Frage von lulu11266, 218

Ränder der Zähne gelblich weiß verfärbt?

Ich habe vorne, unten zwischen den Zähnen so gelblich-weiß verfärbte "Grenzen". Also das ist nur da, wo die sich dann berühren. (habe ein Foto gemacht) und mich würde interessieren, was das ist, wie das kommt und wie ich es wieder weg bekomme! Danke im Voraus an alle Antwortgeber!

Antwort
von Fifets, 171

ist höchstwarscheinlich zahnstein oder eine sehr alte plaque. das kannst du dir vermutlich nur beim zahnarzt entfernen lassen.

Antwort
von siney1, 214

Das ist Zahnstein. Kannst du einmal im Jahr bei der Kontrolle beim Zahnarzt wegmachen lassen. Würde auch generell eine professionelle Zahnreinigung empfehlen.

Kommentar von lulu11266 ,

Würde ich auch gerne machen lassen. Aber meine Mutter meint, dass das zu teuer ist....

Kommentar von siney1 ,

Zahnstein einmal im Jahr übernimmt die Krankenkasse, genauso wie die Kontrolle. Kontrollieren sollte man am liebsten 2x jährlich, wird auch von der Krankenkasse übernommen.

Die professionelle Zahnreinigung kostet so zwischen 70 und 90 Euro, aber häufig gibt es auch Zuschüsse durch die Krankenkasse oder so Vertragszahnärzte(z.B. SBK) bei der sie dann umsonst ist. Einfach mal bei der Krankenkasse anrufen und nachfragen.

Kommentar von lulu11266 ,

Danke für die Info!

Kommentar von siney1 ,

übrigens, wegen dem Zahnfleisch zurückziehen, das kann mehrere Ursachen haben. Zum einen könnte dein bewegliches Zahnfleisch sehr kurz sein, wodurch ein starker Zug auf den unteren Bereich entsteht und sich das Zahnfleisch dadurch zurückzieht. Das würde ich mal vom Zahnarzt abchecken lassen.

Ansonsten kann es natürlich auch mit dem Zahnstein zusammenhängen, da er sehr rauh ist und sich damit Beläge leichter anlagern und er gleichzeitig das Zahnfleisch reizt. Ergo entzündet sich das Zahnfleisch. Bei einer Zahnfleischentzündung würde ich auf jeden Fall eine Zahnreinigung machen lassen, da du dann eine richtig gründliche Reinigung hast und sich das Zahnfleisch dann wieder erholen kann.

Noch eine Möglichkeit ist, dass du beim putzen zu fest aufdrückst und sich das Zahnfleisch durch diese ständige leichte Verletzung zurückzieht... Am besten noch mal die richtige Putztechnik vom Zahnarzt erklären lassen.

Schönen Abend noch! ;-)

Antwort
von pn551, 133

Es sieht für mich so aus, als wenn sich das Zahnfleisch unten zurückzieht. Laß es mal vom Arzt untersuchen.

Kommentar von lulu11266 ,

Oh ja...!  Das mit dem Zahnfleisch ist auch so eine Sache. Ich habe relativ viele Probleme zurzeit mit meinen Zähnen und das Zahnfleisch ist auch entzündet. Dass mit dem, dass das Zahnfleisch zurück geht, habe ich bei ihm auch schon mal angesprochen...Das geht auch an vielen anderen Stellen zurück, das Zahnfleisch, leider...

Antwort
von Deichgoettin, 135

Sieht nach einer falschen Mundhygiene aus. ´Verwendest Du Zahnseide? Das solltest Du tun. Laß eine professionelle Zahnreinigung machen und ändere Deine Putztechnik, dann hast Du auch kein Problem mehr mit dem Zahnfleisch

Antwort
von LuxorHD, 122

Kommt vom kaffe , wenn du welchen trinkst , wenn nicht tee oder so was . Hoffe konnt dir helfen ✌️

Kommentar von lulu11266 ,

Leider nicht.  Trinke schon seit einiger Zeit keinen Tee mehr und Kaffee sowieso nie

Antwort
von 23Nema92, 138

Putz du regelmäßig die Zähne und benutzt Zahnseide ? Wenn ja, dann würde ich zum Zahnarzt gehen. Der hat viel mehr Ahnung, als irgendwer im Internet.

Kommentar von lulu11266 ,

Ja klar. Zweimal am Tag, sehr gründlich. Und Zahnseide eher selten, weil ich einfach nicht immer dran denke, aber ich spüle auch oft.

Kommentar von 23Nema92 ,

Dann würd ich einfach mal zum Zahnarzt gehen. Der kann dir das ja genau sagen, was es ist und wie du es weg bekommst.

Antwort
von Doesig, 123

Sieht nach Zahnstein aus.

Immer gründlich putzen, und den Zahnarzt mal den Zahnstein wegfräsen lassen. Zahnseide nicht vergessen.


Kommentar von Fifets ,

wegfräsen :D sorry musste grad lachen ^^ bin zahnarzthelferin ^^ Zst wird durch ultraschall sozusagen weggebröselt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten