Frage von Michi2000B, 147

Rasberry Pi Model B oder Banana pi m3?

Hallo Community Endlich ist der neue Banan pi m3 auf dem deutschen Markt: https://www.conrad.de/de/banana-pi-2-gb-ohne-betriebssystem-banana-pi-m3-1404048...

Der Banana pi m3 ist den Rasberry pi 2 laut den technischen Fakten hochhaus überlegen: -1 Gb mehr ram -deutlich besserer Prozessor -Sata Schnitstelle

Jedoch ist der banana pi um 40 euro teurer aber das ist im dem Fall egal:D

Jetzt bin ich auf deinen "Trend" gestoßen bei dem man mehrere Rasberry pi´s miteinander über die LAN schnitstelle verbindet. Also dass man aus 5 Rasberry pi´s einen großen rasberry pi macht ein sogenantes "Cluster".

Aber wie funktioniert das "Cluster" ist das dann wirklich ein Rechner oder wie kann man sich sowas vorstellen? Geht das mit dem Banana pi m3 auch? Und wie verteilt sich die Leistung von Programmen. Ist das dann so dass man ein Programm auf die 5 Rasberry pi´s aufteilen kann oder läuft ein Programm auf einen Rasberry pi?

Was ist im edeffekt besser der Rasberry pi oder der banana pi weil der Rasberry pi hat einfach die Größte vielfalt an zusatzmittel wie programmierbücher usw. Gibt es die für den Banana pi auch?

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Fragen beantworten und Danke im Vorraus :D

Antwort
von juliaheko, 5
Rasberry pi ist besser

Ich habe den Raspi B+ und habe aus ihm im Rahmen meiner Seminararbeit in der Schule einen Music-player gemacht,  der über einen Ultraschall sensor gesteuert wird. Dafür war der Raspi super geeignet. Beim hochfahren und programmieren braucht man durchaus etwas Geduld. Nachdem ich jedoch alles programmiert habe und auch einen autostart eingebaut habe läuft der Raspi und der Player im Gesamten einwandfrei. Bei deinem Projekt kenn ich mich jedoch nicht wirklich aus, aber allgemein war ich mit dem Raspi total zufrieden, vorallem was die Community und das Equipment angeht. Zu so gut wie jedem Problem findet man im Internet eine passende Antwort! 

LG

Antwort
von SYSCrashTV, 53

Allgemein kann man nicht genau sagen welches Gerät besser ist... Das kommt auf das Einsatzgebiet an... Ich habe einen Raspberry Pi 2 B für Webserver, DNS, DHCP und VPN, desweiteren realisiere ich darüber einen 2. WLAN-AccessPoint.

Klar kannst du am B-Pi eine S-ATA-Festplatte anschließen, wäre in meinem Fall aber eher unsinnig... Allgemein würde ich dir ein Cluster nicht wirklich empfehlen. Kauf stattdessen einen vernünftigen Computer für aufwendige Rechenoperationen..

Kommentar von Michi2000B ,

ok danke :D

ich habe jetzt einen Banana Pi m3 und bin sehr zufrieden mit dem Teil :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten