Radfahrer hat einfach auf mein Auto als ich Ihn zur Rede stellen will flog er auf den Bürgersteig?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

schwer zu sagen, wenns ganz dumm läuft und irgend ein gaffer das falsche gesehen dann können se dich sogar wegen fahrerflucht verknacken...

ist mir auch schon beinahe passiert. ich war im dorf unterwegs, als ein besoffener ein paar meter vor meinem auto über die straße gelaufen ist. ich musste voll in die eisen, durch das bremsgeräusch hat sich der kerl erschrekct und dann der länge nach auf die fresse gelegt. also SOFORT warnblnker an, Verbandkasten raus und dann haben wir uns um den kerl gekümmert, na ja... er hat sich aufgerappelt und wir haben ihn dann sicher auf die andere straßenseite geleitet, wie zwei brave pfadfinderinnen eben... den rettungswagen wollte er nicht gerufen haben.

das ergebnis vom lied war, dass genau in dem moemnt als wir weg wollten die Polizei um die ecke kam, ein netter, aufmerksamer nachbar hatte sie gerufen, aber nicht etwa wegen dem verletzten. NEIN weil wir zwei "gangsterinnen" unfallflucht begehen wollten.

zum glück fanden sich dann doch noch genügend leute, die unsere aussage bestätigen konnten... mit unserer stoßstange haben se trotzdem CSI gespielt... - man weiß ja nie - ne :-)

lg, Tessa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

könnte gegen dich auf Unterlassene Hilfeleistung hinaus laufen - Wenn´s ganz dumm läuft sogar noch die Unfallflucht, du warst Auslöser dass er auf die Schnauze geflogen ist.

und fuhr weiter er war nicht verletzt oder so

das ist nur eine Annahme deinerseits

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leon6662
05.11.2016, 17:33

Wir waren zu dritt im Auto ich habe Zeugen

0

Eine Bedingung für einen Unglücksfall ist, dass eine erhebliche Gefahr droht. Dies ist z. B. nicht bei jeder Körperverletzung der Fall. Wenn sich jemand, eine durch einen Fahrradsturz eine Schürfwunde am Knie hat, können Sie zwar Ihre Hilfe anbieten; verklagen auf unterlassene Hilfeleistung wird Sie aber niemand, wenn sie das nicht tun. Es kommt also auf die Situation an. Meist ist es aber sofort erkennbar, ob eine Situation schwere Folgen haben kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechne mal mit einer Anzeige, da du ihn verfolgt und  bedrängter hast. Zudem ist er dann gestürzt und du bist abgehauen.

Das wäre erst mal die Version des Fahrradfahrers.

Das hört sich für dich erst mal gar nicht gut an. Und das du einfach weg bist hört sich nicht gut an. Du hast Zeugen für das ganze?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leon6662
05.11.2016, 17:34

Mein Auto stand ich Fuhr gar nicht als er über den Bordstein gerutscht ist wie soll ich Ihn denn gedrängt haben

0

Er hat dein Wagen gehauen und dir den Stinkefinger gezeigt

Der Sturz war selbstverschuldet.

Also, wenn, dann kannst du ihn anzeigen, umgekehrt macht es keinen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von leon6662
05.11.2016, 18:26

Sollte ich vorsichthalber Strafanzeige erstatten weil falls der Radfahrer es macht das wird die Polizei bestimmt sagen wieso ich das nicht angezeigt habe?

Man man dieser Vollpfosten hat mir mein Wochenende versaut 

0

Ich sage ich bleibe am Fahrbandrand stehen , statt das drr Radfahrer stehen bleibt bzw. geradeaus auf der Straße weiterfährt fährt er links auf den Bürgersteig wodurch er stürzt, warum zum Teufel soll ich der Ursacher des Sturzes sein?! Ich habe weder die Straße blockiert noch den Radfahrer in die Richtung gekickt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens: Wegen was wolltest Du ihn den anzeigen? Das er mit der Hand auf Autoblech behauen hat? Ist das jetzt schon Sachbeschädigung? 

Zweitens: Tatsächlich gibt es so etwas wie den berührungslosen Unfall. Wenn der Unfall im Zusammenhang mit Deiner Aufforderung zum Stehenbleiben zusammen hängt, dann wärst Du Unfallbeteiligter und Dein Wegfahren Unfallflucht.

Während ersteres von Seiten der Polizei und Justiz so gut wie kein Interesse erfährt (kein öffentliches Interesse an der Eröffnung eines Strafverfahrens...), verhält es sich bei Unfallflucht definitiv anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?