Frage von karl222, 47

Radfahrer fährt auf dem Fußweg in mein Heck?

Hallo, Ich fahre von der Hauptstrasse bei Schrittgeschwindigkeit im rechten Winkel über einen Radweg und über einen Gehweg in eine Hofeinfahrt,bin schon zu 1/3 in der Hofeinfahrt, da fährt mir mit hoher Geschwindigkeit und auf dem Gehweg ein Radfahrer ins Auto ( Zeugen haben dies bestätigt) - nur leichte Verletztungen beim Radfahrer- Sachschaden am Rad und Auto-Polizei hat den Unfall aufgenommen und vorsichtshalber hat Krankenwagen Radfaher mitgenommen. Staatsanwalt hat das Verfahren eingestellt-Es gab für mich keinerlei Verwarngeld.Gutachter sagt 6000€ Schaden-Versicherungsdaten hab ich schon vom Radfahrer bekommen und weiter gegeben. Wie sehen meine Chancen aus,das die Versicherung des Radfahrers zahlt?

Vielen Dank schon mal

Antwort
von DerHans, 17

WENN er eine private Haftpflichtversicherung hat, wird diese auch leisten.

Man kann ja nicht sagen, dass er dir absichtlich gegen das Auto gefahren ist. Das wäre ein Leistungsausschluss.

Die Versicherung könnte ihm dann vielleicht kündigen, aber das ist nicht dein Problem.

Kommentar von karl222 ,

eine private Haftpflicht hat er...

Kommentar von DerHans ,

Eine andere Versicherung hätte damit auch nichts zu tun.

Antwort
von Wladimyr09, 23

Deinen Angaben ist zu entnehmen,daß der Radfahrer eine entsprechende Versicherung hatte.Das ist schon mal gut.Bei diesem hohen Schaden ist es anzuraten alles vom Anwalt regeln zu lassen.Die Versicherung wird ja versuchen den Schaden klein zu halten und Dir eine Teilschuld anzulasten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community