Frage von JustDontAskFor, 49

Ratlos, was soll ich tun, es ist so schwierig mit ihr, schluss oder nicht?

Hey ich bin mit meiner Freundin die ich über alles liebe schon seid langer zeit zusammen, anfangs war sie depressiv, nach einer bestimmten Zeit hat sie dann ihre depressionen besiegt, Nun gut, einige zeit später hatte ie durchgehen ein verlangen zu "kiffen", ich war strengstens dagegen, doch am ende ließ ich locker und dachte mir einmal und nie wieder, habe was gekauft und wir haben es zusammen geraucht, Es ist es leider so weit gekommen, dass ich nicht mehr kiffe, doch sie kifft, trinkt und raucht für mich ein absolutes nogo, da sie grade erst 15 ist, sie hat jetzt auch falsche freunde bekommen, die durchgehend kiffen, bricht unsere versprechen und will nichts zugeben bzw, ihre fehler nicht eingestehen, ich liebe sie zwar und sie mich auch sehr doll, was ich deutlich merke, doch ich glaube, dass sie nicht in der lage ist sich zu ändern für mich, da ihr egoismus zu stark ist, es ist sehr traurig doch ich warte schon 6 Monate auf eine verändern und es wird alles nurnoch schlimmer. Soll ich sie aushalten oder nicht? Ich meine vielleicht braucht sie ihre Zeit um zu verstehen wie sie ist und wieso ich schluss gemacht habe, ich habe alles für sie getan und wie es ist plötzlich alleine zu sein, und nur an sich selbst zu denken... Das klingt grade alles bisschen seltsam, aber das ist nun mal meine situation... Vielleicht hat schon jemand sowas ähnliches durchgemacht und kann mir helfen...

Antwort
von dennybub, 23
sonstiges

Ich habe sonstige gewählt, weil in dem Fall wäre ich für eine Auszeit.

Dann merkst du ob du auch ohne deine Freundin auskommst und sie sieht dass es dir ernst ist und überdenkt vielleicht doch noch ihre Kifferei.

Von alleine und vom Aushalten her, wird das nicht besser und ändert sich nie.

Antwort
von Greenteam, 6

also so wie ich das jetzt rausgelesen habe geht es dir mit dieser situation gar nicht gut, du musst jetzt auch mal in erster Linie an dich denken. So macht ihr euch vermutlich gegenseitig kaputt.

Ich kann etwas aus eigener Erfahrung sprechen, ich habe lange Jahre ähnliche Phasen gehabt wie deine Freundin und oft nur an mich selbst gedacht. Wodurch ich auch viele Freunde verloren habe. Mit Glück bleibt es nur bei Weed und Alk, wahrscheinlich ist aber das sie andere Substanzen ausprobieren wird. Und mei´st lässt man sich durch andere nicht davon abhaten. Was wiederrum für dich schlecht ist.

Insoweit es für dich möglich ist wäre es gut den Kontakt nicht ganz abzubrechen, da es ihr ja wahrscheinlich auch nicht immer gut geht, und ihr euch schon lange kennt, es wäre schade eine gefestigte Beziehung verenden zu lassen. Doch ich denke du musst sie zur Zeit einfach ziehen lassen. Vielleicht ist es auch nur eine kurzre Phase, und eventuell könnt/wollt es dann noch einmal versuchen ;)

Alles gute weiterhin


Antwort
von DeathMuffin, 34

Ich würde es einfach nochmal mit ihr versuchen, aber unter bestimmten Voraussetzungen, dann siehst du dir ihr verhalten an, du wirst viel Geduld brauchen, es kann aber auch positiv für euch weiter gehen, du musst aber auch wissen, dass das nur so lange geht bist du merkst, dass du darunter psychisch anfängst zu leidem

Kommentar von JustDontAskFor ,

Das geht schon auf meine Psyche aber ich dachte immer dass es irgendwann mal aufhört aber langsam gebe ich die hoffnung auf, da es ja nur schlimmer wird..

Kommentar von DeathMuffin ,

auch wenns anfangs schwer ist, aber vielleicht ist es dann so einfach besser... Du musst schauen, das du daran nicht zerbrichst... Klar wird es dich anfangs komplett zerreißen sie einfach dann so zu lassen, es einfach zu akzeptieren, dass es keinen Sinn mehr hat... aber mit der Zeit wird es wieder besser

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community