Frage von JesseBlasphemy, 120

Ratte verletzt,dreht durch. Einschläfern?

Also meine Ratte (Chimi,6 Monate,männlich,einseitig blind,Einzelratte da er sich nicht mit anderen versteht,bissig) Ist am Dienstag irgendwie aus dem Käfig entkommen und als ich sie wieder gefunden habe fehlten hinten 5 Krallen, vorne 1.Ich weiß nicht wie sie das geschafft hat aber alles hatte geblutet. So und seit ein paar Tagen hat sie ständige Anfälle.Sie bewegt sich sonst kaum,nichtmal zum Fressen doch dann rennt sie plötzlich nach unten springt/rennt gegen die Wände des Käfigs bis er oben ist (Ca 10 Sekunden) und dann bleibt er erstmal Minuten regungslos liegen und der verletze Fuß blutet wieder.. Was soll ich jetzt tun? Ich dachte ich kann das mit dem Fuß alleine hinbekommen aber jetzt die Anfälle (schon vorm abhauen) Was könnte das sein? Zum Tierarzt will ich heute.. Aber gibt's da überhaupt noch Hoffnung?

Antwort
von FrozenSoul234, 83

In Zukunft bei so etwas gleich zum Tierarzt gehen. Wenn ein Mensch fünf Fingerkuppen verliert, würde das ja auch nicht von selbst heilen. Ich hatte schon öfter Ratten denen ein paar Krallen gefehlt haben, dass ist zwar nicht schön für die Ratte aber leben können sie damit durchaus sobald sie sich daran gewöhNt haben. Nur kann es sein das sich bei deiner Ratte die Verletzungen entzündet haben, wenn du die Wunden unbersorgt gelassen hast. Das kann dann natürlich tödliche Folgen haben.

Kommentar von JesseBlasphemy ,

Ich wäre auch direkt zum Tierarzt nur das Problem ist ich bin minderjährig und mein Vater meinte das Schlangenfutter braucht das nicht,

Heute geh ich aufjeden..nur halt erst zur Schule und ich wohne auch zu weit weg vom nächsten Tierarzt und Eltern sind nicht da deshalb konnte ich nicht..

Es geht mir auch eher um die Anfälle..meine anderen Ratten hatten auch bereits Krallen verloren und da ich da mittlerweile alles für Zuhause habe dachte ich ich bekomme das hin..

Kommentar von FrozenSoul234 ,

Du kennst doch sicher das Sprichwort "die Wände hochgehe vor Schmerzen" deine Ratte hat viel Blut verloren und ihr geht es nicht gut das d erklÄrt ihr Verhalten. Ich mache dir keine wegen deinen Umständen keine Vorwürfe, aber wenn ein Tier so viele Krallen (sehr gut durchblutete Körperstellen) verliert muss man so schnell wie möglich zum Tierarzt. 

Antwort
von Prengel, 54

Müde ist sie warhscheinlich deshalb, weil sie seit Tagen Blut verliert. Und Schmerzen hat sie sehr wahrscheinlich auch, was das Verhalten erklärt.
Immer schön nachdenken, was man selber in so einer Situation macht, wenn man z.B. durch ne Verletzung nen ½ Liter Blut verliert. ;)
Also los!

Kommentar von JesseBlasphemy ,

Ich geh direkt nach der Schule! 

Nur die Anfälle machen mir Bedenken..

Antwort
von ghasib, 69

Warum bist du nicht gleich zum Tierarzt. Also wenn eins meiner Kaninchen sich komisch verhält warte ich nicht und frage auch hier nicht. Ich geh zum Tierarzt. Das sollte normal so sein

Kommentar von JesseBlasphemy ,

Ich bin minderjährig,nicht mobil und wohne weit weg vom nächsten Tierarzt..

Mein Vater wollte aufkeinen hin da er meint das wird,aber ich will hin,heute geh ich auch..nur es ging mir eher drum ob ich mir noch Hoffnung machen kann sie wieder mitzunehmen..einfach durch die Anfälle..

Und noch eine Frage wie sieht das aus? Bissige Tiere wie wird das da gemacht beim Tierarzt

Antwort
von Nirakeni, 33

Das ist ja furchtbar. Dein Vater sollte sie töten, ERLÖSEN. "Quäle nie ein Tier zum Scherz, denn es fühlt wie du den Schmerz." Das ist ein allgemeiner Spruch, nimm es nicht persönlich.

Kommentar von crattie ,

Der Vater? Der sollte so etwas bestimmt nicht machen. Ein Tierarzt kann genauer beurteilen, ob er dem Tier noch helfen kann oder nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten