Frage von Frege46789, 447

Rauchen aufgehört und nun Atemnot?

Hallo zusammen. Kann mir das oben kurz genannte Jemand erklären? Nach fast 13 Jahren hab ich mich recht spontan vor 8 Tagen gegen das Rauchen entschieden. Das Rauchen an sich zu lassen ist okay (in Ausnahmefällen helf ich mir mit meiner E-Zigarette) Aber ich habe seit gestern echt Probleme Luft zu bekommen. Besonders nachts. Da werde ich schon mal wach und muss mich echt aufsetzen. Weiß da jemand Rat? Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Gibt es Möglichkeiten dagegen vorzugehen oder reinigt sich da gerade tatsächlich schon die Lunge? Wenn ja, wie kann ich dabei helfen?

Besten Dank für jeden Rat :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BigGGMML, 378

Nach 8 Tagen sollte das Nikotin aus deinen Blut raus sein. Das Ding ist einfach, dass dein Körper sein verlangen danach nicht stillen kann und dadurch Symptome vortäuscht bzw. welche hat. Natürlich "reinigt" sich die Lunge schon. Sie probiert immer gegen Schadstoffe anzuknüpfen, allerdings bekommt Sie jetzt (weil du aufgehört hast) nicht mehr soviel Schadstoffe nachgeschoben.

Gute Entscheidung (muss ich auch noch machen) und viel Durchhaltevermögen wünsche ich dir !

Kommentar von Frege46789 ,

Danke schon mal :) 

Und dadurch das Schadstoffe fehlen rebelliert sie jetzt, versteh ich dich richtig? 

Kommentar von BigGGMML ,

Ja, dein Körper brauch es. Als ich damals 1 Jahr aufgehört habe hatte ich anfangs extreme Halsschmerzen und alles (Schleimauswurf hatte ich aber schon beim Rauchen) erst ging es bergab aber danach ging es mir viel besser. Hab leider wieder angefangen.

Kommentar von Frege46789 ,

Unter uns, ist auch nicht mein erster Versuch. Aber oft hab ich mir immer eingeredet: Eine am Abend kann man sich gönnen. Dieses Mal hab ich aber ein ganz anderes Gefühl. Viele aus dem Bekanntenkreis haben aufgehört, da denk ich mir: Was die packen, pack ich doch auch.

Kommentar von BigGGMML ,

Ja, Abends immer eine und dann fängt es wieder an. ^^

Naja, ja du packst das schon, ich glaub an dich. auch wenn wir uns nicht kennen kommst du mir sehr sympathisch und Willen-stark rüber ;-)

Kommentar von Frege46789 ,

Danke, immer gut zu hören dass man mit gemacht bekommt :) 

Wenn du willst packst du das auch, da bin ich sicher 

Antwort
von user8787, 330

Ich denke auch das gehört zum Nikotinenzug dazu. 

Sinn macht es sich mal durchchecken zu lassen. Ich nehme mal an du hast recht früh mit dem rauchen angefangen, hierbei ist das Risiko nochmal deutlich erhöht.

Antwort
von RoentgenXRay, 304

Durch das Rauchen bildet die Lunge über die Jahre vermehrt Sekret um die Partikel zu binden und ausscheiden (abhusten) zu können. Nun fehlt der Rauch aber die Lunge bildet aus Gewohnheit weiter mehr Sekret. Dieses lagert sich nun ab, verringert den Querschnitt der Atemwege. Die Resistance steigt, du benötigst mehr Kraft zum Atmen. Da die Flimmerhärchen durchs Rauchen abgestorben sind können sie das Sekret nicht nach außen transportieren. Mit der Zeit vermindert sich aber die Sekretbildung wieder und teilweise wachsen die Flimmerhärchen nach.

Antwort
von Hoonicorn, 318

Deine Lunge reinigt sich... Der ganze Dreck wird jetzt gebündelt und raus geschmissen. Das bündeln funktioniert mit ner Art Schleim und der braucht auch Platz.. Je versteckter deine Lunge is desto mehr "Schleim" ... Ich hab vor 3 monaten nach 16 Jahren aufgehört (bin erst 26) und hatte nach der ersten Woche ähnliche Probleme. Heute rauche ich E-Zigarette 99,5 VG ohne Nikotin aber nur because coulds :) ich liebe es aus Ringen nen Jellyfish zu machen, sie zu schieben und n bisschen zu tricksen aber ich mache das nich aus sucht sondern aus Spaß... Kann auch sein dass die E mal paar Tage unbeachtet da steht

Kommentar von Frege46789 ,

Glückwunsch zu den drei Monaten :) hoffe du ziehst es weiter durch 👍🏻

Kommentar von Hoonicorn ,

verdreckter* ... thx auto"korrektur", dass du aus richtigem falsches machst

Kommentar von Hoonicorn ,

hab absolut kein verlangen mehr.. hab erst vor ein paar tagen ne Kippe von meiner mum bekommen.. beim an machen hat die schon sch.... geschmeckt und nachm 1. Zug hab ich würgereiz bekommen... direkt wieder aus gemacht

Kommentar von Frege46789 ,

Verlangen ist auch nicht da, ich tu mich nur bei Gewohnheiten schwer. Im Stau zB hab ich früher gerne geraucht

Kommentar von Hoonicorn ,

ja ich auch aber dann musst du einfach was anderes machen... mukke aufdrehn und lauthals mitgröhlen... auch wenn sichs sch.... anhört..m f*ck it... besser als rauchen :D

Kommentar von Frege46789 ,

So dämliches es klingt, ich klickere mit dem Kulli rum^^ Hände beschäftigt und es geht besser 

Kommentar von Hoonicorn ,

das hab ich mir schnell abgewöhnen müssen weils in der Arbeit jeden gestört hat wenn von meiner Seite den ganzen Tag nur "klick klick klick klick" kommt... wenn du Hände UND Mund beschäftigen musst dann trink einen schluck Wasser

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten