannst Deine Eltern anscheinend nicht überzeugen. Dann laß es. Beide sind alt genug, um selbst zu bestimmen, was Sie tun, und sich der gesundheitlichen Folgen klar zu sein.

Antwort
von Lexa1, 17

Du wirst das nicht schaffen. Sie müssen das selbst wollen.Du kannst nur an Ihre Gesundheit appellieren und eventuell sagen das auch Passivrauchen schädlich ist.

Ich hoffe, du bleibst stark und weiter Nichtraucher.


Antwort
von Alsterstern, 18

Sowas fängt im KOPF an, wenn sie nicht wollen, werden sie auch nicht aufhören. Da gibt es keine schlauen Tipps.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community