Frage von Omniscentor, 114

Rauchmelderkontrolle?

Muss ich den Kontrolleur meiner (mir aufgezwungenen) Rauchmelder in die Wohnung lassen? Welche Kosten könnten mir durch diese Verweigerung entstehen?

Nachtrag: Ich wohne zur Miete, die Rauchmelder und deren Kontrolle hat der Vermieter durch einen Wartungsvertrag mit einer Firma geregelt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerHans, 84

Wenn Rauchmelder vorgeschrieben sind, wäre es ja absurd, wenn sie nicht regelmäßig überprüft werden.

Das musst du nach Terminabsprache dulden

Kommentar von Omniscentor ,

Diese Kontrolle darf ich nicht selbst ausführen?

Kommentar von DerHans ,

Bist du dafür ausgebildet und zertifiziert?

Kommentar von Omniscentor ,

Nein, ebensowenig bin ich Ausgebildet und Zertifiziert die Batterien meiner Fernbedienung auszuwechseln, was in etwa gleich Schwierig ist.

Kommentar von meini77 ,

@DerHans: eine Funktionsprüfung darf der Mieter oder Eigentümer selbst durchführen.

Lediglich eine Wartung ist von einer Fachkraft für Rauchwarnmelder zu machen.

Kommentar von meini77 ,

ja, diese muss dokumentiert werden.

Kommentar von bwhoch2 ,

Nein. Die Sache hat was mit Haftung zu tun. Der Vermieter könnte zwar die Wartung und Überprüfung an Dich und an alle anderen Mieter auch übertragen. Wenn es aber irgendwo zu einem Wohnungsbrand kommt. Womöglich mit Verletzten oder Toten, werden die dort angebrachten Rauchmelder überprüft und wenn sich dabei raus stellt, dass die Batterien alle komplett leer waren oder aus einem anderen Grund längst nicht mehr funktionieren konnten, kann der Vermieter zwar sagen, die Mieter hätten ihm stets mitgeteilt, dass die Geräte überprüft wurden und in Ordnung sind, aber es würde ihm nichts helfen.

Er wäre konfrontiert mit allen Folgen aus einer fahrlässigen Körperverletzung mit u. U. Todesfolge oder direkt fahrlässiger Tötung.

Dieses Risiko kann man keinem Vermieter aufbürden. Deshalb reicht es nicht, wenn Du prüfst und ihm Mitteilung machst.

Antwort
von Killbilly, 41

Zu deiner eigenen Sicherheit, solltest du auf jeden Fall, den Kontrolleur seine Arbeit machen lassen und dich darüber freuen, dass sie dir im Falle des Falles, weil sie regelmässig gewartet wurden, das Leben retten werden!!!!!!

Antwort
von BS3BM, 72

Dem Vermieter wurden die Rauchmelderinstallationen lt. Gesetz aufgezwungen - und auch die Kontrollen derselben. Diese dürften auch sinnvoll sein.

Hast du was zu verbergen?


Kommentar von Omniscentor ,

Habe es einfach nur Satt ständig Fremde in meiner Wohnung zu dulden.. Heizkörper, diverse Uhrenableser, Rauchmelder usw

Kommentar von bwhoch2 ,

Mit der Wahl der richtigen Wohnung kann man das abstellen:

Such Dir eine Wohnung, in der alle Zähler ihre Stände per Funk nach draussen melden und auch die Rauchmelder ihre Funktionsprüfung per Funk ermöglichen.

Andere Möglichkeit: Du kaufst Dir ein eigenes Haus wo nur Du allein drin wohnst.

Ansonsten ist das einfach Mieterschicksal.

Kommentar von Omniscentor ,

Ich denke dann füge ich mich meinem Mieterschicksal. Es ist sicher kostengünstiger den Schornsteinfeger mal eine Minute in die Wohnung zu lassen als sich gleich ein Haus zu kaufen.

Es nervt mich trotzdem

Kommentar von DerHans ,

Es ist ja nun nicht so, dass du jede Woche belästigt wirst. Alle notwendigen Besuche werden nach Termin-ABSPRACHE durchgeführt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten