Frage von Liaya, 31

Ratte hatte einen Tumor - Tipps für nach der OP?

Hallo!

Eine meiner Ratten hatte einen Milchleisten Tumor, der heute schon entfernt wurde. Er war noch nicht so groß, deshalb ist es auch nur eine kleine Wunde.

Ich habe gelesen, dass man der Ratte danach möglichst nichts festes gibt, aber sowohl die (relativ) flüssige Malzpaste, als auch ein Stück Gurke und Reis hat sie abgelehnt. Ich werde es später nochmal versuchen und morgen frischen Naturjoghurt kaufen (wurde in dem Artikel verwendet).

Hab den Übergangskäfig nun gerade noch in meinem Zimmer, an der Heizung, sodass sie es wenigstens warm hat (so wie der Arzt es uns gesagt hat), da sie sich nicht auf meinen Schoß, in ein warmes Tuch, legen lassen möchte. Sollte ich sie für diese Nacht noch hier lassen? Der große Käfig steht nämlich in einem separaten Zimmer, und ich soll darauf achten, ob sie in den nächsten Tagen was trinkt... da ich die meiste Zeit in meinem Zimmer bin ist das eigentlich besser. Mir ist es aber leider auch nicht möglich, eine andere Ratte, vielleicht unter Aufsicht für eine Weile dazuzusetzen, da ich (wie in einer anderen Frage bereits erwähnt) nur noch drei besitze.

Könntet ihr mir vielleicht noch ein paar Tipps und Ratschläge geben?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihr Tier. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KleintierExpert, 15

Hallo Liaya, 

Wichtig ist das sie Süße nicht auskühlt, nach einer Operation ist der Kreislauf erstmal im Keller, grade bei einer Injektionsnakose wovon ich ausgehe. Ich verwende gerne Wärmeplatten oder spezielle Wärmelampen, du kannst aber auch ein angewärmtes Wärmekissen reinlegen.

Auch wichtig ist, dass der Krankenkäfig mit sauberen Handtüchern oder Küchenpapier ausgelegt ist, um Infektionen vorzubeugen. Achte stehst darauf, dass sie Ratte sich nicht die Nähte aufreißt, dann das könnte böse enden! Lass ihr aber auf jeden Fall etwas Ruhe!

Viele Ratten verweigern nach einer Operation erstmal das Fressen. Man sollte ihnen daher ganz besondere Leckereien anbieten. Gerne genommen wird z.B. Babybrei oder Aufbaupaste aus der Tube (z.B. Calo-Pet vom Tierarzt, oder Ratti-Vit aus dem Zoofachhandel). Tränke und Napf sollten gut und ohne Anstrengung erreichbar sein. Die Käfigeinrichtung sollte eher spartanisch sein und keine spitzen Ecken oder scharfen Kanten haben, denn durch vieles Klettern können unter Umständen die Nähte aufgehen. 

Wenn die Ratte die nächsten Tage brav bleibt muß man neben der täglichen Käfigreinigung nicht viel beachten. In 4-5 Tagen heilt die Wunde bereits soweit zu, dass man das Tier wieder zu den anderen in den Käfig lassen kann. Nach 10 Tagen kann man vom Tierarzt die Fäden ziehen lassen, außer er hat selbstauflösende verwendet, dann kann man sich diesen Gang zum Arzt sparen. 

Wenn du noch fragen hast kannst du gerne Bescheid sagen!

Ich hoffe ich konnte helfen,

Alles gute und liebe, Kati

Kommentar von Liaya ,

Auch dir danke ich für die lange Antwort. :)

In dem Käfig steht bisher auch nur ein Häuschen, in dem sie schon seit einigen Stunden liegt und schläft, eine Schüssel mit frisch gekochten ungesalzenen Nudeln, und eben die Tränke. Hab gestern Abend mitbekommen, dass sie versucht hat, auf das Haus zu klettern (da dort noch viel Hohlraum liegt), ist aber relativ schnell wieder runter gestiegen. Sollte ich das vielleicht mit einem Handtuch ausfüllen, um sicher zu gehen?

Und wie ist das mit dem großen Käfig: Wenn ich sie nach 5 Tagen wieder zu den anderen setzen möchte, ist das dann schlimm, dass der Käfig mit Streu gefüllt ist, oder sollte ich da auch etwas beachten? Ich würde den davor auch nochmal reinigen.

Kommentar von KleintierExpert ,

Hallo,

wenn du die nach ca. 5 Tagen wieder zurücksetzt solltest du den Käfig vorher reinigen, danach sollte es keine Probleme mehr geben, denn die Wunde sollte gut verheilt sein. 

Ich denke nicht, dass du noch ein Handtuch und Häuschen pcken solltest, denn Ratten sind schlau und ich denke dir hat es verstanden.

Achte darauf, dass sie anderen Ratten ihr nicht die Fäden ziehen und wenn das passiert du direkt zum Tierarzt fährst, auch wenn es nach 5 Tagen nicht mehr so schlimm sein sollte.

Ich hoffe das hat deine Fragen beantwortet!

LG Kati

Kommentar von Liaya ,

Vielen Dank!

Antwort
von michelle13080, 14

Hallo:),

Also erstmal bin ich froh, dass sie alles gut überstanden hat:).

Du könntest ihr noch ein paar ohne Salz gekochte Nudeln, zerquetschte Banane, pürierten Apfel oder Babygläschen anbieten. Sie sollte sich jetzt von weichen Sachen und Frischfutter ernähren.

Du solltest auf jeden Fall eine Woche lang auf Streu verzichten und lieber ein paar saubere Küchenpapiere und Handtücher in den Käfig legen. Es ist auch sehr wichtig, dass sie jetzt viel Ruhe hat.

Der Käfig sollte natürlich entsprechend eingerichtet sein, dass die Ratte nicht klettern kann. Auf den Auslauf muss deine Ratte jetzt auch erstmal für eine Weile verzichten.

Du kannst ihr auch eine Wärmelampe oder Wärmeplatten hinstellen, die aber nur einen Teil des Käfigs bedecken, dass sie die Möglichkeit hat sich von der Wärme zurück zuziehen.

Ein Futter- und Wassernapf sollten gut zu erreichen sein. Besser du benutzt einen Wassernapf und keine Tränke, da es für viele Ratten nach der Operation zu anstrengend ist daraus zu trinken.

Also du solltest den Käfig lieber noch in deinem Zimmer stehen lassen, damit du deine Nase gut im Auge behalten kannst. Du musst gut darauf achten, dass sie sich die Fäden nicht selbst zieht. Aber stelle die Heizung bitte nicht zu hoch!

Kommentar von Liaya ,

Danke erst mal für die Antwort. :)

Hab ihr heute morgen ein paar Nudeln gekocht und reingelegt. Bisher hat sie den ganzen Morgen lang nur geschlafen, bin aber sehr froh, dass sie ihre Ruhe kriegt.

Und keine Sorge, ich achte die ganze Zeit darauf, wie warm es in dem Käfig ist, und lasse regelmäßig Luft drunter. :)

Der Arzt hatte nun gesagt, dass sie nach fünf Tagen wieder zu den anderen dürfte - das würde ich auch gerne machen, weil ich sie ungerne bis zum Fäden ziehen alleine lassen würde. Soll dann in dem Käfig auch kein Streu liegen, oder ist das nur in den ersten paar Tagen?

Kommentar von michelle13080 ,

Ja das ist normal, dass sie viel schläft sie muss sich eben erholen.

Ich würde zur Sicherheit eine Woche lang kein Streu benutzen- lieber zu lange als zu kurz;).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community