Frage von internetrambo, 159

Putin-USA-Turkei Frage?

Hi

2 Fragen: Putin "lobt" Trump. Er nennt ihn soweit ich mich erinnere brilliant oder so. Hat das einen tieferen Sinn? Auf Facebook hat mal einer was geschrieben, was logisch klang: Trump als Präsident würde wahrscheinlich die Beziehungen der Usa mit anderen Länder verschlechtern und das wäre ja gut fur die USA.

2.Frage: Putin meint, dass die USA die Türkei angestachelt habe, den Jet abzuschießen. Ich.hatte auch vermutet, dass die Nato o.ä. det Türkei sowas "befohlen" hat, aber Putin hat ja anscheinend schon den "Übeltäter".

Ich bin kein Putinfan oder Trumpfan, möchte nur mehr darüber wissen. Ja, ich weiß, keiner kann das so genau sagen, aber man kann ja vermuten^^ Was denkt ihr?

Antwort
von palzbu, 51

Ich möchte hier nicht auf die Einzelheiten eingehen, sondern den großen Rahmen betrachten:

Den Deutschen wurde über die „Kulturschulung“ nach dem Krieg folgendes beigebracht:
Die USA sind die Guten. Der „American Way of Life“ ist das einzig Wahre, Echte
und Erstrebenswerte. Die USA sind der hehre Ort für Recht und Gerechtigkeit. Im
Osten wohnt das Böse. Dort wohnen die russischen Dämonen, die Westeuropa
überfallen und mit dem Kommunismus versklaven wollen. Wir Deutschen mittendrin sind die Pestbeulen, die 2 Weltkriege verursacht, Europa verwüstet und die Juden umgebracht haben. Unsere Freunde die Amerikaner haben uns trotzdem
beschützt und unterstützt. Dieses Weltbild gilt noch heute bei bestimmt 80% der
Deutschen in den alten Bundesländern.

Dass dieses Bild noch nie gestimmt, sich seit spätestens 1989 sogar grundlegend verändert hat, haben nur wenige mitbekommen. Es würde das den Deutschen geradezu in Stein gemeiselte Weltbild nur stören. Die Gehirnwäsche der Amis hat gut funktioniert.

Dass die Welt sich stark verändert hat wird ausgeblendet.

Dass die USA für alle Kriege der letzten Jahrzehnte verantwortlich sind wird
ausgeblendet. Dass Putin uns mehrfach friedliche Zusammenarbeit angeboten hat
wird ausgeblendet.

Sollte Europa mit seinem technischen Wissen, Russland mit seinen Rohstoffen und China/Indien mit seinen riesigen Kundenmassen zusammenarbeiten, würden wir goldenen Zeiten entgegengehen. Die USA würden dann auf ihrem von Rohstoffen geplünderten Steinsbrocken hocken und zugucken. Das werden die USA zu verhindern wissen. Aus diesem Blickwinkel erklären sich fast alle „Konflikte“ der letzten Jahre von selbst.

Antwort
von JBEZorg, 72

1."Putin lobt Trump" ist erstmal die Message der westlichen Propaganda.Putin ist schon ein geschickter Politiker. Er hat Trump talentiert genannt. Auch ein Serienkiller kann talentiert sein. Er hat ihn яркий genannt(daraus machen wohl die westlichen Propagandisten "brilliant"). Das kann man aber in etwa wie jemand der nicht zu übersehen ist, auffällig ist übersetzen. Hat aber nichts mit Brillianz zu tun. Putin hat auch bei der Gelegenheit sein übliche Agenda untergebracht, indem er angemerkt hat, dass es ihm nicht zustünde Trump zu beurteilen, auf das Primat der Souveränität der Länder und der jeweiligen Völker zu verweisen. Die Amerikaner sollen entscheden wer für sie gut ist. Natürlich hat er gleich hinterher als persönliche Meinung gesagt, dass er Trump momentan vorne im Rennen der Kandidaen sieht. Das ist wieder diplomatisch geschickt. Einerseits ist es ja nur eine Meinung über den momentanen Zustand des Rennens und wen man vorne sieht muss man ja nicht mögen andererseits ist hat er sich doch irgendwie positiv geäussert. Die Westjournalie versucht natürlich daraus schon eine "bromance" zu basteln, aber eigtl. kann man in Putins Worten nirgends direkte Unterstützung entdecken. 

Der Sinn ist hier nicht tief vergraben. Putin hat lediglich auf direkte Anfrage einen Politiker, der sich für den Dialog mit Russland ausspricht sehr vorsichtig und diplomatisch moderat positiv charakterisiert. Trump ist da schon direkter, aber eigentl. auch nur im Kontext des Machtkampfes. Wenn er Obama mit Putin vergleicht und Obama zm Verlierer m Vergleich macht wen soll es wundern? Der Republikaner-Kandidat macht den Demokraten-Präsdenten schlecht, und?

Trump als Präsident würde wahrscheinlich die Beziehungen der Usa mit anderen Länder verschlechtern und das wäre ja gut fur die USA.

Was ist daran logisch?

2.Ja, Putin war im Gegensatz zu Trump sehr direkt was Erdogan und USA in Bezug auf den Zwischenfall. Dazu muss man auch kein Genie sein. Dass ein NATO-Land auf die Idee kommt ein russisches Flugzeug abzuschiessen ohne, dass man in Washington davon weiss kann ja schon sein. Bloss dann würde Erdogan jetzt sich ganz anders verhalten. Er möchte ja bis jetzt die Schuld nicht eingestehen. Das ist schon eindeutig eine geplanteIntrige gewesen. Erdogan ist nur dumm genug nicht zu verstehen, dass er den höchsten Preis zahlen wird. Die Amerikaner werden wieder unbeteiligt tun und ihn die Suppe auslöffeln lassen. Und sehr deutliche Worte von Putin zeigen, dass Putin überhaupt nicht kompromssbereit ist was Erdogan angeht. Erdogan hat sein Gewicht in diesem Spiel komplett falsch eingeschätzt.

Letzendlich ist noch garnicht klar wer in den USA das Rennen macht aber das ist auch relativ egal. Es geht auch garnicht um Parteien. Es geht um 2 uralte Eliten und darum wieviel Einfluss sie haben werden. Der amtierende Präsident wird nur die repäsentative Rolle spielen.

Kommentar von cherskiy ,

Er hat ihn яркий genannt

Und das bezeichnet in dem Kontext ja nichts anderes als jemanden, der sich durch irgendetwas Positives oder Negatives, z.B. durch eine Eigenschaft oder ein Verhalten abhebt, jemanden der einen starken Eindruck hinterlässt, sozusagen nicht zu übersehen ist.

Der Westen ist im Worteverdrehen wirklich sehr einfallsreich.

Kommentar von PeVau ,

"Putin lobt Trump"

Ich möchte in diesem Zusammenhang nur darauf hinweisen, dass Putin auch schon Frau Dr. Merkel gelobt hat. ;-)))

Kommentar von JBEZorg ,

Putin hat auch für die USA auch immer die Bezeichnung "unsere Freunde und Partner". Weiss garnicht was die "USA-Versteher" gegen Putin haben.

Antwort
von cherskiy, 99
Putin "lobt" Trump. Er nennt ihn soweit ich mich erinnere brilliant oder so.

Das stimmt nicht. Putin hat Trump nicht gelobt sondern lediglich konstatiert: "Не наше дело определять его достоинства, но он абсолютный лидер президентской гонки" - Es ist nicht unsere Angelegenheit, seine Qualitäten zu ermitteln od. festzustellen, aber er ist der absolute Spitzenreiter (Leader) im Präsidentschaftskampf"

Weiter sagt Putin: "Он говорит, что хочет перейти к другому, более плотному уровню отношений. Разве мы можем это не приветствовать? Конечно, мы это приветствуем" - "Er sagt, dass er ein anderes, engeres Niveau der
Beziehungen zu Russland anstrebe. Können wir das etwa nicht begrüßen? Natürlich begrüßen wir das".


Weiterhin hat Putin unterstrichen, dass Russland bereit sei, mit JEDEM Präsidenten der USA, wer auch immer das sein werde, die Beziehungen auszubauen. er ergreift also keine Partei für den einen oder anderen Kandidaten.

Weiterhin sagte Putin; "Это они пытаются нам всё время подсказывать, что нам нужно делать внутри страны — кого избирать, кого не избирать, по каким процедурам. Мы же никогда этого не делаем, не лезем туда" "Das sind die (die USA), die uns immer Tips geben, was wir in unserem Land zu machen haben - wen wir wählen oder nicht wählen sollen, nach welchem Wahlverfahren. Wir (Russland) machendas nicht, wir mischen uns da (bei den USA) nicht ein.

"Putin meint, dass die USA die Türkei angestachelt habe, den Jet abzuschießen."

Zumindest reagierte die NATO verdächtig zurückhaltend in Bezug auf das Verhalten der Türkei und das mindeste, das man erwartet hätte, und zwar eine Entschuldigung, kam weder von der Türkei noch von den anderen NATO-Staaten.

Kommentar von Germany99 ,

Eine Entschuldigung für was den? Dass die Türkei einen Jet abgeschossen hat, der in den türkischen Luftraum ohne Anmeldung eingedrungen ist? Also, auch wenn jetzt wahrscheinlich wieder geleugnet wird, dass der Jet in der Türkei war, ich glaube Putin und seiner Regierung kein Wort. Wie oft sind russische Jet nochmal nachweislich in den Luftraum der baltischen Staaten eingedrungen? Über die Türkei ist ja auch schon mal vorher ein russischer Jet geflogen. Also Entschuldigung, wofür? Dass ein SU-Jet abgeschossen wurde, der älter war als die Piloten? Entschuldigen brauch sich da niemand. 

Kommentar von cherskiy ,

Du solltest nicht den Papageien geben und alles nachplappern was die Zeitung für betreutes Denken (Bild) publiziert. Das Flugzeug wurde nicht im türkischen sondern im syrischen Luftraum abgeschossen. Davon, dass die Türkei über 1000 (!) mal pro Jahr den griechischen Luftraum verletzt, wollen wir gar nicht erst sprechen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten