Frage von Naddl8686, 114

Putzfrau will mit "Gewerbe" arbeiten - unsicher, ob sie weiß was sie tut und ein Gewerbe hat. Was muss ich prüfen um rechtlich sicher zu sein?

Wir sind aktuell auf der Suche nach einer Putzfrau. Heute hat sich bei uns eine Putzfrau vorgestellt. Sie spricht nur sehr gebrochen Deutsch (ihre Freundin hat übersetzt), sie ist erst seit 3 Monaten in Deutschland. Wir wären ja durchaus bereit, sie anzumelden, sie meinte jedoch sie würde "mit Gewerbe" arbeiten und uns Rechnungen stellen, die wir dann überweisen. Also eigentlich eine sinnvolle Vorgehensweise, denke ich. Ich bin jedoch skeptisch, ob sie tatsächlich ein Gewerbe angemeldet hat und überhaupt sicher weiß wovon sie spricht. Wenn sie das jedoch so behauptet, inwieweit muss/kann ich das überhaupt überprüfen und welche Angaben brauche ich dazu von ihr? Ich möchte das Ganze natürlich auch später gern von der Steuer absetzen können.

Antwort
von Nightlover70, 75

Hört sich sehr fadenscheinig an.

Würde jedoch sowieso keine Putzfrau einstellen die meine Sprache nicht versteht. Führt nur zu Problemen. Wie soll man da vernünftig erklären was sie zu tun und zu lassen hat?

Antwort
von Geochelone, 74

Sei doch froh, dass die Dame eine eigene Firma hat, anstatt, dass du für sie Sozialabgaben zahlen musst. Übrigens steht auch geringfügig Beschäftigten Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall zu !

Wenn die Dame dir eine Rechnung ausstellt, dann ist alles gut für dich. Du kanst dir ihren Gewerbeschein zeigen lassen. Machst du aber beim Friseur oder in der Werkstatt doch auch nicht, oder ?

Wichtig ist, dass ihre Identität mit der Rechnung übereinstimmt, denn wenn du bei deiner Steuererklärung die Rechnung einreichst (haushaltsnahe Dienstleistung), vergleicht das Finanzamt ihre Angaben mit seinen. Deshalb lass dir mit der ersten Rechnung den Pass (mit Meldebescheingung) zeigen.

Antwort
von sabbelist, 83

Sie müsste einen Gewerbeschein haben, den Du Dir zeigen lassen kannst, um Es zu überprüfen. Man bekommt sogar für Nebengewerbe solch einen Schein.

Kommentar von PatrickLassan ,

Man bekommt sogar für Nebengewerbe solch einen Schein.

Das liegt daran, dass es so etwas wie Neben- oder Kleingewerbe gar nicht gibt. Es gibt nur Gewerbe.

Kommentar von sabbelist ,

Ok, aber die Steuervorteile sind bei einem Nebengewerbe deutlich besser als bei einem Hauptgewerbe. Das weiß ich aus eigener Erfahrung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community