Frage von Zipfel1, 66

Raspi mehrere Dateien im Autostart?

Wie kann ich beim Raspi im Autostart mehrere Dateien gleichzeitig starten lassen?

Antwort
von StanLee, 39

Welches OS haste denn auf dem PI?

Was meinst du mit Dateien?Skripte, Programme???

Kommentar von Zipfel1 ,

Raspian. Ich möchte die Start.sh Dateien in folgenden ordner starten

/home/pi/Server/proxy und /home/pi/Server/lobby

Kommentar von StanLee ,

OK, da gibts für mich zwei möglichkeiten die am einfachsten sind.

In die Datei rc.local eintragen mit editor:

nano /etc/rc.local

und vor dem exit 0

eintragen:

/home/pi/Server/proxy/start.sh

/home/pi/Server/lobby/start.sh

oder cronjob ebenfalls beide zeilen eintragen mit

crontab -e

dann ganz unten eintragen:

@reboot /home/pi/Server/proxy/start.sh

@reboot /home/pi/Server/lobby/start.sh

Antwort
von PhotonX, 19

Klar, du kannst zum Beispiel Cronjobs anlegen.

Kommentar von Zipfel1 ,

Wie mache ich das?

Ich möchte die Start.sh Dateien in folgenden ordner starten

/home/pi/Server/proxy und /home/pi/Server/lobby

Kommentar von Zipfel1 ,

Also dann @reboot cd /home/pi/Server/proxy && ./Start.sh oder?

Kommentar von PhotonX ,

Lieber einfach

@reboot /home/pi/Server/proxy/Start.sh
Kommentar von Zipfel1 ,

Nein das Skript braucht den Start Pfad. Des startet nämlich auch nochmal ne Datei. Kann ich auch terminals öffnen um die Konsole zu sehen? Ausgabe...

Kommentar von PhotonX ,

Der Pfad ist doch im Aufruf eingebaut.

Kommentar von Zipfel1 ,

Wie kann ich terminals öffnen lassen um die ausgabe der skripte zu überwachen?

Kommentar von PhotonX ,

Läuft denn bei dir eine grafische Oberfläche? Wenn ja, welcher Desktop ist es?

Kommentar von Zipfel1 ,

ja tuts LX Panel 0.7.2

Kommentar von PhotonX ,

@reboot lxterminal -e /home/pi/Server/proxy/start.sh --working-directory=/home/pi/Server/proxy

Kommentar von Zipfel1 ,

die konsolen schließen sich direkt wieder ohne etwas zu tun

Kommentar von Zipfel1 ,

kannste vielleicht mal per ssh schauen?

Kommentar von PhotonX ,

Über SSH werde ich ja nicht deinen Desktop sehen können und Fenster, die aufgehen und gleich wieder zugehen. Versuche es mal mit

@reboot lxterminal -e /home/pi/Server/proxy/start.sh --working-directory=/home/pi/Server/proxy &
Kommentar von Zipfel1 ,

remotedesktop verbindung?

Kommentar von PhotonX ,

Die bricht bei jedem Neustart ab. ;) Warum machst du es nicht selbst, ich würde doch auch nichts anderes machen, als unterschiedliche Startbefehle in die crontab zu schreiben, so wie du es bisher gemacht hast.

Kommentar von Zipfel1 ,

was bringt das & am ende

?

Kommentar von PhotonX ,

Sorry, es funktioniert leider eh nicht. Letzter Versuch (mithilfe von https://forum.ubuntuusers.de/topic/programm-in-lxterminal-ausfuehren-und-offen-l...):

@reboot lxterminal --working-directory=/home/pi/Server/proxy --command "bash -c /home/pi/Server/proxy/start.sh' && bash'"
Kommentar von Zipfel1 ,

Es geht so:

In jede Start.sh

cd /home/pi/Server/"Ordner Name"

zum Starten

lxterminal -e sudo sh /home/pi/Server/proxy/Start.sh

problem : klappt bei normaller eingabe allerdings nicht bei verwendung von crontab

ich hab jetzt eine neue sh gemacht mit den Start befehlen.

wie kann ich die jetzt mit crontab starten? bitte ganzen befehl

Start datei : /home/pi/Server/Start.sh

Kommentar von PhotonX ,

Nachdem eh ein Desktop läuft, ist die Crontab wahrscheinlich eh nicht der richtige Weg. Schau mal hier: http://www.raspberrypi-spy.co.uk/2014/05/how-to-autostart-apps-in-rasbian-lxde-d...

Antwort
von LeonardM, 12

Wie wärs mit systemd?

Kommentar von guenterhalt ,

wer so antwortet, kann es selbst nicht verstanden haben.

vielleicht so:

systemd /home/pi/Server/proxy/start.sh 

?

na ganz bestimmt nicht. Ob ein Betriebssystem mit systemd für den Pi überhaupt  verfügbar ist, weiß ich nicht. Auf meinem läuft noch das gute alte init.


Kommentar von LeonardM ,

Ich selbst habe es zwar bisher noch nicht manuell machen müssen aber es geht laut internet ohne probleme und es gibt auch tutorials dazu sogar für den raspberry pi und raspbian. Mein post ist übrigens auch nur ein vorschlag und kein muss oder gar eine universallösung..

Kommentar von LeonardM ,

Ps: seit debian 8 wurde auf systemd gewechselt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community