Frage von ZuhauseHD, 73

Raspberry Pi Netzwerk funktioniert nicht?

Hallo,

ich komme am besten mal gleich zum Problem.

Mein Windows PC & mein Raspberry Pi 2B sind in einem Netzwerk und haben die selbe IPv4 Adresse. Ich kann den Pi nicht anpingen weil ich mich ja selbst anpingen würde wenn ich die selbe IP Adresse anpinge, von der die Anfrage ausgeht. Ich habe mit einem anderen Testrouter ein Netzwerk erstellt, und habe mich mit PC & Pi verbunden, jedoch wird auf der Website des Routers nur mein PC angezeigt, aber auf dem Desktop meines Pi's erkenne ich das Netzwerk Symbol das ich verbunden bin. Egal ob ich vom Pi das Lan Kabel entfernt habe oder nicht, die IPv4 bleibt gleich.

Bei Fragen bitte stellen c:

Bitte versucht eure Lösungvorschläge so einfach wie möglich auszudrücken, dass man sie als Linux & Raspbian Anfänger auch versteht. Danke.

Antwort
von franzhartwig, 38

Zwei Geräte im Netzwerk dürfen nicht die gleiche IP-Adresse haben. Normalerweise sollten alle Geräte im Netzwerk per DHCP ihre IP-Adresse vom Router beziehen. Damit ist sichergestellt, dass es keine Konflikte gibt. Wenn Du ein oder mehrere Geräte statisch mit einer IP-Adresse konfigurierst, bist Du selbst dafür verantwortlich, dass es keine Konflikte gibt.

Die IP-Adresse konfiguriert man bei Raspbian in der Datei /etc/network/interfaces. Für die automatische Konfiguration per DHCP sollten diese Einträge vorhanden sein:

auto lo eth0

iface lo inet loopback

allow-hotplug eth0
iface eth0 inet dhcp

Für eine statische Konfiguration:

auto lo eth0

iface lo inet loopback

allow-hotplug eth0
iface eth0 inet
static
address 192.168.178.2/24
gateway 192.168.178.1
dns-nameservers 192.168.178.1

Die Adressen musst Du ggf. an Deine Begebenheiten anpassen. Bei gateway und dns-nameservers muss die Adresse des Routers stehen. Bei address trägst Du die Adresse ein, die der Pi haben soll und die auf jeden Fall frei ist. Bei einer Fritzbox werden die Adressen 192.168.178.2 bis 192.168.178.19 in der Regel nicht per DHCP vergeben, sodass es keine Konflikte mit anderen automatisch konfigurierten Geräten geben kann.

Kommentar von Benedikt19 ,

"dns-nameserver" kann (zumindest unter Raspbian Wheezy bei mir) weglassen, ebenso wie das "/24" nach der IP-Adresse, dafür aber die "netmask 255.255.255.0" eingetragen werden. Korrigiert mich gerne falls ich falsch liege.

Kommentar von franzhartwig ,

Natürlich kann man statt /24 in der Zeile address auch eine weitere Zeile "netmask 255.255.255.0" konfigurieren. Beides ist gleichwertig. Aber wir müssen hier ja nicht jede mögliche Konfigurationsvariante durchdiskutieren.

Woher soll der Pi wissen, wohin er die DNS-Anfragen schicken soll, wenn kein Nameserver konfiguriert ist? Möglicherweise hast Du einen Eintrag in der /etc/resolv.conf gemacht. Ich habe jetzt aber auch keine Lust, das zu testen.

Fakt ist: Die von mir genannte Konfiguration wird funktionieren. Es gibt sicher auch andere funktionierende Konfigurationen, aber das bringt den Fragesteller auch nicht weiter.

Antwort
von toasters4, 30

Ändere in deinem hauptrouter die IP vom pi

Antwort
von Benedikt19, 25

Kannst du mal deine /etc/networks/interfaces posten? (Am besten auf Pastebin). Welche IP haben denn PC+RaspberryPi? Und welche IP hat dein Router?

Antwort
von cubic123, 29

2 Geräte können nicht die gleiche IP haben. Ändere die eine IP, dann gibt es auch keine Probleme.

Kommentar von ZuhauseHD ,

Wie soll ich denn vom Pi aus die IP Adresse ändern?

Kommentar von cubic123 ,

Du kannst auch die vom Windows PC ändern?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community