Putschversuch in der Türkei. Ist das jetzige System gefährdet, bzw. kann es noch langfristig erfolgreich sein (AKP)?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 6 Abstimmungen

Das System ist stabil und nicht gefährdet. Es kann sich gewaltsam an der Macht halten. 50%
Sonstiges 16%
Es wird einen landesweiten Bürgerkrieg zwischen meheren Konfliktparteien geben. 16%
Das System ist gefährdet. Es wird weitere Putschversuche geben, die das System ablösen. 16%
Es wird eine friedliche Revolution geben, die das jetzige System ablöst 0%
Das System bröckelt. Langfristig hat die Regierung wenig Chancen 0%
Das System ist stabil und nicht gefährdet. Es hält sich unmilitärisch an der Macht. 0%

7 Antworten

Ein Putsch, der mit einem Militärhubschrauber und 4 Panzern gestartet wurde? Ein von Putschisten besetztes Büro des Staatsfernsehens, das live eine Videobotschaft von Erdogan in die ganze Türkei überträgt? 3000 abgesetzte Richter einen Tag nach dem "Putschversuch"? Ich bitte dich... Es hat keinen Putschversuch gegeben, das war eine Inszenierung Erdogans. Der Putsch fand heute statt, nämlich von der Regierung, die Militär und Justiz endgültig entmachtet und somit das letzte Element von Gewaltenteilung beseitigt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Obama28
17.07.2016, 00:06

Alles Fake? Was ist mit dem F16 Jets? Die haben doch das Parlament gebombt? Hat er also die Soldaten bestochen oder wie lächerlich...

0
Es wird einen landesweiten Bürgerkrieg zwischen meheren Konfliktparteien geben.

Die AKP ist eine islamiche Partei, mit ebenso inntertürkischen Konflikten (Kurden, Armenier), zudem von islamischen Staaten in der Nachbarschaft umringt.
Verfassungsrechtlich ist die Türkei säkularisierte Republik (Trennung von Staat und Religion). Erdogan führt gerade eine Säuberung durch, die ist nicht rechtsstaatlich.
Alle Zutaten für eine Spaltung des Landes sind beeinander und damit für einen Bürgerkrieg.

Ergogan vollzieht die Gleichschaltung von Medien und Justiz, nichts weniger als ein Schritt zu einer islamischen Diktatur.
Im nächsten Schritt folgt die EInführung der Scharia.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Das System ist stabil und nicht gefährdet. Es kann sich gewaltsam an der Macht halten.

Ich wundere mich mal wieder über das geballte Halbwissen und die grundlegende Fehleinschätzung der Situation. Es war doch bereits letzte Nacht klar, als sich die Anzeichen mehrten, dass der Putsch fehlschlagen würde, was nun folgt:

Erdogan nutzt die Gunst der Stunde, baut seine Macht noch weiter aus, lässt eine große Säuberungsaktion durchführen und entledigt sich der letzten Oppositionellen, die es in der Türkei noch gibt.

Zusätzlich wird er nun die von ihm schon lange angestrebte Verfassungsreform zu einem Präsidialsystem mit ihm als unbeschränktem Herrscher durch drücken.

Die Menschen lernen halt nichts aus der Geschichte bzw. kennen sie gar nicht erst. Hätte man alles vom Reichstagsbrand 1933 ableiten können und ist heute bislang 1:1 so passiert. Es hat schon seinen Grund, warum die AfD fordert, die Schüler sollten nicht mehr so viel über das 3. Reich lernen!

Also: Der Putsch war ein Segen für Erdogan (hat er bereits selbst vor Kameras gesagt), da er sich nun all seiner Gegner entledigen kann und wird. Das Volk, welches bereits seit Jahren ähnlich wie in Russland von gleichgeschalteter Presse verdummt wird, steht mehrheitlich hinter ihm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Das System ist stabil und nicht gefährdet. Es kann sich gewaltsam an der Macht halten.

Erdogan geht als Sieger aus diesem Putschversuch hervor. Die Kräfte im Militär die gegen ihn sind, werden aussortiert werden. Die anderen Stehen hinter ihm. Unliebsame Richter sind ja heute schon suspendiert worden.

Erdogan wird sich durchsetzen, da wo die Leute nicht kuschen, wird er es mit Gewalt machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Das System ist gefährdet. Es wird weitere Putschversuche geben, die das System ablösen.

sollten die Putschisten einen zweiten Versuch in Planung haben, werden sie ihn sicher gründlicher vorbereiten. Und dann sollte sich der Präsident mit seiner Regierung warm anziehen. Seine Aussage, er werde jetzt Vergeltung üben, zeugt nicht gerade von einem Demokratieverständnis, welches den Weg in die EU ebnet.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von azeri61
16.07.2016, 22:11

Aber der Putsch schon ?

0
Kommentar von Apfelkind86
16.07.2016, 22:38

Und wer sollte das deiner Meinung nach machen? Selbst jetzt war die Gruppe vergleichsweise klein und wird jetzt ordentlich "gesäubert" werden.

Darüber hinaus hat Erdogan das Volk hinter sich.

0
Kommentar von BTyker99
17.07.2016, 01:13

Die Putschisten sind bald tot. Wer sollte jetzt noch den Mut haben, einen zweiten Versuch zu starten? Der Weg in die EU wird vermutlich sowieso aufgegeben werden, da eine Diktatur sicherlich nicht aufgenommen werden wird.

0
Sonstiges

Wenn Erdogan Pech hat wird die Türkei ein 2. Syrien 

Wenn Erdogan Glück hat wird die Türkei eine Diktatur ( ggf. sogar bis hin zu einem neuen 3. Reich )

Die Friedlichen Optionen sind unwahrscheinlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Das System ist stabil und nicht gefährdet. Es kann sich gewaltsam an der Macht halten.

Die demokratischen / nicht religiös-extremistischen Elemente werden in der Türkei ausgemerzt werden. Da dieser Vorgang schon seit Jahren abläuft, unterstützt auch heute schon die Mehrheit der Bevölkerung den Aufbau der Diktatur - aus dem Grund gibt es keine Möglichkeit mehr es abzuwenden. Ein Attentat (wie es mehrfach auf Hitler ausgeübt wurde), würde das System sicherlich ein wenig ins Wanken bringen können, aber eventuell würde der Führer dann einfach durch einen anderen ersetzt werden, da der religiös-extremistische "Geist" in der Bevölkerung weiterlebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?