Frage von johannesotto, 282

Rauchen mit 15 jahren? Eure Meinung bitte?

Antwort
von SarahTee, 116

Es schädigt nur die Gesundheit, bringt einem absolut nichts, kostet viel Geld und interessiert eigentlich keinen. Ausgenommen die angeblich coolen, die sich nach ein paar Monaten auch nicht mehr dafür interessieren und sowieso keine richtigen Freunde sind, wenn es ihnen nur darum geht.

Antwort
von callmebeyonce, 90

Geldverschwendung und unnötige gesundheitliche Schädigung. Außerdem kommt man eher kindisch rüber, weil man im Grunde nur so tut als wäre man volljährig und die meisten fühlen sich dabei noch cool. Ich hab jetzt nichts gegen Raucher, ich hab selber einige Freunde die rauchen jedoch ist das meine Meinung :)

Antwort
von HerrNameless, 39

Ich finde im 21. Jahrhundert ist es ,,normal" geworden weil das einfach jeder in diesem Jungem Alter macht.
Jeder weiß, dass Rauchen schädlich für unser Körper ist.

Kommentar von johannesotto ,

Beste Antwort danke! DH

Kommentar von HerrNameless ,

:-)

Antwort
von JennaSeabridge, 117

Rauchen ist selbst mit 18 unnötig, es schädigt die Lunge, du kannst deshalb keine langen Strecken zurücklegen, niemand will mit dir küssen weil du stinkst, gelbe Zähne usw.

Antwort
von jesse2003, 55

Grundsätzlich nicht gut. Aber jeder muss halt wissen,was ihm sein Körper und seine Gesundheit wert ist. LG.Jesse

Antwort
von maikaeferchin, 91

Das muss jeder für sich selbst wissen. Ich finde es nicht schlimm es auszuprobieren,dass macht schließlich fast jeder. Aber wenn jemand mit 15 Raucht und nicht mehr beim probieren ist,dann finde ich es nicht gut. Rauchen ist einfach eine sinnlose Tätigkeit. 

Antwort
von HdHKG, 113

Ich bin jetzt 16 und hab ein halbes Jahr lang geraucht. Und ich geb dir einen Tipp, den ich nie annehmen wollte, bis ich selber drin war. 

Fang einfach nie damit an. 

Antwort
von Smudo1284, 26

ja in der regel fängt man in dem alter an oder manche sogar noch früher.

ich wünschte, ich hätte nie angefangen, ich rauche seit meinem 15 ten lebensjahr und nun schon 17 jahre lang.

wäre schön, wenn jugendliche sich übers rauchen informieren und rechtzeitig wieder aufhören oder gar nicht erst anfangen.

naja, heutzutage ist rauchen ja schon uncool geworden, die statistik der jungen raucher geht zurück, zum glück.

ich hoffe, ich höre eines tages noch auf. es war jedenfalls das schlimmste was ich je getan habe, anzufangen mit dem rauchen.

Antwort
von Stachelkaktus, 83

Ein Zeichen dafür, dass die Möchtegern-Coolness stärker ausgeprägt ist als der Verstand. (Sorry für die harte Formulierung!)

Antwort
von RahmanKck, 66

Ich sag mal so bin 17 und habe selber mit 15 damit angefangen. Wenn du bis 18 noch nie geraucht hast, dann tuh es ab 18 auch nicht mehr. Tuh es generell nicht. Fang nicht an. Wenn du schon rauchst hast du wie wir alle verloren.

versuch aufzuhören

Kommentar von 00Philipp00 ,

Mein Cousin hat mit 26 sogar noch angefangen zu rauchen, als er ne Freundin kennen lernte, die Raucherin war. Die beiden sind heute noch zusammen. Liebe macht halt manchmal blind xD

Antwort
von 123ok456, 112

Schlecht
rauchen ist allg. Nie gesund doch mit 15 bist du noch nicht ganz ausgewachsen und deine Leber ist noch leichter angreifen bar. So wurde es mir erklärt.

Antwort
von jumper121, 24

Ich finde es ganz in ordnung

Antwort
von Cruiser01, 92

Egal ob 15 Jahre oder 60 Jahre alt. Rauchen ist immer schlecht. Und mit 15 würde ich echt niemals anfangen (ich würde nie anfangen) an deiner Stelle!!

Kommentar von DerPhilosophh ,

Falsch, Rauchen ist nicht schlecht, das ist jedermanns eigene Meinung, ob gut oder schlecht. Nachdenken...

Kommentar von Cruiser01 ,

Dann eben Schädlich!! Und das ist es allemal.

Kommentar von DerPhilosophh ,

Die 2 Ausrufezeichen zeigen, dass du sichtlich gekränkt wurdest. Vielleicht solltest du professionelle Hilfe suchen ? ;)

Kommentar von Cruiser01 ,

Bloß weil ich 2 Ausrufezeichen schreibe heißt das noch lange nicht das ich gekränkt bin und Hilfe brauche !! ;)

Kommentar von sojosa ,

Falsch !!!

Antwort
von Darkmalvet, 17

Hallo johannesotto

Rauchen mit 15, das ist zurecht verboten.

Rauchen schädigt die Lunge, je früher man damit anfängt umso schlimmer.

Falls du mit dem Gedaken spielst, das rauchen anzufangen, dann schau dir mal dieses Video über COPD an.

Wer schon als Jugendlicher anfängt, den kann dieses Schicksal auch schon mit 30 treffen und es gibt keine Heilung.

Vom Lungenkrebs ganz zu schweigen, dazu kommen Gefäßschäden, das Herzinfarkt und das Schlaganfallrisiko steigt und die Haut altert wesendlich schneller.

Wer als Jugendlicher anfängt zu rauchen, kann dadurch besonderst früh Falten bekommen.

LG

Darkmalvet

Antwort
von Becca22, 36

Ich finde Rauchen, egal in welchem Alter, "nicht gut".

Antwort
von hrhr131115, 107

Ich tus auch, wenn du noch nich süchtig danach bist würde ich dir raten sofort aufzuhören

Antwort
von 00Philipp00, 19

Probiers einfach aus, deine Neugier ist dann befriedigt :D

Und wegen einer Flasche Bier oder einer Kippe wird man auch nicht sofort abhängig, auch wenn manche Antworten hier das behaupten.

Antwort
von Minux, 43

Nein, auf gar keinen fall! #ADHS

Antwort
von ListigerIvan, 59

wie in jedem anderen alter.
ziemlich sinnfrei und beklopp.

Kommentar von DerPhilosophh ,

Wieder falsch.

Kommentar von SeifenkistenBOB ,

Herr Philoshoph, hier wurde nach Meinungen gefragt... Wie kann eine Meinung falsch sein?

Kommentar von ListigerIvan ,

wohl nicht.
die frage richtet sich nach der persönlichen meinung.
und gerade du sollte das erkennen.

Antwort
von CundM9876, 78

Es ist mega sinnlos, stinkt und ist ekelig. Du bist noch so jung und hast noch die Chance, aufzuhören. Nutz das. Außerdem wenn du mal eine Freundin/ einen Freund hast, ist es sowieso besser. Oder würdest du wollen, dass deine Freundin/ dein Freund nach rauch stinkt? Nein. Also hör auf. Die Zeit wo rauchen 'cool' war, ist eindeutig vorbei. :-D

Kommentar von DerPhilosophh ,

Es ist mega sinnlos also, soso...Du meinst also, dass Rauchen absolut keine Vorteile hat, ja ? Na dann erklär mir mal, a) wieso Leute dann rauchen, wenn es doch ganz klar nur Nachteile hat und b) wieso du ihn von deiner bescheidenen persönlichen Meinung uuuunbedingt überzeugen willst ? ;)

Kommentar von CundM9876 ,

Meiner Meinung nach hat es NUR Nachteile. Es stinkt, es kostet viel, es ist unappetitlich, SINNLOS einfach ! :-D

Leute rauchen, weil sie als kleine unwissende Kinder angefangen haben, oder durch Stress etc weil sie keinen anderen Weg gefunden haben. Aber es gibt immer einen anderen Weg sich abzulenken oder sonstiges. Rauchen Schadet außerdem der gesundheit.

Menschen die rauchen, weil es zur Gewohnheit wurde. und sonst nix :-D

Weil es schön wäre, wenn in der heutigen Zeit wieder weniger rauchen würden. Man muss auch so überlegen, man würde es für seine eigenen Kinder auch nicht wollen. Also sollte man schon jetzt ein Vorbild für sie sein. Später kannst du deinen Kindern dann erzählen, 'Papa/Mama war nicht so dumm wie die anderen.' ;-D

Kommentar von DerPhilosophh ,

das ergibt keinen Sinn. Wieso hat man dann als "unwissendes Kind" angefangen zu rauchen ? "Ey Kollege, lass mal rauchen ! Ist zwar sche**e und bringt mir nichts, aber trotzdem, lass es uns machen!" ?? Da muss schon ne (positive, Spaß machende) Motivation dahinter stecken, um zu rauchen, oder ?

Außerdem ist "gut" oder "schlecht" Meinungssache. D.h. ich finde, Rauchen ist gut.

Kommentar von CundM9876 ,

Wie kann man rauchen gut finden bist du denn von allen guten Geistern verlassen? Vielleicht gibt es dir ein gutes Gefühl, aber das, was es anrichtet in deinem Körper, ist es definitiv nicht wert.

Kommentar von sojosa ,

Diese Argumentation ist genauso dumm wie das Rauchen.

Kommentar von SeifenkistenBOB ,

Ich hoffe, das ist ironisch gemeint..

Die Vorteile gibt es noch mit den ersten paar Kippen meist im Jugendalter: "Stressabbau", beruhigend, Reiz des Verbotenen, Gruppenzugehörigkeit, etc..

Was danach kommt, ist nur noch die Befriedigung einer Sucht. Unmittelbar betrachtet ist es natürlich ein Vorteil: "Erstmal eine rauchen, dann gehts mir besser!". Großräumiger betrachtet hat man damit aber nur einen Nachteil für sich selbst geschaffen, nämlich das starke, nicht unterdrückbare Verlangen, das man daraufhin mit dem "Vorteil" "Eene rochen" kompensieren muss.

Kommentar von 00Philipp00 ,

Hat mit Jugendalter nichts zu tun. Mein Cousin hat mit 26 sogar noch angefangen zu rauchen, als er ne Freundin kennen lernte, die auch rauchte. Und ein Arbeitskollege (jetzt Mitte 50) hat mir gegenüber auch schon offenbart, dass er erst um die 30 damit anfing - er hatte damals einen Jobwechsel, der sich als äußerst stressig entpuppte, und er hat die Zigaretten zur Stressbewältigung genommen.

Gibt also auch Erwachsene, die damit anfangen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community