Rasieret ihr euch auch in Beziehung?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich finde es schockierend wie einige die Entscheidung, sich nicht zu rasieren, regelrecht verteufeln. Es hat rein gar nichts mit "sich gehen lassen" zu tun und erst recht nicht mit "Hygiene" oder eben "Umhygiene". Behaarung ist etwas rein natürliches und bloß weil es es als ästhetisch propagiertes Ideal eine gesellschaftliche Norm darstellt, müssen sich Frauen genau diesem nicht unterwerfen. Genau so wie Frauen die Entscheidungsgewalt darüber haben, was sie mit ihrem Körper anstellen, sollten es ihnen frei stehen, ob sie sich rasieren oder nicht.

Wenn ich ehrlich bin, finde ich es sogar schön, wenn eine Beziehung so intim und vertraulich ist, dass man sich von irgendwelchen Zwängen loslösen kann und sich so akzeptiert, wie man ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von elevenmoons
18.02.2016, 13:37

Ich teile Deine Meinung!

Manche Frauen und auch Männer haben sogar regelrechte Probleme mit dem Rasieren, entzündungen, Pickelchen usw.  und trotzdem machen Sie es, damit sie nicht verurteilt werden.

Sie nehmen also Schmerzen deswegen auf sich, um dazuzugehören.

Es soll doch jeder Mensch so sein, wie er möchte.

0

Ich bin jetzt über 6 Jahre verheiratet und rasiere mich täglich. Ich kann es selbst nicht leiden, wenn ich schon die kleinsten Stoppeln spüre^^ 

Das gehört für mich zur Körperhygiene wie Zähne putzen und Duschen.

Aber ich kenne einige Frauen, die das etwas "lockerer" sehen... besonders wenn sie Kinder bekommen haben. Die lassen sich teilweise echt gehen. Rennen tagelang mit fettigen Haaren herum etc.... da will ich nich wissen, wie es unter der Hose aussieht. Wenn ich dann höre sie hätten für sowas keine Zeit, kann ich nur den Kopf schütteln. Ich hab auch zwei Kinder und dusche, rasiere und schminke mich täglich. Dann steht man eben eine halbe Stunde früher auf... trotz Schlafentzug durch Baby ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich oute mich da als ein wenig faul.

Ich bin seit 3 Jahren mit meinem Freund zusammen und hab mich in der Hinsicht auch ab und zu schon "gehen" lassen. Ich rasiere mich, klar, aber wenn ich dann einfach mal keine Lust habe, lass ich es auch mal sein.

Ich versuche aber dann darauf zu achten, dass er es nicht so sieht.

Er sagt aber immer wieder, dass es ihn nicht stört. Als ich mich am Anfang immer gleich rasieren wollte, meinte er sogar "ach, mach das doch ein ander mal, es stört mich nicht".

Ich muss dazu sagen, dass er manchmal rasierfaul ist und rasiert sich dann auch mal den Bart ein bisschen später. Aber meist eben im Urlaub oder am Wochenende oder so. Mich stört es auch nicht.

Aber solange man sich nicht komplett gehen lässt ist das denke ich auch in Ordnung.

Wir achten auf unsere Sauberkeit und wenns dann wieder Sommer wird, sowieso aufs Rasieren.

Man kann sich das Leben sonst auch unnötig kompliziert machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 1watermelon4u
18.02.2016, 15:04

ist bei mir gleich :D

1

Ich mache das für MICH, weil ich mich so  wohl fühle und mir besser gefalle, also mache ich das auch, wenn ich in einer Beziehung bin, natürlich. Zumal es auch meinem Freund besser gefällt, das kommt noch hinzu.

Aber Du hast recht, ich gehe regelmäßig schwimmen, und man glaubt kaum, wenn man danach unter der Dusche steht und sich mal umschaut, wie viele Frauen sich NICHT rasieren und damit meine ich nicht nur unter den Armen. Da wächst alles in Büschen und ich glaube kaum, dass das alles Singles sein können. Aber jedem das Seine eben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlichkeit ist Gift für jede Beziehung. Wenn also die Frau sich nicht mehr rasiert, weil sie sagt "ist doch eh nur mein Freund und der liebt mich auch so", dann sehe ich das problematisch. Bzw. dann darf der Freund sicher auch anmerken, dass er es schön fände. Trotzdem bleibt es ihre Entscheidung, was sie mit ihrem Körper macht und vielleicht will sie es einfach so nicht mehr (unabhängig vond er Dauer der Beziehung).

Ich rasiere mich, weil ich es angenehmer so finde. Für besondere Nächte mach ich es besonders gründlich und frisch, dann ist das ein angenehmes Extra.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mich noch nie rasiert, mein Mann ebenso nicht.

Kann jeder machen, wie er will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hör ja auch nicht auf, mich zu waschen, nur weil ich schon länger in ner Beziehung bin.

Jeder, wie er will, aber mir ist das zu sehr gehen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich flippe schon aus wenn ich selbst merke dass ich Stoppeln am Bein habe :D ich bin seit 4 Jahren in einer Beziehung und rasiere mich immer noch täglich das wird sich auch nicht ändern. :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe es genau so wie du als mann !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich mache das fast immer, grade weil ich in einer Beziehung bin (merk grad es sind schon viereinhalb Jahre, wie die Zeit vergeht). Ich fühle mich dann auch einfach persönlich wohler. Ausnahmen sind zB Krankheit, als ich im Dezember 2 Wochen im Krankenhaus lag, hab ich das vernachlässigt.

Aber das muss jeder selbst wissen. Viele finden sich oder den Partner auch behaart schöner, das ist Geschmackssache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung