Frage von Pferdekind1993, 113

Ranchstay USA/ Australien etc: Gibt es Erfahrungen oder Tipps?

Ich überlege nach meinem Studium für 3 Monate ins Ausland zu gehen und das auch in Verbindung mit der Erweiterung meiner Kenntnisse über natural Horsemanship. Ich habe keine Angst mir die Finger schmutzig zu machen und ich gehe von einem Budget von 4.000 € aus. Ein Au Pair Aufenthalt möchte ich nicht machen, da mein Fokus auf Pferden und nicht auf Kindern liegt. Ich reite seit 17 Jahren Freizeit im Westernsattel. Hat jemand von euch so was schon mal gemacht oder kennt vielleicht sogar eine Farm bei der ich mich bewerben kann?

Antwort
von lenchenh, 89

Hi, ich werde das Ganze diesen Sommer in Australien machen. Schau doch mal unter www.aifs.de unter farm work and travel --> horse ranch

ich hoffe ich konnte dir helfen :)

LG lenchenh

Kommentar von Pferdekind1993 ,

Danke schön für deine Antwort. Da ich dich gerade einmal am Strick habe mehr oder weniger fände ich es super lieb wenn du mir ein paar Fragen noch benatworten würdest.

Wie lief denn das Verfahren über die Agentur ab und gehen sie individuell auf deine Wünsche ein?

Wo geht es für dich hin und wie lange bleibst du dort?

Weißt du schon was deine Aufgaben sein werden?

Hattest du schon Kontakt zu deiner Gastfamilie bzw den Ranchbesitzern?

Kommentar von lenchenh ,

Kein Problem, nachdem ich die Anmeldung abgeschickt habe hat die Agentur sehr schnell reagiert und haben dann für die Farm verschiedene Bewerbungsunterlagen angefordert (Steckbrief, Bewerbungsbrief, Foto). Dabei fand ich waren sie immer sehr hilfsbereit und haben genaue Vorschläge gemacht, wie so eine Bewerbung best möglichst aussehen sollte.
Insgesamt finde ich sie total freundlich und hilfreich, sobald ich irgendeine Frage hatte, wurde sie mir innerhalb von 24 Stunden beantwortet, man kann natürlich auch einfach anrufen.
Und relativ zu Beginn der Zeit hat eine Mitarbeiterin auch mit mir telefoniert um einfach mich einwenig kennenzulernen, einen Eindruck von mir zu bekommen und dabei hatte man natürlich auch die Chance weitere Fragen zu stellen.

Wo genau ich in Australien sein werde, erfahre ich erst ca 3 Wochen vor meinem Abflug, ist zwar insofern für die Planung der Weiterreise eher unpraktisch, aber die Australier sind nicht wirklich so, dass sie langfristig irgendetwas planen.

Sicher ist, dass ich nach meiner Ankuft (von AIFS geplant) 3 Tage in Sydney verbringen werde (Sightseeing, aber auch ein Vorbereitungsworkshop). Dannach wird es für 4 Wochen auf die Farm gehen, die könnte theoretisch überall liegen, aber die meisten der Farmen befinden sich in Queensland/New South Wales, aber dafür gibt es keine Garantie.

Daraus ergibt sich ja, dass ich weder weis was meine Aufgaben sein werden, noch Kontakt zu den Farmern habe.
Ich bin nicht so verpeilt, dass ich glaube da jetzt 24/7 reiten zu können, man muss sich bewusst sein, dass das ganze harte körperliche Arbeit bedeutet, was man von AIFS auch nochmals mitgeteilt bekommt.

Falls du noch mehr Fragen hast, meld dich einfach :)

Antwort
von Suedamerikafan, 60

Das Angebot von http://www.visitoz.org/ könnte interessant sein.
Die Anfangskosten sind zwar relativ hoch, aber du verdiest dort dann auch Geld und hast alles weitere inklusive. Somit kommt man am Ende wohl bei +/-0 raus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community