Ist es sinnvoll zuerst mit Linux anzufangen, oder mit dem rasperry pi?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das sind doch zwei Dinge, die erst einmal nichts miteinander zu tun haben.
Der Raspberry ist Computer-Hardware, Linux ist nur Software.

Das gebräuchlichste Betriebssystem für einen Raspberry dürfte ein Linux-Betriebssystem sein. Wer also mit dem Raspberry umgehen will, wird um Linux nicht herum kommen.

Womit man dann beim Lesen anfängt, ist da nahezu gleichgültig. Nach wenigen Minuten wird man merken, da fehlt was und zum anderen Buch greifen müssen.

Linux-Betriebssysteme ( Distributionen) sind heute bei der Installation so ausgereift, dass nahezu keine unüberwindlichen Probleme entstehen. Die ersten Versuche mit dem Raspberry werden da sicher mehr Probleme entstehen lassen.

Es erscheint für mich sinnvoll, auf seinem PC ein Linux zu haben, um das, was in den Büchern steht, auch mal ausprobieren zu können. Damit bleiben dann viele Dinge "in der Familie" , so die Kopplung des PC mit dem Pi über das Netzwerk für Bedienung, Datenaustausch, präparieren der SD-Karte, Datensicherung der SD-Karte . So etwas gibt es zwar auch für Windows, ist aber manchmal doch nicht so einfach, denn Windows wird die vom Pi geänderte SD-Karte nicht lesen können. 

Im Endeffekt wird dann alles parallel laufen (müssen) .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir nen raspberry empfehlen. Da kannst du Sachen mit Linux drauf machen oder irgendwelche technischen experimente

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darauf an was Du machen willst und wo dein Schwerpunkt liegt - für die meisten Raspberry-PI-Projekte sind zum Nachbau Linunx-Kentnisse nicht unbedingt nötig, denn die nötigen Schritte sind meistens ganz genau beschrieben. Wenn Du den PI jedoch als "vollwertigen" Linux-Rechner nutzen möchtest, dann wären Linux-Kenntnisse im Vorfeld sehr praktisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Motorradbla
02.12.2015, 06:38

danke für die Antwort, ich wollte den nicht als vollwertigen Linux Rechner nutzen, sondern auch Experimente damit machen

0

Ich würde kein Buch kaufen, es sind doch genug Infos im Netz vorhanden. Würde mit Linux in einer VM anfangen, erst mit einer einsteigerfreundlichen Distro wie Ubuntu, Mint oder Manjaro, und wenn da alles läuft, sich an anspruchsvollere Distros herantrauen. Wenn einem die Konsole keinen Schrecken mehr einjagt, den Raspi mit einer Linux-Distro bespielen und dort weiter experimentieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

etwas erfahrung mit linux kann nicht schaden. von daher würde ich sagen fang erstmal mit linux an. sowas lernt man übrigens nicht nur aus büchern sondern man sollte es auch ausprobieren. das geht mit linux einfacher als mit dem rapsberry, besorg dir am besten irgend ne linux distibution und mach ein paar erfahrungen damit. dokumentation und material über linux gibt es übrigens auch tonnenweise kostenlos im netz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Motorradbla
02.12.2015, 06:25

danke für die Antwort, ich fang mal mit ubuntu an

0
Kommentar von Motorradbla
02.12.2015, 12:35

OK :D dann installiert ich debian

0

Was möchtest Du wissen?