Frage von MeLThRoX, 47

Raspberry Pi mit Steckplatine, Pole tauschen?

Hallo, zurzeit macht es mir spaß mit meinem Raspberry Pi ein bisschen rumzutüfteln. bei meinem momentanigen Projekt versuche ich einen Motor an meine Steckplatine, die ein mein pi angeschlossen ist, zu schließen. Jetzt habe ich versucht die Pole + und - jeweils per befehl zu wechseln um die Drehrichtung des Motors zu wechseln.

Mein Problem (Ein Bild ist unten (Transistor 2 und 4 sind verkertherrum)): Ich benutze jeweils 4 Transistoren. Zwei davon sind + und - in die richtige richtung und die anderen beiden sind + und minus vertauscht. + und - wird richtig herum geschaltet, indem per GPIO 2 der 4 Transistoren keinen Basistrom erhalten. Dadurch laufen nur noch zwei. Nur leider weiß ich noch nicht alles über Transistoren und sie leiten den Strom nicht so weiter wie ich es gerne hätte. Also damit meine ich das kaum strom von meinem Raspberry Pi 5V kommt sonder hauptsächlich von den schaltungen, wenn ich keine Wiederstände befestigen würde. Aber ich hätte es einfach nur gerne so, dass die Transistoren meine 5V vom Pi durchlassen, wenn ich den Befehl gebe. Danke im vorraus:D

Programm Richtigherum:
GPIO 14 an (Transistor 3)
GPIO 15 an (Transistor 4)
GPIO 4 aus (Transistor 2)
GPIO 8 aus (Transistor 1)

Programm Andersherum:
GPIO 14 aus (Transistor 3)
GPIO 15 aus (Transistor 4)
GPIO 4 an (Transistor 2)
GPIO 8 an (Transistor 1)
Antwort
von Streamer, 33

Also erstmal wäre ein Schaltplan hier um einiges Hilfreicher als eine Skizze für ein Breadboard, das ist einfach nur anstrengend. 

Ich gehe mal davon aus, dass du vier gleiche NPN-Transistoren verwendest. Das Problem dabei ist, dass, um den Transistor leitend zu machen ein Basis-Emitter-Strom fließen muss. Dafür muss die Spannung an der Basis größer sein als die Spannung am Emitter. Das ist aber schwer möglich, denn sobald der Transistor anfängt zu leiten wird er versuchen seinen Emitter auf Vcc zu ziehen, und da die Spannung an der Basis nicht größer ist als Vcc wird auch kein Strom mehr fließen. Der Transistor öffnet nicht.

Am einfachsten ist es, das obere Pärchen der Transistoren in der H-Brücke durch PNP-Transistoren zu ersetzten. Bei diesen wird der Emitter an Vcc angeschlossen und die Spannung an der Basis muss kleiner sein als die Spannung am Emitter. Das ist ja aber einfach zu bewerkstelligen. 

Der Vorteil dabei ist auch: Du kannst je Seite zwei Basen miteinander Verbinden und brauchst statt 4 GPIOs nur noch zwei.

http://dieelektronikerseite.de/Lections/H-Bruecke%20-%20Die%20Andersherum-Schalt...

Dein Basis-Widerstand mit 2,1 MΩ ist denke ich auch zu viel. Aber das Kommt auf die Transistoren an.

Kommentar von MeLThRoX ,

Danke für die schnelle Antwort und den Link:) Ich habe wirklich sehr lange nach so etwas Gesucht aber würde nicht fündig:)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community