Frage von MadMax783, 108

Raspberry pi 2 mit Raspbian jessie kein Zugriff von außerhalb des Heimnetzwerkes trotz Portweiterleitung und ausgeschaltener Firewall?

Guten Morgen, schön langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Ich komme einfach von außerhalb nicht auf die SSH oder auf Apache 2 trotz Dyndns, Portweiterleitung und temporär ausgeschaltener Firewall. An was könnte es noch liegen? Wen ich die Adresse eingebe ist es aber auch nicht so als würde die Seite nicht existieren es läuft immer auf ein timeout hinaus mit der Fehlermeldung: ERR_CONNECTION_RESET im Browser. Könnte mir jemand Helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von franzhartwig, 56

Ich sehe unten den Auszug von netstat -tulpen. Dort steht jeweils tcp6. Das ist für IPv6. Mache mal ein

sudo netstat -tulpen | grep '80\|22'

Siehst Du dort keine Zeilen mit tpp (ohne 6), hören die Server nur auf IPv4.

Kommentar von MadMax783 ,

tcp     0 0 0.0.0.0:22 0.0.0.0:* LISTEN 0 8442 447/sshd
tcp6   0 0 :::80 :::* LISTEN 0 11338 787/apache2
tcp6   0 0 :::22 :::* LISTEN 0 8444 447/sshd
udp6  0 0 fe80::ed32:d110:773:123 :::* 107 8678 514/ntpd

zumindest beim Port 22 hört er auf beides, dies funktioniert aber auch nicht von außen :/

Kommentar von franzhartwig ,

Ich sehe gerade, dass ich oben kompletten Unsinn geschrieben habe. Mein letzter Satz hätte lauten müssen:

"Siehst Du dort keine Zeilen mit tcp (ohne 6), hören die Server nur auf IPv6."

O.k., ich habe gerade bei mir mal nachgeschaut. Das gleiche Bild. Bei mir sehe ich für Apache auch nur tcp6. Das scheint also normal zu sein. Im Heimnetz funktioniert es, sagst Du. Dann liegt es nicht am Pi, dann liegt es wohl an der Weiterleitung im Router oder am DynDNS. Wenn Du das testest, solltest Du übrigens wirklich aus dem Internet auf den Pi zugreifen. Also nicht einfach mit einem Rechner im Heimnetz die DynDNS-Adresse aufrufen, das soll bei einigen Routern zu Problemen führen können. Besser ist es, wenn Du z.B. mit dem Mobiltelefon über UMTS/LTE testen kannst. Rufe dann auch mal Deine öffentliche IP-Adresse auf (kannst Du im Router nachschauen oder mit http://wieistmeineip.de). Wenn das funktioniert, der Aufruf mit dem DynDNS-Namen aber nicht, liegt es am DynDNS. Wenn die IP-Adresse auch nicht funktioniert, würde ich die Weiterleitung im Router als nächstes prüfen.

Kommentar von MadMax783 ,

Vielen vielen Dank!!

Das war es, der Router mochte es nicht vom Heimnetzwerk die www Adresse aufzurufen, die wieder ins selbe Heimnetzwerk führte.

Darauf wäre ich nicht gekommen, vielen Herzlichen Dank nochmal!

Antwort
von Locus, 80

Benutzt du putty? Wenn nicht lade dir Putty am besten mal runter. Hatte das Problem aber auch. Gebe mal netstat -tulpen ein. Dann kannst du alle Ports sehen die an sind. Danach sollte es gehen.

Kommentar von MadMax783 ,

Ja Putty benutze ich. im Heimnetzwerk funktioniert auch alles, aber danke für den Befehl mit den Ports :D.

Das kommt dabei raus bei den zwei relevanten Ports:

tcp6 0 0 :::80 :::* LISTEN
tcp6 0 0 :::22 :::* LISTEN

Bin mir aber jetzt nicht sicher ob das passt? Das "nur" Listen stört mich gerade.


Kommentar von Locus ,

Das stimmt soweit schon. Mhh. Welche ip gibst du denn ein wenn du von aussehen drauf willst. Die 192.168........ oder z. b. 90.43.234.21?

Kommentar von MadMax783 ,

Die öffentliche IP bzw die Webadresse von spdns.de die ich mir eingerichtet habe. Die IP Aktualisierung mache ich aber auch über den Raspi, das funktioniert auch einwandfrei, er schickt immer die richtige öffentliche IP zum spdns Service.

Antwort
von gerdax86, 53

Portforwarding richtig? 22 und 80 müssen TCP sein.

Kommentar von MadMax783 ,

Ja die sind richtig. Habs auch schon mit statischer IP ohne DHCP probiert, funktioniert leider auch nicht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community