Frage von Minihawk, 37

Raspberry Pi B 2 1GB, warum soll man eigentlich eine 8GB-Karte für OpenElec nehmen?

Ich möchte mir den 4-Kern-Raspberry holen, habe mir schon mal OpenElec gezogen und auf eine SD-Karte gespielt. In Anleitungen heißt es immer, dass man am besten eine 8GB-Karte nimmt. Jetzt wird das Image auf die Karte geschrieben, das sind knappe 300MB, 30MB in einer Partition, 2xx MB in einer zweiten Partition. Wofür jetzt der Tipp, 8GB-Karten zu nehmen? Ist doch völlig sionnlos, oder muss ich die auch noch zu ner Partition machen, wofür?

Antwort
von markusmeyer632, 30

Der Raspberry Pi hat kein eigenes Speichermedium und somit werden alle Heruntergeladenen Dateien, selbstgeschriebene Programme,... auf der SD Karte gespeichert.

Kommentar von Minihawk ,

Das ist ja alles gut und schön. Ich habe die Karte nach einer Anlweitung auf meinem Linux erstellt, das Image mit dd auf die karte gebracht, und jetzt hab ich auf der Karte eine Partition mit genau dem UIImage und eine Menge unpartitionierten Speicherplatz. Wie weitermachen? Den unpartitionierten Platz in eine neue Partition oder die Partition erweitern?

Antwort
von Stupor, 18

Gib doch einfach unter GParted den gesamten Speicherplatz auf deinem PC auf der 2. Partition frei.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community