Frage von XxHashtagxX, 62

Rauchen Aufgeben zum Jahreswechsel?

Hallo an alle,

Ich spiele mit dem Gedanken zu Silvester, also zum Jahreswechsel das Rauchen aufzugeben. Der Wille ist da, Teils aber auch nicht. Ich bin mir nichts sicher ob ich das packe, aber irgendwie möchte ich schon Aufhören. Die Nebenwirkungen und Folgen sind bedenklich! Wann soll ich die letzte Zigarette Rauchen? Habt ihr ein paar Tipps wie ich das besser schaffen könnte? Erfahrungen?

Vielen Dank und nette Grüße

Antwort
von whabifan, 29

Mit dem Rauchen aufhören braucht Vorbereitung. Besonders die 4 bis 5 ersten Tage solltest du planen. Sprich sorg dafür dass du Aktivitäten hast, am besten ohne zu viel Stress. Sport, Kino, schwimmen.... Dinge die dir halt Spass bereiten und dich ablenken. Ansonsten sorg dafür dass genug Essen im Haus ist, kauf Gemüse, koch ausgiebig. Mach Spaziergänge usw. Versuch vielleicht neue Aktivitäten die du so mit deinem neuen Leben verknüpfen kannst zu finden. Fixier dir einen Tag im Kalender an dem du aufhören willst. Das sollte am besten ein Tag sein der dir noch ein bisschen Zeit lässt. Ideal sind 2 bis 4 Wochen. Und dann bereitest du dich darauf vor. 

Silvester finde ich übrigens eher unpraktisch um aufzuhören. Ich habs auch mal versucht und ich habe vielleicht eine Stunde durchgehalten. Das Problem bei Silvester ist, die Leute wollen um Mitternach aufhören zu rauchen. Um die Zeit bist du aber mitten in einer Party, es wird getrunken, gefeiert, getanzt und da willst du beginnen mit dem Rauchen aufzuhören? Denn mit dem Rauchen aufhören erfodert Konzentration und Fokussierung. Und die hast du in der Regel an dem Abend nicht. 

Expertenantwort
von RayAnderson, Community-Experte für Genuss, e-zigarette, rauchen, 14

Hallo,

zu Silvester das Rauchen aufzugeben ist zwar ein guter Vorsatz, aus Erfahrung kann ich Dir berichten, dass der nicht lange anhält.

Um mit dem Rauchen aufzuhören bedarf es vor allem eines, einen festen Willen und das Bewusstsein, etwas ändern zu wollen/müssen.

Wenn Du wirklich aufhören möchtest, dann beende es an irgendeinem Tag, nicht zu Silvester.

Es gibt jedoch einen wesentlich einfacheren und erfolgreicheren Weg.

Du könntest erstmal umsteigen auf E-Zigaretten. E-Zigaretten sind nachweislich zu ca. 95% weniger schädlich, als herkömmliche Zigaretten.

Das besagt eine Studie vom britischen Gesundheitsministerium. Sie lief über ca. 2 Jahre und hat es wissenschaftlich analysiert.

Für viele Raucher ist es ein Umstieg zum Ausstieg. Bei E-Zigaretten fallen sämtliche krebserregende Stoffe weg. Es gibt die Flut an Zusatzstoffen nicht, wie bei den herkömmlichen Zigaretten.

Ein wesentlicher Unterschied ist es, dass beim dampfen von E-Zigaretten kein Verbrennungsvorgang stattfindet, sie werden gedampft, nicht geraucht. Es ist der Verbrennungsvorgang, der die meisten der sehr schädlichen und krebserregenden Stoffe erzeugt.

Nikotin in Reinform ist nur sehr wenig suchtgefährdend. Das ist nachgewiesen und unbestritten. Erst der Cocktail der Zusatzstoffe, bei herkömmlichen Zigaretten, erwirkt bei Nikotin dieses extreme Suchtpotential.

Deswegen ist es für viele ein Umstieg zu einem späteren Ausstieg.

Es gibt zwei Punkte, die beachtet werden sollten, dann ist ein Umstieg einfach und in der Regel erfolgreich. Das vollzieht sich stressfrei, denn die Entzugserscheinungen fallen weg.

Als letztes.... Dampfen mit E-Zigaretten ist wesentlich günstiger als Zigaretten rauchen.

Darüber solltest Du nachdenken.

Bei Fragen einfach melden.

Gruß, RayAnderson  😏

Antwort
von matmatmat, 24

Hör doch einfach jetzt schon mal auf. Jetzt gleich. Zigaretten verschenken und gut ist. Wenn Du dann eins, zwei mal Rückfällig wirst bist Du trotzdem für das neue Jahr schon auf dem richtigen Weg und schaffst es dann im Januar eher wirklich ganz aufzuhören :-D

Viel Erfolg!


Antwort
von Blueberry1201, 19

Ich würde jetzt schon langsam anfangen weniger zu rauchen, damit du zum Jahreswechsel ganz aufhören kannst, denn ein radikaler Wechsel ist ziemlich schwer. Am besten machst dir jede Woche ein Ziel, wie viel du maximal rauchen darfst und jede Woche darfst du ein bisschen weniger rauchen. Wenn du die Ziele gut setzt, kannst du zum Jahreswechsel gut mit dem Rauchen aufhören.

Antwort
von Helmi123, 13

Ich habe den Umstieg auf die e-Zigarette von einem Tag auf den anderen geschafft.

Das Datum war der 16. Mai 2015. Das Datum ist zufällig, da waren meine Kippen, die ich immer in Tschechien kaufte, alle.

Probiere doch mal vor Silvester eine e-Zigarette aus (keine Einweg!). Es muss ja keine teure sein. Ist sie etwas für Dich, schaffe Dir noch eine zweite an, damit Du immer Ersatz hast.

Mit etwas Willen kannst Du damit das Rauchen einfach beenden.

Ich drück schon mal alle Daumen, die ich habe. :)


Antwort
von LittleMac1976, 30

Wenn der Wille wirklich da wäre, würdest du jetzt und sofort aufhören und nicht erst 2 Monate in der Zukunft.

Also, wenn du es wirklich willst, entweder radikal sofort und wenn du das nicht kannst, dann eben langsam jeden Tag weniger, bis du bei Null bist

Antwort
von HawkeyeDZoro, 28

Vorsätze zum Jahreswechsel werden meist nicht eingehalten. Wenn du aufhören willst, hör auf. Ich bin selber Raucher und will nicht aufhören. Wenn ich aufhöre(n will), brauche ich einen Grund und der muss wirklich gut sein.

Kommentar von sabbelist ,

Rauchen tötet. Ist das kein guter Grund?

Kommentar von HawkeyeDZoro ,

:P ich hab letztens eine Schachtel Zigaretten gekauft. Da stand drauf, dass sie mich tötet. Bin sie umtauschen gegangen und hab mir eine gekauft, die andere tötet. Viel gescheiter :D

Ich bin Genussraucher ;) und wenn ich mal aufhöre, dann brauche ich entweder die richtige Frau, die auch aufhören möchte und mit der ich das gemeinsam machen kann. Die richtige Frau die nicht raucht und mich zum aufhören bewegt oder die richtige Frau die schwanger wird von mir :P

Sonst hör ich nicht auf

Antwort
von Goson, 18

warum aufschieben bis zum Jahreswechsel? Beginne doch einfach JETZT! Wenn du dir die nächste Fluppe anstecken willst, dann schnapp dir einen Apfel oder ein Stück Obst - als Alternative. Ablenken ist die Devise. Dort verkehren, wo nicht gequalmt wird, damit man nicht ständig daran erinnert wird. Ist nur die ersten paar Tage schwierig, doch wenn es im Kopf erst präsent ist "ich versuch es einfach weiter, bis hier hin habe ich es schon geschafft" dann wird es gut. Selbst wenn man nach längerer Zeit wieder anfängt danken es einem die Lunge und die Bronchien für die Auszeit! Ach ja, und man bemerkt: das Riech- und Geschmacksorgan funktioniert wieder prächtig! Jaaaa und deine Geldbörse bleibt länger prall gefüllt ;;))Versuch es doch mal.

Antwort
von Wurstischnurri, 10

Sich ein bedeutungsvolles Datum vornehmen kann anspornen. Ich habe auch mal eine Sucht aufgegeben zum neuen Jahr. Allerdings habe ich diese in der Silvesternacht absichtlich so heftig ausgelebt und übertrieben, daß ich im neuen Jahr nichts mehr davon sehen wollte.

Zigaretten habe ich später von heute auf morgen weggelassen. Alles muss weg, Aschenbecher, Vorräte, Feuerzeuge, soziale Erwartungen/Gewohnheiten, der Geruch in Klamotten usw. Manches ist vielleicht schade los zu lassen, aber es geht auch ohne all das weiter.

Antwort
von Glueckskeks01, 21

Mit dem Rauchen aufzuhören ist super, aber warum an Silvester? Ich habe das zum 1. Mai gemacht und es vorher allen erzählt. Das setzt einen selber unter Druck und man möchte ja nicht dumm dastehen. Hat funktioniert. War aber wirklich sehr schwer. Man muss es schon wirklich wollen. Viel Glück!

Antwort
von sabbelist, 18

Warum an Silvester? Hör jetzt auf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community