Frage von JuliDieJuli, 259

Braucht man "Rauchmelder" wirklich?

Gestern hatten wir im Unterricht 'ne kleine Diskussion am Laufen.

  • Braucht man Rauchmelder ja oder nein? 

war hier die Frage und 

  • Wie sehr kann man sich auf sie verlassen? 

Ich persönlich kenne mich da nicht so gut aus, hätte aber eher gesagt, dass man darauf auch gut verzichten kann. 

  • Was sagt ihr?

Danke im Voraus.

Antwort
von rotesand, 76

Jeder, der sie einmal gebraucht hat, wird wissen, was er an den Dingern hat & ihren Wert schätzen.

Ich habe zwar zum Glück noch keinen Nutzen aus ihnen gezogen, halte sie aber dennoch für sinnvoll & habe meine Wohnung bereits vor rund einem Jahr mit Rauchmeldern ausgerüstet.

Antwort
von gri1su, 63

Wenn man mal bedenkt, dass bei 99% der Menschen, die bei einem Feuer ums Leben kamen, die Todesursache in einer tödlichen Rauchvergiftung zu finden ist, erübrigt sich die Frage nach Sinn oder Unsinn von Rauchmeldern.

Außer in Küche und Bad sollten in jedem Flur / Zimmer Rauchmelder installiert sein, wobei darauf geachtet werden sollte, dass es sich um Photoelektrische Rauchmelder handelt (sie minimieren Fehlalarme).

Für Küche und Bad sind andere Melder (z. B. Wärmemelder) besser geeignet.

Antwort
von FelixFoxx, 121

Rauchmelder können im Falle eines nächtlichen Brandes Leben retten!!!

Antwort
von Indivia, 122

Können hilfreich sein,als ich mal begssen habe den herd auszuschalten ging er los. Sonst wäre es böse geendet.

"Nach einer Studie aus den Vereinigten Staaten ist das Risiko, bei einem
Brand umzukommen, ohne Rauchmelder dreimal höher als mit einem
Rauchmelder. (In Oklahoma sank die Zahl der durch Brände Getöteten
beispielsweise um 80 %, nachdem man kostenlos Rauchmelder an die
Haushalte verteilt hatte.) Die seit den 70er Jahren bestehenden
Regelungen führten zu einer Reduzierung der Anzahl an Brandtoten um rund
40 %."Quelle: http://www.rauchmelder-lebensretter.de/home/gesetzgebung/internationaler-verglei...

Antwort
von Sorvahr, 168

Also ich würde schon sagen, dass man sowas braucht. Je eher ein Brand bemerkt wird - und mit nem Rauchmelder bemerkt man den wesentlich früher - desto geringer der Schaden und desto größer die Chance unverletzt (oder lebendig) aus der Sache noch rauszukommen. Zudem sind die Dinger sowieso in Schlafzimmern und Kinderzimmern und Fluren (Fluchtwegen) Pflicht

Antwort
von Otilie1, 116

wenn du in letzter zeit gelesen hast wieviele schwere brände durch so einen rauchmelder vermieden worden sind, würde ich behaupten sie sind eine feine sache und man braucht sie - ist eh gesetzlich vorgeschrieben

Antwort
von Novos, 108

Da diese in vielen Bundesländern Pflicht sind, ist es müßig, jetzt erst darüber zu diskutieren. http://rauchmelderpflicht.net/wp-content/uploads/2012/02/rauchmelderpflicht-org-...


Antwort
von NomiiAnn, 46

In öffentlichen Gebäuden braucht man sie meiner Meinung auf jeden Fall und auch in großen Wohnhäusern.

Leute die weiter entfernt des Brandes sind, sollten ja möglichst schnell aus dem Haus raus und man kann schlecht jedem einzelnen sagen, dass er bitte das Haus verlassen soll. Da ist ein Rauchmelder, der einen Alarm auslöst und unter umständen direkt die Feuerwehr verständigt das beste.

Antwort
von Karelien, 59

Allein die Frage: "Braucht man Raumelder wirklich?" zeugt von einer völligen Unvernuft!
Jedes Fahrzeug hat mind. eine Bremse. Hier könnte ich auch sage, eine Bremse brauche ich nicht, ich wohne an einer ebenen Straße. Das ist doch völliger Unsinn.
Was tun, wenn man schläft und es zu einer Verqualmung kommt?
Ich schlage vor: erst denken und dann reden!

Antwort
von Y0DA1, 44

Selbst wenn nur eine Person von 10 Personen durch einen Rauchmelder gerettet werden kann, ist es der ganze Aufwand damit 100 mal wert und wie Indivia in Ihrer Antwort aufgeführt hat, werden weit aus mehr Menschen damit gerettet.

Dazu kommt, dass mehr Menschen an den Folgen einer Rauchvergiftung sterben, als direkt im Feuer.

Warum sollten also Rauchmelder nicht sinnvoll sein? Rauchmelder retten leben!

Antwort
von Lexa1, 91

Ich finde sie eine nützliche Sache und wenn man der Feuerwehr - Statistik glauben darf, haben sie schon Leben gerettet. Bei uns in BW sind sie Pflicht und in anderen Bundesländern auch. Da stellt sich gar nicht die Frage ob sinnlos oder schlecht.


Antwort
von BlickAufsMeer, 42

Also ich bin der Meinung, dass man sich im Haushalt auf jeden Fall einen Rauchmelder aneignen sollte.

Wie oft schon gab es fürchterliche Hausbrände, bei denen sogar Menschen ums leben gekommen sind, weil das Feuer zu spät (bzw garnicht) bemerkt wurde.

Feuermelder erfüllen schon ihren Zweck. Die Technik ist da mittlerweile sehr weit fortgeschritten.

Und besser ist es doch mehr Sicherheit durch einen Rauchmelder zu haben als Keine Sicherheit oder?

Antwort
von busdriver99, 105

Rauchmelder sind schon sinvoll, sie können dir dein leben retten. Aber pass auf, welchen du nimmst, teuer heißt nicht gleich gut...

http://m.welt.de/finanzen/verbraucher/article150230471/Teuerster-Rauchmelder-sch...

Antwort
von anitari, 58

Ja braucht man und sind sehr sinnvoll.

Ich will Dir ein Beispiel aus eigener Erfahrung nennen.

Weihnachten 2002, Rauchmelder waren noch keine Pflicht. Ich hatte die Kerzen um Wohnzimmer längere Zeit unbeaufsichtigt gelassen.

Es kam was kommen mußte;-)

Gott sei Dank noch so rechtzeitig bemerkt das es zum wirklichen Brand nicht kam.

Aber das ganze Haus war voller Qualm und Ruß.

Nicht auszudenken was passiert wäre wenn wir es nicht bemerkt hätten.

 

Antwort
von peterwuschel, 79

Ich bin dafür , da die Rauchmelder sicher ihren Nutzen haben.

Solange nix passiert , halten sie manche für überflüssig...

Aber wenn es mal soweit ist ...und einige Tote zu beklagen sind ,

kommt dann das Umdenken leider zu spät....

http://www.feuerwehr-eupen.be/10%20entscheidende%20Informationen%20ueber%20Rauch...

VG pw


Antwort
von Zorrulu, 98

Feuermelder sind unnötig, sie gehen los, sobald man vergisst den Rauchabzug beim kochen anzustellen oder wenn man eine grössere Kerze anzündet und dann hat man den Sch***..

Kommentar von trisuno ,

Verzeihen Sie, aber was ist das für eine unqualifizierte und wirklich saublöde Antwort. Welcher Rauchmelder geht den bitte bei dem Anzünden einer Kerze an? Und ja, wenn man einen Rauchmelder in der Küche montiert, muss man mit Fehlalarmen rechnen! 

Kommentar von Zorrulu ,

Tut mir leid, ich gebe nur wieder was mir mit diesen Dingern schon passiert ist ;) und wenn der Alarm losgeht kommt die Feuerwehr und man darf blechen, obwohl sie nicht hätten kommen müssen

Kommentar von trisuno ,

Warum genau sollte die Feuerwehr bitte kommen? Wenn Sie keine Feuerwehr rufen, kommt keine! Auch Ihre Aussage " Feuermelder sind unnötig" ist komplett undifferenziert. 

Kommentar von Zorrulu ,

Ich lebe in der Schweiz und bei uns ist der Feuermelder mit der Feuerwehr verbunden, wenn der Alarm losgeht, wird es weitergeleitet und die Feuerwehr muss kommen, egal ob man anruft und sagt es sei nichts.. Von dem her bin ich mir nicht sicher, ob es sich lohnt einen zu haben!

Kommentar von anitari ,

Darum sind Rauchmelder in der Küche auch nicht vorgeschrieben bzw. unsinnig. Wenn so ein Ding wegen einer Kerze anschlägt ist es falsch angebracht bzw. steht die Kerze zu dicht am Rauchmelder.

Kommentar von danitom ,

Hängst du deine Kerzen an die Decke ?

Kommentar von Genesis82 ,

in der Küche und im Bad werden keine Rauchmelder montiert. Und wenn mal versehentlich ein Melder wegen einer Kerze losgeht (müssen entweder sehr billige Rauchmelder oder sehr schlechte, rußende Kerzen gewesen sein), dann schaltet man den Melder einfach durch Drücken des Knopfes kurz aus. Dann kommt auch keine Feuerwehr. Im Zweifel muss man ihn dann mehrmals ausschalten, wenn es in der Wohnung so heftig qualmen sollte.

Kommentar von Lexa1 ,

Ich weiß ja nicht, was die in der Schweiz benutzen, aber es geht um Rauchmelder und nicht um Feuermelder. Und Rauchmelder sind nicht mit der Feuerwehr verbunden, wenigstens nicht im Privathaushalt. ( es sei denn , man möchte das ). Untereinander können sie schon per Funk verbunden sein, damit der ganze Haushalt munter wird z.B.

Kommentar von Lexa1 ,
Kommentar von danitom ,

Bei mir ist der Rauchmelder noch nie angegangen, wenn ich ohne Abzugshaube koche. Was mir allerdings schon 2x passiert ist, dass ich zwar den Dunstabzug eingeschalten hatte und meine Pfanne mit Öl vergas auf klein zu schalten und die Küche verlassen. Innerhalb von 2-3 Min. hat man einen solchen Qualm in der Küche, dass man die Hand vor Augen nicht mehr sieht. Diese beiden Male ging der Rauchmelder an und das war auch vollkommen in Ordnung, denn wenige Minuten später hätte wahrscheinlich das Öl zu brennen angefangen.

Und das der Rauchmelder in manchen Bundesländern gar nicht vorgeschrieben wird bzw. meistens an letzter Stelle der Räume steht, finde ich total widersprüchlich, denn bei mir kommt der Melder in der Küche an erster Stelle.

Und alle die hier schreiben, wegen einer Kerze, kann mal gar nicht angehen, denn da liegt eine viel zu lange Strecke dazwischen.

Wenn man natürlich die Wohnung verlässt und man vergisst die Kerzen zu löschen, dann kann ein Brand entstehen, dass ist klar.

Kommentar von Lexa1 ,

Laut allen übereinstimmenden Betriebsanweisungen die ich für Rauchmelder kenne und auch laut Feuerwehr sollen Rauchmelder nicht in der Küche montiert werden, da es zu oft zu Fehlalarmen kommen kann.  Und eine Pfanne mit Öl , auch bei kleiner Flamme, alleine auf dem Herd zu lassen, ist schon grob fahrlässig. Mit oder ohne Rauchmelder.

Kommentar von danitom ,

Das ist meine Meinung für die Küche, was andere davon halten ist mir egal.

Wir sind nicht direkt an die Feuerwehr angeschlossen, also ist mir auch ein Fehlalarm egal; lieber ein Mal mehr als einmal zu wenig.

Und die gehörst wahrscheinlich auch zu den Menschen, die noch nie etwas in ihrem Leben vergessen haben - herzlichen Glückwunsch. Meinst du ich habe die Pfanne auf dem Herd mit Absicht stehen lassen?

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Was ist das nur für eine unqualifizierte und dumme Antwort. *Kopfschüttel*

Kommentar von BlickAufsMeer ,

Und dass ein Rauchmelder bei einer Kerze angeht habe ich jetzt wirklich noch nie gehört.

Antwort
von Farridio, 38

wenn die dinger in deinem bundesland vorgeschrieben sind, erübrigt sich die ganze diskussion.

Antwort
von Reflutschi, 85

ich finde sie nicht so supernützlich

wenn man schläft, mögen sie ihren nutzen haben, aber ich wache davon nicht auf, also egal

Kommentar von Otilie1 ,

dann hast du aber einen absoluten tiefschlaf - die machen ja einen wahnsinnigen krach

Kommentar von danitom ,

Super tolle Antwort, ich hoffe, du musst nicht mal verbrennen.

Kommentar von trisuno ,

Wenn Sie bei einem Alarm von 85dB/A nicht aufwachen, stimmt das was prinzipielles nicht. 

Kommentar von Reflutschi ,

mein mieter hatte die musik so laut, das war unglaublich, als ich dann wach war

eine stunde hatte ich dabei geschlafen und meine frau musste mich wachrütteln

Kommentar von BlickAufsMeer ,

@Reflutschi vielleicht sollten sie sich ein Hörgerät besorgen ?

Antwort
von OdellBeckhamJr, 86

Nein ist seit 1 jahr oderso gesetz, jeder muss einen haben

Kommentar von OdellBeckhamJr ,

oder mehrere ka wieviele man wo haben muss

Kommentar von Reflutschi ,

ich hab keine, ich bin so ein krasser gansta

Kommentar von OdellBeckhamJr ,

back dir ein kecks, des juckt jetz grad glaub keinen, es is pflicht und ende du "cooler" ganstaaaaaa

Kommentar von Reflutschi ,

wo kein kläger, da kein richter!

ich bin ein gansta!

Kommentar von BlickAufsMeer ,

@Reflutschi wie alt bist du eigentlich du kleiner cooler Gangstaa? :) 12 ? 11 ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community