Frage von Superpandabear, 24

Quereinsteiger ins Berufsschullehramt nach Abschluss einer Ausbildung, geht das?

Hallo, die Frage steht eigentlich schon oben. Ich bin nun im 2. Lehrjahr und mache mir Gedanken über meine Zukunft. Ist es möglich, nach Abschluss meiner Ausbildung das Fachabitur o.ä. abzuschließen und dann zu studieren?

Ich habe mich selbst schon informiert, manche sagen, dass man innerhalb eines Jahres das Fachabitur (oder Fachhochschulreife?) nachholen kann. Bräuchte man davor einen bestimmten Notendurchschnitt nach der Ausbildung?

Einen erweiterten Realschulabschluss habe ich, falls das relevant ist.

Danke für jegliche Hilfe

Antwort
von DerHans, 13

Bei bestimmten Mangelfächern ist das möglich. 

Eine generelle Aussage kann man aber nicht dazu abgeben.

Näheres erfährst du bei der Info des Kultusministeriums.

Antwort
von Joshua18, 9

So einfach, wie von Dir skizziert, wird das leider nicht gehen.

Unter Quereinstieg versteht man Leute, die nach einem normalen Studiem (also keinem Lehramtsstudium) ins Lehramt einsteigen. Das ist heutzutage aber nur noch mit einem Masterabschluss möglich und auch nur, falls in dem Fach gerade absoluter Mangel herrscht.

Mit FHR wirst Du auch kein Lehramt studieren können, da keine (Fach-) Hochschule, auf welcher Du aussschliesslich damit studieren kannst, sowas anbietet.

Entweder machst Du nach Deiner Ausbildung einen Meister oder Fachwirt, mit dem Du an der Uni noch zugelassen wirst oder aber das Abitur auf dem 2. Bildungsweg.

Auf einer FOS bist Du für Lehramt leider hoffnungslos falsch und lässt da am besten gleich die Finger von, da das für Dich nur unnützer, ärgerlicher Zeitverlust darstellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community