Frage von Chxntxl, 93

Pychisch kranke Schwester?

Meine Schwester beunruhigt mich..Sie wünscht sich sehr das sie psychisch krank wird und ihr größter Traum ist es das sie eines morgens in einer Gummizelle mit Zwangsjacke aufzuwachen jedoch ist es gleichzeitig ihr größter Albtraum weil sie Platzangst hat... das ist doch nicht mehr normal.! Was ist nur mit ihr los? Meine Eltern wissen auch nicht mehr weiter.

Antwort
von Canteya, 93

Gummizelle und Zwangsjacke bedeutet ja Einengung, Verstecken, nicht gesehen werden, hilflos, machtlos, eingesperrt, Leere und vieles andere. Warum will sie das durchmachen? Warum will sie alleine und gefangen sein, sich selbst schaden durch den Wunsch dort zu sein und dem Gegensatz, Platzangst zu haben? Man kann erstmal Fragen stellen, um den Problemen (ihren Problemen) Platz zu schaffen. Sie macht das ja nicht ohne Grund. Wahrscheinlich kompensiert sie irgendwas durch dieses Denken. Erstmal reden, um einen Grundbaustein fuer ihre Probleme zu erfahren, danach wuerde ich wirklich zu einem Psychologen mit ihr gehen.

Antwort
von howelljenkins, 91

wie alt ist sie denn?

vielleicht lasst ihr sie mal in die wirkliche psychiatrie hineinschnuppern. es gibt gar keine gummizellen mehr und zwangsjacken werden auch schon lange nicht mehr eingesetzt. also keine chance sich den traum zu erfuellen.

Kommentar von Chxntxl ,

sie ist 15 jahre alt

Kommentar von howelljenkins ,

richte ihr von mir aus, dass geschlossene psychiatrie heutzutage nicht viel von dem hat, was sie aus ihren geschichten oder filmen kennt.

ich war schon in der psychiatrie und bin schizophren. aber bei einem psychotischen schub wird man mit medikamenten ruhig gestellt, nicht mit zwangsjacke oder gummizelle.

Antwort
von Wonnepoppen, 68

sie hat schon ein psychisches Problem!

Eure Eltern sollten mit ihr zum Jugend  Psychologen!

Antwort
von Galini15, 73

Vielleicht solltet ihr euch wirklich beim Arzt erkunden

Antwort
von lupoklick, 33

Seeehr schlechtes, kitschiges Kopfkino. "Gummizelle"??? oij ....

Ein Psychologe wird gern erzählen, wie es wirklich aussieht. Vielleicht ist auch ein begleiteter Besuch in einer psxchiatrischen Abteilung eines Krankenhauses möglich....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community