Frage von schokohase1991, 48

Ratenzahlung trotz eidesstattliche Versicherung und kontopfändung?

Hallo . Ich habe bei einem Stromanbieter Schulden in Höhe von über 5000€ gehabt aufgrund falscher Beratung ! Mein Konto wurde nach einiger Zeit gepfändet und damit konnten fast 2000€ schon bezahlt werden . Allerdings bekam ich ein Kind und habe natürlich jetzt viel weniger Geld zur Verfügung . Es kam also nichts mehr über den Pfändungsfreibetrag, also konnten sie nicht mehr pfänden . Nun musste ich vor ein paar Wochen die eidesstattliche Versicherung abgeben . Ich dachte somit wäre die Sache erledigt aber pustekuchen . Heute bekam ich einen Brief von den Rechtsanwalt des stromanbieters, dass ich jeden Monat 50€ zahlen soll . Wenn ich das nicht tue , werden weitere vollstreckunsmaßnahmen vollzogen . Jetzt zu meiner Frage : welche weiteren vollstreckunsmaßnahmen gibt es denn noch ? Die eidesstattliche Versicherung hab ich ja unterschrieben , Konto ist bereits gepfändet , eine Lohnpfändung gibt es nicht , da ich keinen Lohn beziehe und die sachpfändung war auch erfolglos . Ich habe selber kaum Geld zu Verfügung und könnte Ihnen allerhöchstens eine Rate von 10€ anbieten . Ginge das denn auch ? Und wenn sie damit nicht einverstanden sind , was können sie dann noch tun ? Danke und LG

Antwort
von TimmyEF, 35

Lass Dich mal nicht von dem Anwalt unter Druck setzen. Klar ist das der Stromanbieter mal sein Geld haben möchte. Da Du aber jetzt die EV unterschrieben hast, hast Du die Mittellosigkeit an Eides statt abgegeben.
Du kannst diesem "Winkeladvokaten" eine Rate von 10€ anbieten. Die musst Du allerdings dann auch zahlen. Wenn er sich nicht darauf einlässt hat er eben Pech gehabt. Allerdings kommen auch immer Verzugszinsen auf den offenen Betrag.

Kommentar von schokohase1991 ,

Okay ich werde ihnen aufjedenfall den Vorschlag mit den 10€ zusenden . Habe nur Angst , dass irgendwann die Polizei hier steht oder sowas in der Art :-/ 

Kommentar von mepeisen ,

Du brauchst ihm gar nichts anbieten. gar nicht antworten. Wenn du wieder zu Geld kommst, kannst du immer noch sehen, was du machst.

Behalte die 10€ lieber für dich, du kannst sie bei dir für dein Kind sinnvoller einsetzen.

Wegen Schulden kommt die Polizei nicht. Schulden zu haben ist keine Straftat.

Je länger kein Geld fließt, desto verhandlungsbereiter werden die am Ende auch.

Antwort
von EXInkassoMA, 20

Lass dir keinen Unsinn erzaehlen. 

Die Gegenseite hat pfaendungstechnisch keine grossen Moeglichkeiten. 

Das mit den 10 euro nicht anbieten. 

Den freibetrag wg des kindes anpassen! 

Kommentar von schokohase1991 ,

Der Freibetrag ist schon angepasst.

 Also soll ich dann einfach nicht auf diesen Brief antworten ? 

Kommentar von EXInkassoMA ,

Ich würde die Gegenseite selbstbewusst darüber schriftlich in Kenntnis setzen das eine Ratenzahlung Deinerseits aufgrund Deiner finanziellen Situation ausgeschlossen ist.

Versuch irgendwann einen Vergleich auszuhandeln

mit mtl 10 euro deckelst Du übrigens nicht mal die Zinsen

Bringt nix

Soll ich was formulieren?

Kommentar von schokohase1991 ,

Das wäre sehr sehr nett :) . Ich weiß nicht , wie ich das am besten schreiben könnte ...

Antwort
von JollySwgm, 31

Ich denke fern nächste Schritt wäre dann, dsss sie dir den Strom abdrehen würden. Und damit kämen neue Kosten auf dich zu.

Kommentar von schokohase1991 ,

Von der Firma beziehe ich schon lange keinen Strom mehr . Da bin ich schonmal auf der sicheren Seite . Danke trotzdem für deine Antwort 

Kommentar von momo150570 ,

Das ist gut ! Denn der Stromanbieter ist der einzige, der auch bei einem Kind den Strom abdrehen darf. Wasserversorger usw, dürfen das nämlich nicht. Aber, wenn du die eV abgelegt hast, können sie dir gar nichts...keine Angst

Kommentar von JollySwgm ,

Stimmt, dann können die dir eigentlich nichts mehr.

Zur Not wende dich an den Gerichtsvollzieher der dir die Versicherung abgenommen hat. Der wird bestimmt Sprechstunden haben und dich beraten können was das beste für dich wäre.

Sonst solltest du dich vielleicht mal an eine Schuldenberstung wenden.

Antwort
von schokohase1991, 1

Also ich hab darauf nicht geantwortet . Jetzt kam wieder ein Brief wo steht : bevor wir weitere Maßnahmen einleiten, geben wir Ihren nochmals die Möglichkeit eine Ratenzahlung von mind 50€ anzunehmen .

Was sind denn weitere Maßnahmen? Hab da echt ein wenig Angst 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten