Frage von Troublemaker002, 178

Putin und Erdogan?

Übertreibt den der Herr Putin etwas? Mich würde eure Meinung interessieren. Und stimmt es das Erdogan etwas mit der IS zu tun hat?

Antwort
von cherskiy, 178

Nein, Putin übertreibt nicht sondern handelt sehr besonnen. Erdogan hat insofern etwas mit dem IS zu tun, dass die türkische Regierung eine Schlüsselrolle bei der Expansion des IS auf dem schwarzen Markt für Ölverkäufe spielt. Türkische und irakische Geheimdienstlerbestätigten, dass die türkischen Behörden die Rohölverkäufe vom IS aktiv unterstützt haben.

Mehmet Ali Ediboglu von der oppositionellen Republikanischen Partei schätzt, dass im letzten Jahr für rund 800 Millionen $ IS-Öl verkauft wurde, in diesem Jahr soll es bereits über eine Milliarde sein. Vorsichtigen Schätzungen zufolge sind es 60 000 Tonnen Rohöl, die dem IS anderthalb Mio. USD täglich einbringen. Eine wichtige Rolle spielt auch einer der engsten Verbündeten der USA, Saudi Arabien, aber das ist ein anderes Thema.

Die türkische Regierung sorgt dafür, dass die ca. 3000 EU-Bürger sowie die ca. 7000 Staatsbürger der Russischen Föderation, die auf der Seite des IS kämpfen, unbehelligt die türkisch-syrische Grenze passieren  und in die vom IS kontrollierten Gebiete einreisen konnten.

Weiter Infod findes Du hier:

http://www.theguardian.com/world/2015/jul/26/isis-syria-turkey-us

Kommentar von 6713girl ,

ahahahaha erdogan sol mit putin was zutun habn ihr deutschen seid alle so eifer man das gibts nicht die hälfte der türkei liebt erddogan aba lassmas ihr checkts eh nicht von daher

Kommentar von cherskiy ,

1) Du hast die Antwort nicht verstanden! Lies sie Dir nochmal durch!

2) Lern Deutsch!

Antwort
von JBEZorg, 113

Putin untertreibt stark um das Ganze noch ein wenig diplomatischer zu regeln. Putin ist kein Mann der grossen Worte. Er bereitet alles immer gut vor. Also wird Erdogan noch seine Rechnung bekommen. Und dasw ird teuer dafür was sich Erdogan getraut hat. Russland hat eben diplomatisch nicht viel aufhebens gemacht um türkische Machenschaften solnge es Hoffnung gab Türkei als Partner zu gewinnen. Jetzt wird Erdogan einfach mit seiner ganzen dreckigen Wäsche konfrontiert. Natürlich unterstützt er die Gegner der Kurden, also IS. Natürlich verdient er am Ölgeschäft mit IS, natürlich möchte er möglichst ein Stück von Syrien abhaben. Aber jetzt hat er recht wenige Veründete.

Antwort
von FragenMeisterX, 144

Der Putin macht viel Lärm um nichts um sich selbst wichtig zu machen.

Meine Meinung ist das dass bald schon der Vergangenheit angehört weil beide Politiker einen leichten Anti-westlichen Kurs haben und wissen das sie miteinander besser dran wären als gegeneinander.

Kommentar von JBEZorg ,

Der Westen wie du ihn kennst ist bald Vergangenheit. Wenn es für dich eine Überraschung beliben soll kannst du deine Märchen weierglauben natürlich.

Kommentar von FragenMeisterX ,

Verstehe nicht was du meinst, erklär mir das bitte

Wieso sollte der Westen vergangenheit sein? Alter ich leb hier :D

Nur bin ich mir zu 100% sicher das Erdogan keine Interesse mehr an der EU hat und ihm die EU auch ziemlich egal ist weil er der Meinung hat man könnte wirtschaftlich vorankommen auch ohne eine EU.

Und damit hat er zu 100% recht. Genau wie Putin, der Putin macht auch lieber sein eigenes Ding.

Kommentar von Lieberwurst ,

Da täuscht du dich aber gewaltig. Erst vor wenigen Tagen hat sich Erdogan im Gegenzug dafür, dass die Türkei die "Flüchtlinge" nicht mehr ungehindert in die EU einreisen lässt, neben großzüger Bezahlung, Visafreiheit für die Einreise nach Deutschland, eben auch weitere Beitrittsgespräche über die Eingliederung der Türkei in die EU, sichern lassen.

Der will in die EU - und zwar unbedingt. Und spätestens dann, wäre die EU ein noch größer Witz, als sie ohnehin schon ist.

Antwort
von colocolo, 65

Erdogan hat den IS unterstützt, auf verschiedene Arten. Jetzt ist er auf vorsichtigen Abstand gegangen, weil der IS sich nicht auf die Art instrumentalisieren lässt, wie Erdogan es möchte. Trotzdem setzt Erdogan die Waffen lieber gegen Kurden ein als gegen den IS. Zur Zeit. Denn es geht dem Herrn nur darum, sich zu bereichern und zum absoluten Herrscher aufzuschwingen. Alles andere ist für ihn Tagespolitik und kann sich von einem Tag auf den anderen ändern.

Was Putin angeht, ist er derzeit einer der besten Politiker weltweit. In der Abschussfrage balanciert er zwischen Friedenstauben und Leuten wie Schirinowsky, die eine Atombombe auf Istanbul abwerfen wollen. Jeder gute Politiker muss balancieren können. Und Putin, der den Russen wieder Selbstvertrauen gegeben hat, kann bei einem fragwürdigen Abschuss nicht die Hände in den Schoß legen.

In Syrien sind mehrere Mächte im Spiel um Einflusssphären. Erdogan hat sich in seiner Größenwahn dort früh und intensiv eingemischt und anscheinend vergessen, dass Putin mit am Pokertisch sitzt. (In Ägypten hatte sich Erdogan ebenfalls verkalkuliert, als er Mursi massiv unterstützte.)

In ihrer Not hat die EU mit Erdogan einen Kuhhandel abgeschlossen. Sie braucht sich nicht einzubilden, dass Erdogan Wort hält.

Sicher schaden Putins Maßnahmen wirtschaftlich sowohl Russland als auch der Türkei. Aber das musste er schon in Kauf nehmen.

Kommentar von eudollar ,

Du bist ein Putin-Fan darum redest du so.

Kommentar von VladimirMakarow ,

Und du hast keine Ahnung von Politik , Geschichte und seriösen quellen , darum redest DU so 

Kommentar von iremcagla ,

Ja ok ok ok😂😂😂😂 was für ein baaastrad

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community