Frage von Jayjay201599, 147

RAF heute wieder möglich?

Hi,

denkt ihr die RAF meldet dich irgendwann wieder zurück oder es wird eine neue linksextreme Organisation geben, bezüglich der jetztigen Situation?

Wie steht ihr dazu?

Antwort
von OhneRelevanz, 63
Neue Gruppierung

Die RAF wie es sie gab, gibt es nicht mehr und wird es wohl auch nicht mehr geben (die "neuen" Linken haben in der Regel nichts mehr mit der Sovjetunion etc. zu tun, die Sympathien in dieser Hinsicht sind auch alles andere als vorhanden).

Ich könnte mir vorstellen, dass es irgendwann eine ähnliche, aber neue Gruppierung geben wird. Das hoffe ich wirklich nicht, aber die Möglichkeit und Wahrscheinlichkeit besteht.

Antwort
von Maxieu, 65

Es ist zunächst einmal nötig, sich darüber zu verständigen, wodurch sich die RAF denn überhaupt ausgezeichnet hat.

Nach meiner Auffassung war die RAF gewalttätig, antikapitalistisch/ antiwestlich, antijüdisch/ antiisraelisch und antidemokratisch. Sie sympathisierte mit asiatischen Diktaturen und begriff sich als Teil eines internationalen bewaffneten Kampfes (deswegen "Fraktion"), den zuvorderst der Vietcong verkörperte.

Natürlich wollte sie, wie alle politisch Engagierten das "Gute".  Die psychische Ausgangsdisposition ihrer Mitglieder waren eine Empörung über das Elend in der Welt und die utopische, quasi religiöse  Hoffnung auf das Ende aller - jedenfalls gesellschaftlich bedingten - Leiden. Dazu kam ihre große Ungeduld, die sie militärisch-terroristische Abkürzungen zur Herbeiführung der ersehnten Zustände suchen ließ.
 
Leute mit einer verwandten psychischen Disposition findet man heute eher bei islamistischen Terrorgruppen und ihren Sympathisanten.

Typen aus der Sympathisantenszene der RAF ("Rote Zellen" und weiteres Umfeld) fänden sich heute vermutlich bei den gewalttätigeren Teilen der "ANTIFA" ein.

Eine Wiedergeburt der RAF ist unwahrscheinlich. So wie die RAF sich als Teil des antiimperialistschen Kampfes verstand, würde eine ähnliche Gruppierung
sich vermutlich jetzt den "Antifaschismus" auf ihre Fahnen schreiben und ihre
Gewalt als Widerstand, der "zur Pflicht wird", legitimieren.
Da die Antifa schon heute bei vielen politischen Gegnern (mindestens bei den "Rechtspopulisten") Rassisten am Werk sieht und für sie Rassismus praktisch nur ein anderes Wort für Faschismus ist, braucht sie deren Grundrechte (und eigentlich auch deren körperliche Unversehrtheit) nicht zu respektieren.
Hätten diese "faschistischen" Kräfte eine realistische politische Machtperspektive, stünde für Teile der Antifa sicher eine massivere "Gegenwehr" ("Notwehr") als die im Moment praktizierte auf der Tagesordnung.
Übergänge zum gezielten mörderischen Terror wären dann fließend.

Kommentar von surfenohneende ,

Nach meiner Auffassung war die RAF gewalttätig, antikapitalistisch/ antiwestlich, antijüdisch/ antiisraelisch

die RAF war nur anti-ISraelisch, aber nicht "anti-jüdisch" .. Das sind 2 ganz verschiedene Paar Schuhe !

Die RAF war gegen Jeden Faschismus, auch den Zionistischen ( Apartheid Israel ) , genau wie heute die Antifa-Jerusalem usw.

Es ist nichts Jüdisch an ISrael & Zionismus, das sagen sogar ( nicht-Zionistische ) Jüdische Mitbürger wie z.B. Miko Peled & Rabbi David Weiss (von Neturai Karta ) ... Jüdische Mitbürger die Israel kritisierten werden als "Selbsthassende Juden (R)" diffamiert https://www.youtube.com/watch?v=QLDE4mRwfSQ & Nicht-jude als "Antisemiten (R)" diffamiert https://www.youtube.com/watch?v=9DKeLLlaws8 ... http://3.bp.blogspot.com/_a-Su2SAnGYU/SgPz1bBsjNI/AAAAAAAAJ3g/m-7I9NhscBI/s1600/israels+point+of+view.gif

https://www.youtube.com/watch?v=ZVBlNiD1XdI&t=3m27s

https://www.youtube.com/watch?v=oUppu2OHVTY

Genau wie heute die Antifa-Jerusalem & Prof. Ilan Pappe + Miko Peled usw. ( Scheuklappen-freie "Selbsthassende Juden" ) wusste die (Scheuklappen-freie) RAF Was der Apartheids-Staat ISrael den Palästinensern täglich antut !

Israel maßt sich an für alle Juden zu sprechen, tut es aber nicht ... die wenigsten Juden leben in Israel & die meisten Menschen unter Israelischer Herrschaft (incl. direkt oder indirekt besetzter Gebiete: Gaza, Westbank, Ost-Jerusalem, Golan ) sind keine Juden 

Es gab auch nie eine "Existentielle Bedrohung (R)" für ISrael -> bestätigt durch Prof. Ilan Pappe & Miko Peled

Antwort
von howelljenkins, 74

das waer mal was ^^

teenager erfahren, dass es terror auch von deutschen nicht-muslimen gibt. das koennte den ein oder anderen vielleicht mal ins gruebeln bringen.

Antwort
von Thomson990, 26

Wenn ich alleine die Wut über das Aktuelle geschehen in Deutschland aus mir sprechen lassen würde, wäre meine Antwort:

Ja Unbedingt 

Doch das mach ich nicht, weil ich erstens dagegen bin das sich menschen gegenseitig umbringen und zweitens wäre es sinnlos weil man nicht die Leute beseitigt die für das Chaos in Deutschland verantwortlich sind.

Antwort
von voayager, 43

ziemlich unwahrscheinlich

Antwort
von KevinLook97, 56
RAF wird wiederbelebt

Ich denke, dass die RAF gerade in diesen Unruhen sich eventuell neu formieren könnte. 

Kommentar von barfussjim ,

Welche Unruhen?

Kommentar von KevinLook97 ,

Europa ist politisch gesehen in letzter Zeit sehr stark dabei die Rechten zu unterstützen, dies würde der linksgesinnten RAF in die Hände spielen.

Antwort
von surfenohneende, 12
Neue Gruppierung

Ich denke es wird eine neue weiterentwickelte Gruppierung geben

auch die Neo-Nazis haben gelernt, si z.,B. in der neusten Form "AfD" ... so werden auch richtig links-extremistische (wie RAF) lernen

Antwort
von nobytree2, 58
RAF bleibt tot

Die RAF gab es nur, weil sie von Russland mit Waffen, Logistik, Information etc. unterstützt worden ist (man achte auf den Namen Rote Armee Fraktion, also Teil der Roten Armee). Nach der Wende 1989 bzw. davor hat Russland den Support eingestellt und vorbei war es mit der RAF.

Heute geht Russland diesen krawalligen Weg nicht mehr, statt dessen versucht Russland - anders als andere Länder - möglichst ohne destabilisierende Gewalt auszukommen.

Demnach wird es keine RAF mehr geben können. Anders als in anderen Ländern funktioniert in dem Überwachungs- und Ordnungsstaat Deutschland kein Terror (ohne extreme Unterstützung wie zu Zeiten der RAF), wobei (und weswegen) ich die Überwachung gut finde! Ordnungsstaat Deutschland liegt doch irgendwie nicht ganz falsch.

Sämtliche sonstige Versuche, Terrorbanden in Deutschland zu gründen, sind kläglich gescheitert.

Kommentar von barfussjim ,

Die russische Unterstützung fließt heute an Rechtsextremisten und rechtspopulistische Bewegungen in der EU. Die Front National erhielt zweistellige Millionenbeträge an Wahlkampfhilfe aus Russland, auch deutsche Rechtspopulisten und ihre Medien mit ihrer Putinpropaganda werden wahrscheinlich auf ähnliche Weise finanziert.

Kommentar von nobytree2 ,

Irgendwelche Beweise für dieses Gerücht? Die deutsche Rechte ist angenehmerweise pleite. Wofür ich auch Beweise habe, sind die Verbrechen der Nazis in Russland. Und entsprechend haben die Russen Probleme mit der Entwicklung von Rechtsextremismus in Europa, z.B. in der Ukraine.

Das was Sie "Putinpropaganda" nennen, gibt s zwar mitunter in rechtspopulistischen Strömungen, aber auch definitiv im linksgerichteten Spektrum. Für die Finanzierung von Rechtspopulisten durch Russland hätte ich gerne Nachweise, das halte ich für eine schlicht unbewiesene Behauptung. Bei solchen Unterstellungen sind Nachweise notwendig.

Kommentar von barfussjim ,

Google "Front National" und "Russland" und informiere dich. Recherchiere wie  AfD, Pegida (auf deren Aufmärsche russische Fahnen geschwungen werden), FPÖ, Gerd Wilders, Nigel Farange und Victor Orban zu Russland und Putin stehen. Sehr freundschaftlich.

Kommentar von Sowjetunion2018 ,

die RAF wurde zwar von den linksgerichteten ultranationalisten und ihrer privatarmee mit aufgebaut und am ende fallen gelassen, allerdings hat das nichts mit unterstützung durch den russischen staat zu tun

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten