Rauchen aufgehört, aber trozdem zwischendurch eine rauchen, geht das?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Er belügt sich und alle anderen, rauchen aufhören heißt gar keine mehr zu rauchen. Alles andere ist rauchen, egal ob 1 oder mehrere am Tag oder Woche. Er sucht nach Ausreden um sich zu rechtfertigen, was ihm offensichtlich nicht gelingt, nämlich ganz aufzuhören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt mir bekannt vor.

Für ihn gibt es eigentlich nur die Alternative: Konsequent ganz aufhören oder weiterrauchen.

Sonst kommen die Gelegenheiten immer öfters und bald ist alles so, wie es vorher war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich als Ex-Raucher sag mal so: Entweder man hört auf und zwar ganz oder lässt es gleich bleiben, einem trockenen Alki stellt man auch nich mal ein Bier zwischendurch hin.

Also ich sag klar ganz oder gar nicht, alles dazwischen ist Selbstbetrug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde von Kettenraucher auf Nichtraucher Schwachsinn... Konsum langsam runterfahren, dann gehts einfacher.... So hab ichs mit nem Kumpel wärend der Fastenzeit auch gemacht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder ganz oder garnicht! Alles Kopfsache! Ich muss gestehen, viele Fehlversuche hinter mir zu haben, beschämend. Erst eine.....

Nur Willensstärke entscheidet, ob Du stärker bist als die Sucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung