Quellentext über Heinrich IV?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

http://www.mybude.com/endzeit-salier/4326-heinrich-iv-portraet.html

Das Leben Kaiser Heinrichs IV. »gehört zu den unglücklichsten, von denen die Weltgeschichte zu berichten weiß« (Hampe). Unglücklich verlief schon die Kindheit des 1050 geborenen Königssohnes. Mit fünf Jahren stand er an der Totenbahre seines Vaters, durch die Entführung von Kaiserswerth wurde dem Elfjährigen auch die Mutter weggenommen. Günstlingswirtschaft am Hof und der Streit um seine Erziehung zwischen der überforderten Mutter und rivalisierenden Erzbischöfen haben den Charakter des Kindes geprägt. Früh eignete sich Heinrich so jene Neigung zur Verstellung an, die ihm seine Gegner ankreideten. Oft wurde er gedemütigt, und er lernte, sich selbst tief zu demütigen, um seine Ziele zu erreichen.

Als er mit 15 Jahren mündig wurde, schüttelte der junge König jegliche Bevormundung ab. Aus einer Laune heraus suchte er seine Gattin zu verstoßen, die ihm bereits im Alter von vier Jahren anverlobt worden war. Viele der späteren Schwierigkeiten haben in ähnlich jugendlichem Ungestüm ihre Ursache! Nach seinen Anlagen hätte Heinrich IV. dennoch ein sehr erfolgreicher Herrscher werden können, ungünstige politische Konstellationen haben das verhindert.

Äußerlich von stattlicher Erscheinung, war der König auch hochbegabt, gebildet und kunstsinnig. Er galt als tapferer Krieger und blieb trotz aller Auseinandersetzung mit der Kirche persönlich ein gläubiger Mensch. Mit der gleichen Zähigkeit, mit der er seine häufigen Krankheiten niederkämpfte, überwand er die vielfältigen Schicksalsschläge seines Lebens. Menschlich erschüttert hat ihn nur der Verrat der eigenen Familie: die Empörung seiner Söhne, die Untreue und die Verleumdungen seiner zweiten Gattin. Damals spielte Heinrich mit dem Gedanken, sein Leben selbst zu beenden! Verbittert und gedemütigt starb der Kaiser 1106 nach kurzer Krankheit in Lüttich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht findest du einen Text von Lampert von Hersfeld (ein Chronist Heinrichs).

https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_IV._(HRR)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung