Frage von ITrickerI, 112

Rauchen o. Dampfen?

Hallo,

ich rauche seit 12 Jahre schon und habe mehrere male versucht das Rauchen aufzugeben. Leider besitze ich nicht wirklich die Willenskraft dafür um überhaupt das Rauchen aufzugeben. Ich habe bisslang immer nur 2 Tage ausgehalten.

Jetzt bin ich in den Gedanken gekommen zu dampfen (E-Zigarette). Ist das in der Hinsicht des Rauchens besser oder eher schlechte?

Was sind die Anschaffungskosten bzw. Folgekosten um zu dampfen? Oder ist es überhaupt gesünder als zu rauchen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CoreBest, 36

Aus eigener Erfahrung:

Ich habe vor etwas über 2 Jahren mit dem Dampfen begonnen, nachdem ich 17 Jahre Raucher war.

Angefangen habe ich mit 16mg/ml Nikotin, was mir aber zu stark war. Bin dann recht schnell auf 12mg runter und habe seit dem den Nikotingehalt auf 3mg/ml gesenkt.

Mir geht es in allen Belangen besser. Ich bin nicht mehr so kurzatmig, habe keinen Raucherhusten mehr, Geruch und Geschmacksinn sind erheblich besser geworden und ich stinke nicht mehr nach Rauch.

Wenn Du von den Tabakzigaretten weg möchtest, es aber so nicht schaffst, ist die Dampfe eine wirklich gute Alternative.

Ganz wichtig: Der Kopf muss mitspielen.

Es dauert ein paar Tage, bis Du Dich daran gewöhnt hast, da in den Liquids nichts drin ist, was das Husten verhindert, ganz im Gegensatz zur Tabakzigarette. Ebenfalls sollte beim Damofen viel getrunken werden, da die Schleimhäute beim Dampfen austrocknen könnten, was das Husten wieder begünstigt.

Angefangen habe ich mit ner EVOD BCC von Kangertech, bin dann aber recht schnell auf hochwertige Geräte umgestiegen, mit Verdampfern, bei denen ich die Wicklung selber mache (günstiger als Fertigverdampferköpfe, und man kann durch die Wicklung den Geschmack beeinflussen). Ein gutes Gerät im Bereich 70-100 Euro (im Idealfall inklusive Akkus und Ladegerät) wird auf jeden Fall besser arbeiten, als das untere Preissegment.

Tu Dir selber einen gefallen und lass die Finger von Einweggeräten, da diese in der Regel nicht das halten, was sie versprechen.

Suche Dir einen Akkuträger, der mit 18650er oder 18500er Akkus arbeitet, dann reicht ein Gerät, solang Du mehr al einen Akku hast.

Mach Dich auf Youtube auch mal schlau zum Thema "Liquids selber mischen". Da kann man noch einiges an Geld sparen.

Ich nutze die Liquidbasen von Avoria sehr gerne, da diese absolut null Eigengeschmack haben und qualitativ auf höchstem Level sind. Aromen nutze ich am liebsten die von Capella.

Ein Verdampfer von dem ich sehr überzeugt bin, ist der SubTank Mini von Kangertech. Denn dieser arbeitet sowohl mit Fertigköpfen, als auch mit einer selbstwickelbasis, die im Lieferumfang enthalten ist. Dazu ein guter Akkuträger und das Dampfen kann losgehen.

Viel Erfolg...

Gruß

Kommentar von CoreBest ,

Vielen Dank für den Stern.... :-)

Antwort
von atze3011, 48

Ob es schädlicher ist kann man im Moment noch nicht klar sagen. Man kann aber annehmen dass das dampfen von (guten!) Liquids besser für die Lunge ist, das eine Verbrennung eben doch sehr viele Giftstoffe und auch Teer entwickelt.

Über die kosten kann ich dir nicht viel sagen, als Startinvestition würde ich aber 40€ für eine E-Zigarette ausgeben.

Viele benutzen E-Zigaretten auch dazu das Rauchen aufzuhören, da man langsam den Nikotingehalt der Liquids senken kann und die psychische Sucht einfach austrickst in dem man Liquids ohne Nikotin verwendet.

Kommentar von ITrickerI ,

ist auch mein Zweck gewesen.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für gesund & rauchen, 40

Hallo! rp-online.de sagt : 

Zum Glimmstängel zu greifen ist ungesund – das ist bis ins Detail untersucht und hinlänglich bekannt. Wie aber steht es um die E-Zigarette? Der Londoner Ärzteverband Royal College of Physicians bekräftigt nun in einem 200 Seiten starken Bericht die gesundheitlichen Vorteile der Dampfer. "Die Schäden durch den Langzeitkonsum von E-Zigaretten machen weniger als fünf Prozent der Schäden aus, die durch Tabak-Konsum entstehen", teilen die  Ärzte mit.

Ist also relativ besser, alles Gute.

Antwort
von Helmi123, 37

Dampfen soll zu 95 % weniger schädlich sein als das Rauchen.

Ich rauchte fast vierzig Jahre lang etwa 25 Zigaretten am Tag. Vor einem Jahr hörte ich durch das Dampfen sofort mit dem Rauchen auf und ich dampfe jetzt noch.

Ich mische mir schon seit Monaten meine Liquids selbst und komme da auf etwa 20 Cent täglich, Strom aber nicht mitgerechnet. Bei fertigen Liquids würde ich etwa das Zehnfache zahlen.

Auch braucht man alle paar Wochen einen neuen Verdampfer, der etwa drei Euro kostet.

Wichtig wäre es auf alle Fälle, dass Du Dir zwei komplette Geräte anschaffst, eines kann ja plötzlich mal ausfallen.

Die Innokin T18 ist bei Umsteigern sehr beliebt, da sie im Zugverhalten sehr nahe an eine Zigarette kommt:

http://www.mcsmoker.de/e-zigaretten/innokin-endura.html

Bei der T18 kostet ein Verdampfer im 5-er Pack auch nur 1,90 €.

Wenn Du noch Fragen hast, werde ich sie gerne noch beantworten. :)

Kommentar von ITrickerI ,

ich komme später auf dich zurück

Antwort
von SquareMatrice, 69

Angeblich soll dampfen deutlich weniger Schaden anrichten als Tabak zu rauchen aber dazu gibt es noch nicht genug Langzeit-Studien. Ich habe es mal probiert, hat mir aber nichts gebracht, mein Freund ist allerdings dabei geblieben und hat seitdem weniger Kopfschmerzen. Er hat sich eine recht gute E-Zigarette für 40€ gekauft und gibt ca. nochmal 40€ für gute Liquids aus. Für den Anfang kannst du dir ja so eine Wegwerf-E-Zigarette kaufen, die kostet nur ca. 10€.

Wichtig wäre noch mit möglichst wenig Leistung (in Watt) zu dampfen, weil durch zu starke Erhitzung des Liquids schädliche Stoffe entstehen.
Ich hoffe, das konnte dir etwas weiterhelfen.

Antwort
von MatthiasWW, 55

Es ist zwar ebenfalls ungesund aber deutlich weniger, als normales rauchen, weil im herkömmlichen Sinne nichts verbrannt wird(kein Tabak), was eine schiere Unzahl an Giftstoffen entwickelt...

Antwort
von SumeyMendes, 51

Beides ist schlecht meiner Meinung nach, aber wenn du mal ein chilligen  Abend haben möchtest, was hoffentlich nicht jeden Tag ist, kannst du es mal machen, wenn dann einmal im Monat oder so. Ich mag das alles generell nicht, aber mein Tipp an dich, damit du deiner Lunge nicht sehr schadest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community