Frage von Merlinshinyuke, 164

Ratte schreit aus tiefster Seele?

Hallo, Ich hab vor kurzem eine Ratte aus einer nicht wirklich Art gerechter Haltung gekauft, weil sie mir Leid tat. Laut Angaben des Verkäufers ist die Ratte etwa 1 Jahr alt. Ich hab sie natürlich mit genommen, weil ich Ratten über alles Liebe und bisher jedes Tier zahm bekommen habe. Diese Ratte ist allerdings mein härtester Fall. Ich hol meine Ratten täglich für mehrere Stunden zu mir raus, aber diese Ratte schreit und quikt schon bei der kleinsten Berührung. Als ich sie dann zu mir auf den schoss geholt habe, hat der kleine so hart geschrien, als würde er am Spieß sein oder gleich getötet werden. Ich hab sowas noch nie von einer Ratte gehört. Dieser Sound ist einfach so unfassbar ekelhaft, es tut mir richtig weh sie so schreien zu hören. Dazu beißt die Ratte auch richtig krass. Ich hab mehrere richtig krasse Fleisch wunden am Arm weil der süße heftig rein gebissen hat. So, eigentlich kenn ich mich mit Ratten aus, denn meine anderen Ratten haben ein ganz anderes verhalten und kommen direkt raus, wenn ich ihren Namen ruf. Ich vermute, dass diese Ratte entweder aufs übelste misshandelt wurde oder diverse andere Dinge durch gemacht hat. Was meint Ihr? Kann mir jemand ein Tipp geben oder deuten worauf das hinaus läuft?

Antwort
von skogen, 85

Hast du das Tier schonmal vom Tierarzt begutachten lassen? Vielleicht ist es auch körperlich krank?

Vergesellschaften solltest du es noch nicht! Lass es sich erstmal einige Wochen, an die artgerechte Haltung gewöhnen, an dich gewöhnen. Auch nicht rausnehmen oder anfassen, wenn es nicht nötig ist. Allgemein tatscht man Tiere nicht an, wenn sie nicht von sich aus auf dich zukommen. Unnötiger Körperkontakt = unnötiger Stress.

(Hatte auch mal Ratten, aber) Ich vergesellschafte ab und an mental kranke Kaninchen und Meerschweinchen, die echt... gehalten worden sind. Die brauchen meist erstmal ihre Zeit, sich überhaupt an die artgerechte Haltung, das frische Futter,... und uns zu gewöhnen, und ggf an den Geruch der anderen (wenn die Tierchen sehr früh in Einzelhaltung gegeben wurden, hilft das), bevor ich sie auf neutralen Boden vergesellschaften kann. Man muss Ihnen ja erstmal klar machen, dass sie nicht mehr in Gefahr sind und man kein Raubtier ist.

Am besten recherchierst du nochmal ein bisschen zur Haltung, Verhaltensweisen und Körpersprache.

Antwort
von Dackodil, 37

Mein Gott, ist es so schwer, das Tier in Ruhe zu lassen, wenn du schon spürst ,daß das Tier Todesangst hat?
Wie oft willst du diesen Schrei noch provozieren.

Also laß sie zur Ruhe kommen. Vielleicht gibt sie dir als Mensch nochmal eine Chance, vielleicht auch nicht. Dann freu dich einfach drüber, daß du das Tier aus einem unerträglichen Leben befreien konntest.

Es kann sehr beglückend sein, zu sehen, wie sich so ein Tier entfalten kann - auch ohne es ständig anzufassen.

Kommentar von Merlinshinyuke ,

Wer zum Geier hat gesagt, dass den kleinen Quäle? übertreib mal nicht so!

Kommentar von Dackodil ,

Die Quälerei hat beim Vorbesitzer stattgefunden, daß habe ich schon verstanden.

Wenn du das Tier aber nun zum Kontakt zwingst, obwohl es durch sein Schreien sehr deutlich zum Ausdruck bringt, daß das Todesangst auslöst, ist das ebenso Quälerei.
Ich denke du wolltest das Tier retten?

Antwort
von Iwillshowyou, 82

Du solltest die Ratte erstmal nicht mehr hoch nehmen.Bau Ihr einen Ausstieg damit sie selbstständig raus kommen kann.

Dann heisst es Geduld, Geduld, Geduld.

Du musst warten bis die Ratte auf dich zu kommt. Sie muss Vertrauen zu Dir aufbauen.

Du darfst sie nicht streicheln, festhalten oder hochheben. Alles was Sie gut macht sollte von Dir belohnt werden (am besten nicht mit der Hand, sondern mit einer langen Pinzette oder ähnlichem). Irgendwann wird Sie näher kommen. Vielleicht auch freiwillig auf Deine Hand gehen. Auch dann darfst Du sie nicht festhalten. Alles in kleinen Schritten.

Es kann sehr lange dauern. Ich hoffe Du lässt Ihr die Zeit.

Viel Glück und viel Geduld

Kommentar von Merlinshinyuke ,

Natürlich tu ich das. :) so ging ich bei meiner anderen süßen auch vor. Mittlerweile kommt sie von selbst raus zu mir

Antwort
von gartenkrot, 61

Wenn sie misshandelt wurde und sie keinen Tierarzt gesehen hat könnte das schreien vom schmerz kommen. Nicht anfassen fürs erste sondern gut zureden und warten bis sie von selber zutraulich wird wäre das beste für das Tier und dich.

Antwort
von dani123231, 59

Ist schon sehr komisch, das er nach 1 Jahr so drauf ist.

Meine Ratte war in der Anfangszeit genauso, jedes mal wie am spieß gequischt,.
Ich hab ihn jeden tag aus der Hand gefüttert, und ihn nicht rausgeholt, sondern das türchen offen gelassen, und ganz vorsichtig kontakt aufgebaut, jetzt sind schon ein paar monate vergangen, und er hat keine angst mehr (:
Einfach nur abwarten, und ihn mit der hand futter geben :D

Antwort
von Kochamcie2710, 76

Das arme Tier.. das hört sich wirklich nach misshandlung an. Ich denke sie hat Panik. Es braucht einfach viel Zeit bis sie merkt das man ihr nichts mehr tut. In der ersten Zeit würde ich sie nicht zuu oft rausholen also natürlich sollte sie mal auslaufen aber erstmal sollte sie sich an die neue Umgebung gewöhnen. Mit der Zeit sollte es besser werden und falls nicht es gibt Tierpsychologen ob es das bei Ratten gibt weis ich allerdings nicht.

Antwort
von neununddrei, 50

Ist es eventuell eine Mischling mit einer wilden Ratte?
Ich würde der Ratte Zeit geben dich kennenzulernen.
Dh. nicht auf den Schoß setzen sondern erstmal Blick und langsam Handkontakt.

Ich empfehle dir ein Forum -> ratteneck.eu
Dort gibt's viel Infos und in deinem speziellen Fall bestimmt den richtigen Ansprechpartner!

Ich wünsche euch viel Glück

Antwort
von oki11, 54

Wenn Du selber nicht die Zeichen dieser Ratte erkennst, dann solltest DU diese gleich wieder abgeben.

Sie schreit und quietscht und beißt weil Sie extreme Panik hat und so wie ich es auch lese warst Du nicht beim TA.

Lass das arme Tier untersuchen und vor allem erst einmal zur Ruhe kommen

Antwort
von Tim774, 45

Es kann sein das die Ratte extreme schmerzen durch Knochenbrüche hat. Wenn sie wirklich gequält wurde, dann könnte es durchaus sein. Am besten du fasst sie nicht mehr an und bringst sie zum Tierarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community