Frage von Matthias2411, 1.028

Rauchen aufgehört, ständig verschleimt, Lungenkrebs?

Hallo zusammen,

hätte da nochmal ne frage weil es mir keine Ruhe lässt.

Kurz zu mir bin 28. männlich, spiele Fußball. Ich habe ca. seit meinem 13. Lebensjahr geraucht, anfangs nicht viel wurde aber immer mehr.

das letzte Jahr habe ich viel geraucht zwar nicht jeden Tag (auch mal gar nicht) dafür am Wochenende umso mehr. Die letzten 2 Monate probiere ich das Rauchen aufzuhören was nicht immer klappte. Momentan bin ich fest entschlossen und werde es auch schaffen. Ich rauche jetzt seit 4 Tagen nicht mehr.

So jetzt zu meinen Fragen.

Ich habe immer starke Rückenschmerzen, vor allem das linke Schulterblatt brennt oft, und auch nachts habe ich leichte Atemnot (beim Sport merke ich nichts).

Seit dem ich jetzt nicht mehr rauche (4 Tage) bin ich stark verschleimt (wie Frosch im Hals), muss mich ständig räuspern und abhusten, es ist so ein braun, gelber dicker Schleim.

Ich habe jetzt Angst das ich Lungenkrebs habe. War schon beim Arzt der hat vor 3 Monaten Blutbild gemacht ok, Langzeit EKG ok, Kardiologe Herzultraschall ok, Belastungs-EKG ok, Lungenfunktionstest ok, Lunge abgehorcht ok. Irgendwie traue ich meinen Arzt nicht da er nur meinte für mein Alter wäre es unwahrscheinlich Lungenkrebs zu haben. Reicht das?

Was soll ich tun??

Antwort
von Miramar1234, 883

Nur weil Du eine Erkältung,maximal eine Bronchitis hast,und Gelegenheitsraucher bist,mußt Dir keine Sorgen machen und Dir die Bilder aus den Schulfilmchen vor Augen führen.) Deine Rückenschmerzen,Schulter/ Schulterblatt würde ich aber einmal bei einem Spezialisten abklären lassen.Ich rate Dir zum Saunieren,vor allem Dampfbad und regelmäßigem Schwimmen.Zum Rauchen abgewöhnen würde ich mir ein paar Tage suchen,wo Du zu Hause sein kannst und keine Verpflichtungen hast.Kauf Dir Nikotinkaugummi und Pflaster.Dann wirf morgends alles weg,was Dich an Zigaretten erinnert.Ascher,Feuerzeuge,etc.Viel Kräuterteee trinken wird Dir helfen,die ersten Entzugserscheiunungen abzumildern,wie auch das Abhusten Deines Schleimes.Du bist kerngesund.Viel schlimmer wäre es,wenn der Schleim festsitzen würde! Beste Grüße

Antwort
von TheAllisons, 729

Das sind typische Entzugserscheinungen, du wirst eine harte Zeit durchmachen, aber du musst jetzt dranbleiben, es geht um deine Gesundheit. Und wenn der Arzt nicht gefunden hat, dann kannst du das auch glauben, denn sonst hätte er es dir sicher gesagt, denn da wäre dringender Handlungsbedarf und eine sofortige Behandlung notwendig. Alles Gute

Antwort
von blackforestlady, 625

Dann solltest Du mal zu einem Lungenspezialisten hin um die Lunge röntgen zu lassen. Das klingt nicht gut und das solltest Du abklären lassen. Du kannst auch als Mann Brustkrebs bekommen und sicher kannst Du in diesem Alter Lungenkrebs bekommen. 

Antwort
von machhehniker, 660

Darüber brauchst Du Dir absolut keine Gedanken machen. So ziemlich Jeder den ich kenne der mit Rauchen aufgehört hat, mich eingeschlossen, hat erst da richtig heftige Hustanfälle bekommen.

Scheinbar setzt sich während man regelmässig raucht eine Menge Dreck in der Luftröhre ab das wegen dem Dunst dazu auch schön festgeklebt wird. Hört man auf zu rauchen kommt kein "Kleber" nach, der Körper baut das ab, der Dreck kommt zum Vorschein und der Körper macht was es mit Verunreinigungen in den Atemwegen macht. Es wird in Schleim gebunden und ausgehustet, vorwiegend morgens beginnt der Tag gern damit zunächst Frösche auszuhusten.

Rückenschmerzen usw kommen da auch gern dazu.

Antwort
von Schwoaze, 533

Da kannst Du mal sehen, wieviel Dreck Du Deinen Innereien zugemutet hast! Das muss jetzt alles raus!

Abgesehen davon hast Du wahrscheinlich ein kleines Problem mit der Wirbelsäule.  Wenn Du einen guten Chiropraktiker kennst, lass Dich mal durchkneten.

Antwort
von pilot350, 530

jetzt löst sich das ab was Du in der Lunge hast.

Antwort
von Herb3472, 498

Mach Dich nicht verrückt! Dass Du jetzt einmal den ganzen Dreck abhustest, den Du mit dem Rauchen inhaliert hast, ist normal, wenn man mit dem Rauchen aufhört.

Lungenkrebs spürt man nicht, der tut nicht weh. Und wenn der Lungenarzt schon festgestellt hat, dass alles in Ordnung ist, was willst Du noch mehr?

Antwort
von Menuett, 463

Das Husten gehört zum Aufhören dazu, ist normal.

Antwort
von MarcusAurelius1, 487

Dann geh nochmal hin und sage Du möchtest es genau untersucht haben. Musst Du aber wohl selber zahlen, da Vorsorgeuntersuchungen mit 28 die Krankenkassen nicht bezahlen.
Krebs wird es wohl nicht sein.

Antwort
von Abuterfas, 383

Guten Morgen!

Ich weiß leider nicht, was Du Dir hier erhoffst. Möchtest Du hören: "Du hast keinen Lungenkrebs!"?

Ok, Du hast keinen Lungenkrebs. Kannst Du Dir sicher sein, das Du keinen hast, nur weil Dir vollkommen unbekannte Leute das sagen? Wir kennen weder Dich, noch Deine Krankengeschichte, noch wird hier irgendwer ohne diese Informationen eine 100 prozentige Aussage treffen wollen oder können.

Wenn Du Deinem Arzt nicht vertraust, dann geh zu einem anderen.

Gruß

Antwort
von glittersand, 454

Dann geh nochmal zu einem anderen Arzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community