Raspberry Pi - Was brauche ich noch?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du brauchst ein genügend starkes Netzteil und eine SD-Karte für das oder mit dem Betriebssystem. Je nach Anwendung einen Monitor mit HDMI-Anschluss, eine Maus, eine Tastatur.

Bücher, DVDs, andere Lernmaterialien gibt es wie Sand am Meer. Was das Richtige ist, hängt jedoch vom Einsatzzweck ab. Ich persönlich hole mir alle Infos aus dem Internet. Es gibt spezielle Foren, die sich mit dem Pi beschäftigen. Ich selbst habe Raspbian als Betriebssystem, da helfen auch die Foren, die Debian oder Ubuntu zum Gegenstand haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jan0510
01.08.2016, 12:06

Danke für seine Antwort! :)

0
Kommentar von jan0510
01.08.2016, 12:07

*deine

0

Modell: Eigentlich immer das Neueste, also gerade 3b.

Zubehör:
Zuerst mal musst du eine Micro SD als Speicher kaufen, diese sollte Class 10 sein und mindestens 8GB Speicher haben.

Dann brauchst du noch eine Micro USB Stromversorgung welche gute 5V liefert (2A zu empfehlen), ansonsten bekommst du eventuell eine zu wenig Strom Warnung die dauerhaft angezeigt wird.

Für vorherige Geräte hat man noch einen WLAN Stick gebraucht, falls du gutes Internet mit der 3b willst, solltest du aber trotzdem einen kaufen.

Als Ausgang kannst du HDMI nutzen oder du kaufst dir einen Screen für den DSI Port.

Mindestens für das Setup brauchst du auch eine Tastatur (Maus falls du das GUI verwendest), diese muss USB verwenden.

Ein Gehäuse ist auch zu empfehlen, falls du sie nicht fest verbaust, genauso wie passive Kühlkörper falls du die Pi übertakten willst.

Infos:
Im Prinzip muss man sich nur wirklich mit Linux auskennen, für nette Projekte und auch Programmieranleitungen gibt es Bücher von zB Rheinwerk.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jan0510
01.08.2016, 12:08

Ich bedanke mich für die ausführliche Nachricht!

0

Wirklich empfehlen kann ich dir http://tutorials-raspberrypi.de wenn du gerne mit Elektronikbauteilen experimentieren möchtest.

Da gibt es sehr viele Anleitungen, zum basteln mit vielen verschiedenen Sensoren und Aktoren, es ist auch sehr schön um sich Ideen zu sammeln.

Wenn du den Raspberry eher als Server für irgendwas nehmen möchtest, dann liegt dein Fokus auf Programmierung und/oder Installation und Umgang mit Linux.

Ich empfehle dir auch den Raspberry Pi 3 zu nehmen. Er kostet nur minimal mehr als die Vorgänger, bietet aber mehr Rechenpower und eingebautes WLAN und Bluetooth.

Ein Bildschirm mit HDMI und Tastatur ist für die erste Einrichtung ganz nützlich, aber nicht notwendig, denn es geht auch genauso gut über SSH, mit der Ausnahme, dass du noch die IP Adresse herausfinden musst. Diese kannst du aber auch vorher fest vergeben, falls du da noch Infos möchtest, kann ich dir das gerne auch noch raussuchen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jan0510
01.08.2016, 12:07

Danke! :)

0

Hab meinen Raspberry und N Microsd Adapter gekauft. Speicherkarte hatte ich schon, für die Aktivierung von SSH hab ich kurz meine Funkmaus angeschlossen. Mein Raspberry hängt am LAN und fungiert aktuell nur als kleiner Server für paar Sensoren und Ähnliches, alle Nötigen infos hab ich immer bei bedarf ergoogelt. Und ich war halt im deutschen Raspberry Pi I Forum relativ aktiv.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jan0510
01.08.2016, 12:08

Okay, danke.

0

Was Du brauchst, hängt davon ab, was Du mit dem Teil vor hast... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?