Ratlos nach einstellung von endstufe?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hast du den Brocken per Bi-Wiring angeschlossen? Hört sich nämlich nicht danach an.

Du kannst nämlich jeweils 2 Kanäle brücken und beide Treiber getrennt anschließen.

Falls du den Subwoofer nämlich gebrückt in Reihe angeschlossen hast, kommst du nur auf 1 Ohm pro Kanal und 2 Ohm Impedanz insgesamt. Das verkraftet nicht jede Endstufe. Per Bi-Wiring hättest du jeweils 4 Ohm, und das verkraftet normalerweise jede Endstufe problemlos.

Den Impedanzregler kannst du links liegen lassen, es sei denn, du nutzt den symmetrischen Eingang per Mini-DIN-Anschluss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TfKIronmain
19.04.2016, 02:43

ich habe kanal 1 und 2 gebrückt und damit woofer 1 angeschlossen und kanal 3 und 4 gebrückt und damit woofer 2 angeschlossen also so gebürckt wie es auf der endtstufe abgebildet ist (da wo bridge steht) 

0
Kommentar von scheggomat
19.04.2016, 02:59

Das ist dann doch arg seltsam... An deiner Stelle würde ich die Spulen mal durchmessen, ob sie wirklich (oder annähernd) 4 Ohm haben. Vielleicht ist ja ein Treiber schon abgeraucht.

0
Kommentar von scheggomat
19.04.2016, 03:01

Whoops. Bei meiner Antwort meinte ich natürlich "...gebrückt parallel angeschlossen... "

0
Kommentar von TfKIronmain
19.04.2016, 12:19

daran hab ich auch schon gedacht un mal durchgemessen also kabel vom woofer ab und messgerät an + und - sind ca 4 ohm pro woofer

0

normalerweise gehören da keine brücken rein, wenn man die endstufe gebrückt betreibt. man muss eigendlich einfach nur den plus und den minuspol entsprechend an verschiedenen kanälen anschließen...

wo und wie, das sollte eigendlich auf der endstufe stehen...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Messe bitte mal den Widerstand zur Karosserie beim Minus-Anschluß der Endstufe - vielleicht ist dort (Gurtschrauben) der Kontakt nicht so gut wie vermutet.

2. Steht vielleicht der Gain der Kanäle auf zu hoher Eingangsempfindlichkeit? Dann würde ein starker Vorverstärkerausgang der Headunit schon zu Übersteuern führen. Lies dazu mal Tipps zum Einpegeln.

3. Nicht so extreme Einstellungen beim Bass-Boost nutzen.

4. Wenn du schon nen Powercap da hast dann gönn es der Endstufe auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung