Frage von Snowflake34, 108

Rand an 1 € münze verkehrt. Falschgeld? Bitte um hilfe?

Ich habe heute, als ich bin Einkauf zurückgekommen bin, eine auffällige Münze als Wechselgeld erhalten. Sie ist etwas magnetischer als eine andere, hat ein paar kratzer und der Rand ist verkehrt herum. Ist die Münze Falschgeld oder hat sich jemand einen Spaß erlaubt und den Rand umgedreht.

Sollte sie falsch sein, wie gehe ich am besten vor?

Antwort
von CATFonts, 30

Doch doch, auch Münzen zu fälschwen lohnt, macht man dies nur in genügender Zahl. Gerade aus China kommen kaum erkwennbatre falsche Euromnzen, Allerdings haben die Fälscher da das Problem, das Material genau hin zu bekommen, besonders die 3-schichtige Pille macht denen Kommer, drum hatten die sich europäischen Münzschjrott beschafft, also beschädigte Euromünzen die in den Prägeanstalten wieder in Ring und Pille getrennt und verbogen wurden. Dieses Material wurde dann in China wieder in Form gepresst, dann anschließend wieder mit nachgemachten Prägestempeln zu perfektten nagelneuen Euromünzen geprägt. Das trifft aber auf deine kaum zu, hier wirst du wohl es mit einer nicht ganz gelungenen echten Prägung zu tun haben, bei der die Pille aus dem Ring gefallen war - was auch bei uns, bei 2 Euro-Münzen in der Anfangszeit gelegentlich vorgekommen war, da die beiden Metalle nicht verlötet oder verschweißt sind, sondern nur durch die Prägung ineinander verpresst sind. Irgendein Vorbesitzer der Münze hat dann die beiden Teile versucht, wieder ineinander zu verbinden, und dabei den Fehler gemacht, diese zueinander verdreht zu montieren, sodass der Ring die Vorderseite, die Pille jedoch die Rückseite zeigt, auch sirehst du Spuren an der Verbindung durch diese Neumontage. Wenn die jedoch deutlich stärker magnetisch ist, könnte mnatürlich der Unfall, das die griechische Euromünze zerfiel darin begründet sein, das es tatsächlich eine mangelhafte Fälschung war - die zum Zeitpunkt der Fälschung auch richtig aussah, aber eben fehlenden Zusammenhang zwischen den Teilen hatte. Übnrigens: Gibst du Falschgeld ab, wird dir das nicht ersetzt!

Antwort
von Ansegisel, 54

Falschgeld vielleicht nicht unbedingt, aber "korrekt" ist die so nicht. Vielleicht kriegst du sie bei Gelegenheit noch in einem Automaten unter.

Ich würde aber erst mal ein bisschen rumgoogeln, ob das vielleicht ne Fehlpressung ist, die können echt was wert sein.

Antwort
von Kimberly115, 50

Sieht echt komisch aus. Aber ich denke nicht das jemand 1€ fälscht, wenn dann würde jemand mehr Geld also ein höheren Wert fälschen. gehe am besten zur Bank, denn die können bestimmt dazu was sagen. Ich denke das es vielleicht schwirigkeiten geben kann wenn du damit Zahlen möchtest, deshalb kann die Bank es dir bestimmt umtauschen

Antwort
von Rolf42, 23

Da hat sich anscheind jemand den Spaß gemacht, den äußeren Ring und das Mittelteil zu trennen und umgedreht wieder einzusetzen.

Die Münze ist zwar nicht falsch aber beschädigt. Eine Bank sollte sie dir umtauschen können.

Antwort
von myzyny03, 33

Ja, ich denke, da hat sich jemand einen Spass erlaubt. Man sieht ja, dass das Innenteil nicht mehr richtig bündig sitzt.

Antwort
von Jamie2604, 42

Glaube nicht das das Falschgeld ist. Aber wenn du ganz Sicher sein willst, kannst du ja auch die örtliche Bank aufsuchen!

Antwort
von Differentcarlo, 29

Kann auch ein Fehler bei der Herstellung der Münze gewesen sein, diese können dann viel Geld wert sein. Ich würde mich einfach mal bei einem Münzspezialisten informieren ;) Vielleicht hast du ja ganz großes Glück! Oder einfach nur Falschgeld ;D

Kommentar von Rolf42 ,

Da die beiden Teile der Münze in einem Schritt geprägt werden, kann man einen Produktionsfehler ausschließen. Diese Münze wurde absichtlich auseinandergenommen.

Antwort
von Odenwald69, 18

das kann nur eine bank beurteilen..  Habe in den nachrichten gehört das es banden gibt die "zerstörte" münzen wieder zusammenbauen...  bei desen wird der Kern von dem Rand gelöst.. fertig... die banden machen diese wieder zusammen.

quelle:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/bundesbank-betrug-mit-schrottmuenze...

Warum die Bundesbank diese nicht einfach "einschmelzen" tut weiß ich nicht..

Antwort
von Wernerbirkwald, 24

Geh zur nächsten Bank,und zeige das.

Antwort
von Erundlich, 22

Du glaubst doch nicht im ernst das sich jemand die Mühe macht um 1 Euro Stücke zu fälschen

Kommentar von myzyny03 ,

Wieso nicht? Bei Produktionskosten von ca. 20 Cent lohnt sich das doch!

Kommentar von Erundlich ,

Nein, tut es nicht da es in den Fabriken 20 Cent kostet, glaubst du die haben etwa auch Fabriken zur Verfügung? Die fälschen höchstens 500 Euro scheine obwohl die auch abgeschafft werden

Antwort
von DerMaster1, 20

Vllt ein Produktionsfehler

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community