Ratenzahlung, lohnt sich das in meinem Fall?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vergiß es  du bekommt heute nicht mal mehr als Azubi eine Ratenzahlung den das Gehalt ist nicht pfändbar..Und du bekommst  nicht mal Gehalt.Besorge dir lieber erstmal einen Gebrauchten den die müssen nicht mal schlechter sein als Aktuelle Pcs.Das was du machen willst da reicht schon ein komplett ab 300-400€ Selbst wen er neu ist.

Gebraucht bekommt du so einen schon je nach Ausstattung ab 100 €-200€ im Pc Shop.

In einem FSJ wird dir keinerlei Ratenzahlung irgendwo bewilligt. (insbesondere nicht mit dem geringen Geld, aber primär weil du in keinem Arbeitsverhältnis stehst)

Kommentar von derjungeausmueb
26.11.2016, 12:03

Achso hm schade ja dann nevermind :D

0

Wer sollte Dir wohl unter solchen Voraussetzungen eine Ratenzahlung gewähren? Also wirst Du keine bekommen.

Außer - ein Freund oder Verwandter gäbe Dir entsprechendes Darlehen.

Hahaha :D würde ich nicht machen das ist ja schon ein kleiner Luxus PC das ist ja als wenn sich ein Harz 4 Empfänger ein AMG auf raten zahl such dir lieber einen günstigeren...oder such dir noch einen Nebenjob

Aber ich würde so oder so keine Raten machen....Wenn du sie nehmlich mal nicht zahlen kannst is dein PC nach einer weile weg. Und ich denke 10 Euro Raten im monat zu zahlen bringts auch nicht

LG

Kommentar von derjungeausmueb
26.11.2016, 12:07

Naja ist schon einein starkes stück. hätte es auch schonn durchgerechnet. wären 18 monatsraten zu 85€ ca. da ich aber halt keine erfahrung usw mit demdem thema habe frag ich halt ma lieber ^^

Brauche halt leider einen pc und mit einem 400€ teil kann ich nix anfangen

0

naja, nicht monetäre gründe sind natürlich

+keine hohen anschaffungskosten

-vertraglich gebunden/regelmäsige liquidationsbelastungen

um es monetär zu vergleichen, müsstest du mal ausrechnen, wie viel die ratenzahlung insgesamt kostet und könntest dann von den einzelnen mehrkosten den barwert berechnen, damit man dann tatsächlich einen kostenvergleich machen kann.

grundsätzlich sind ratenkäufe natürlich "schlecht" da du ja plötlich kein geld mehr bekommen könntest - aus welchen gründen auch immer - und dann trzd. kosten hast.

es ist auch ein trend, dass die jugend von heute oft verschuldet ist - oft auch wegen ratenzahlungen, die den schein erwecken, man hätte mehr geld als man tatsächlich hat/die produkte wären billiger.

grundsätzlich würde ich also auf ratenverträge verzicheten, wenn man allerdings keine andere wahl hat, muss man eben entscheiden, wie dringend man etwas will und ob es das risiko wert ist.

Kommentar von derjungeausmueb
26.11.2016, 12:05

Durchgerechnet hab ich das schon. das wäre nicht das problem. eher die längere ratenzeit. grundsätzlich bin ich auch gegen ratenzahlung aber trotzdem denk ich manchmal ist es hilfreich.

0

Was möchtest Du wissen?