Putin lies Hilfskonvoi in Syrien bombardieren - Warum?

... komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Zunächst einmal sind nur folgende Fakten gesichert:

  • Russland schickt seit geraumer Zeit Hilfskonvois nach Syrien
  • Die UNO hat sich mittlerweile zu einem ersten eigenen Hilfskonvoi durchgerungen
  • Dieser Konvoi stand während der vereinbarten Waffenruhe außerhalb von Syrien anstatt ins Land zu fahren
  • Die UNO begründete das damit, dass man völlig, absolut, 100%ig, wirklich vollkommen sicher gehen wollte, dass niemand im Konvoi zu Schaden kommt
  • Deshalb wollte die UNO "mit allen Rebellen-Gruppen" verhandeln und Durchfahrtspapiere bekommen
  • Dann endete die vereinbarte Waffenruhe, weil zunächst die "Anti-Assad-Bewegung" (mit den USA) und danach die "Pro-Assad-Bewegung" (mit Russland) diese Waffenruhe brach
  • Kurz darauf fuhr der Konvoi los
  • Nach der Ankunft wurde er von 5 Raketen beschossen (Augenzeugen-Bericht)
  • Dabei starben etliche Menschen (man geht von 19 Toten und "zahlreichen" Verletzten aus)
  • Die "syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" (eine kleine in London ansässige pro-westliche Gruppe) behauptet, die Russen hätten den Hilfskonvoi absichtlich angegriffen, obwohl dieser gekennzeichnet und als UNO-Fahrzeuge deutlich sichtbar war

----------------------------------------------------

Alles andere ist reine Spekulation. Dazu gehört auch die Frage, ob es wirklich Russland war. Und dazu gehört auch die Frage, warum die UNO nicht die Zeit der Waffenruhe nutzte, sondern erst losfuhr, als der gegenseitige Beschuss wieder einsetzte, also die Gefahr enorm stieg; nicht zuletzt, weil das in - zumindest aus logischer Sicht - krassem Widerspruch zu den eigenen Behauptungen des "ultimativen Schutzes" des Konvois und seiner Mitglieder stand.

Man könnte nämlich leicht darauf verfallen, dass ausgerechnet der erste UNO-Hilfskonvoi mit seinem - insbesondere medial - überbetonten "Sicherheits-Bedürfnis" nicht aus Gründen der Menschenhilfe, sondern aus rein politischen Gründen benutzt wurde; dass also die Helfer absichtlich zu Zielscheiben gemacht wurden. Und als der Konvoi trotz wieder aktiven Beschusses auf der gesamten Route nicht beschossen wurde, ... nun, wenigstens wurde er ja dann am Ende zusammengeschossen, nicht wahr?!

Das rechtfertigt, kommende Hilfskonvois für die Menschen in den Kriegsgebieten auszusetzen und trotzdem mit "Wir hätte ja gern, aaaaber ..." argumentieren zu können.

==============================

Putin lies Hilfskonvoi in Syrien bombardieren - Warum?

Die aktuellen Kriege (nicht nur der syrische) werden zunehmend zu Stellvertreter-Kriegen als Vorbereitung auf einen neuen Kalten Krieg gemacht. 

Gerade die USA tun sich in den letzten Jahren immer mehr damit hervor, alles mögliche auf "die Russen" zu schieben. 

Man denke nur an das gezielte Bombardement auf verschiedene Krankenhäuser, das man ebenfalls zunächst den Russen in die Schuhe schob. Erst als die Organisation "Ärzte ohne Grenzen" intervenierte und sagte: "Nein, nein, das waren US-Flugzeuge, die uns mitten in der Arbeit absichtlich zusammengeschossen haben." wurde die westliche Propaganda kleinlauter.

Mein dringender Rat: Wenn du dich nicht schon in einem politischen Schützengraben eingegraben hast, dann sei vorsichtiger, wenn du irgendwas liest, das wie "Putin hat dies. Putin hat das." klingt.

Ich sage nicht, dass es nicht stimmen muss (auch Russland hat wiederholt massive Menschenrechtsverletzungen begangen); doch ich sage sehr wohl, dass nur sehr wenig wirklichen Fakten entspringt. Vielmehr ist sehr viel (und immer mehr) Propaganda...

Und diese Propaganda stellt UNMISSVERSTÄNDLICH darauf ab, einen neuen Kalten Krieg vom Zaun zu brechen. Und was das bedeutet, können dir Leute erklären, die den alten Kalten Krieg mitgemacht haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LaQuica
21.09.2016, 10:02

Eigentlich heißt es ja wer Einmal lügt dem glaubt man nicht und wenn er auch die Wahrheit spricht... Aber für die USA scheint das nicht zu gelten, Lügen in fast jeder Aktion ihres Landes.. (siehe Kuba, Pearl Habor, Irak, Iran, Libyen und und und)  behaupten aber einmal kurz etwas und die halbe Welt glaubt es ohne nachzudenken. Das ist schon traurig das man Leuten die einen seit Anfang an ohne Skrupel belügen einfach alles und jedes Wort glaubt.. 

5

Ob putin persönlich in die militärische planung eingreift weiß ich nicht, aber es ist nicht das erste mal, dass das russische militär konvois abgegriffen hat! Russland bezeichnet alle gegner assads als terroristen, daher werden konvois von russland die an truppen gehen welche nicht zu assad gehören als lieferungen für den feind gesehen! Da waren zb türkische konvois die laut russland direkt an den is gingen, sie wurden zerbombt, die türkei revanchierte sich mit dem abschuss des russischen kampfbombers im syrischen luftraum! Auch russische hilfslieferungen zb in der ostukraine sind vor längerer zeit als waffenlieferungen gesehen worden! Wenn also hilfslieferungen nicht mit russland vereinbart wurden mit zustimmung, geht man eben davon aus, dass es sich um hilfslieferungen für assadgegner und damit den is handelt! Das ist wohl der ost west spannung in dem konflikt zuzuschreiben, beide seiten haben unterschiedliche interessen und trauen einander nicht über den weg! Ob das mit den feindeslieferungen stimmt, weiß ich natürlich nicht, versuche nur die handlungsverläufe zu projezieren... Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sollte nicht alles glauben, was die linke Regenbogenpresse so süffisant hinausposaunt. Die UN rudert da schon etwas zurück.

Ob es tatsächlich so war, kann bei den Qualtitätsmedien in diesem Land von Laien nicht erkannt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch noch gar nicht erwiesen, alles Spekualtion

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass es für diese Behauptung halbwegs sichere Beweise gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Schlussfolgerung kommt ein wenig früh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dies tatsächlich mit Wissen und Genehmigung Putin's geschah, dann weil es hier um Macht und Rohstoffe geht.

Politische Macht sind wichtiger als Menschenleben......schon immer, schau in die Geschichte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Willst du etwa Stimmung gegen Russland machen? Es gibt keinerlei handfeste Beweise für das Bombardement. Vor Kurzem hatten die USA ein Konvoi angegriffen, möglicherweise soll so von deren Sauereien abgelenkt werden. (zudeckendes Verfahren)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
21.09.2016, 12:06

Welchen UN-Hilfskonvoi haben die USA "Vor Kurzem" angegriffen? Verlink mal...

Oder ist das nur eie alberne Propagandabehauptung um von den russischen Sauereien abzulenken?

Es gibt sehr wohl handfeste Beweise für einen Luftschlag: Aussagen der Konvoibeteiligten.

2
Kommentar von JohnDoe1823
21.09.2016, 15:28

Wo kann man den Bericht der "Konvoibeteiligten" finden???

2

Es ist bisher nur Spekulation ob und von wem der Hilfskonvoi bombardiert wurde.

Fakt ist: mehr als die Hälfte der Fahrzeuge zerstört und es gibt einige Tote.

Die USA sagen: Der Konvoi wurde aus der Luft angegriffen und das können nur Syrische Armee oder Russlands Luftwaffe gewesen sein.

Die Russland sagt: Das sieht nicht nach einem Luftangriff aus und sowohl die syrische als auch die russische Luftwaffe haben den Konvoi angegriffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Hilfslieferungen waren für Menschen, die gegen das Regime von Assad und damit aus der Sicht Russlands Feinde sind.

Ähnlich wie mit den ukrainischen Jägern, die MH17 abgeschossen haben sollen und den von den Bilderbergern gefälschten Panama-Dokumenten zu Herrn Putins besten Freunden werden wir jetzt sicher sehr amüsante Erklärungen zu hören und lesen bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wfwbinder
21.09.2016, 09:59

und den von den Bilderbergern gefälschten Panama-Dokumenten

Gibt es dazu eine Quelle?

1
Kommentar von Huckebein3
21.09.2016, 10:34

@Geraldiner,


Ähnlich wie mit den ukrainischen Jägern, die MH17
abgeschossen haben sollen und den von den Bilderbergern gefälschten
Panama-Dokumenten zu Herrn Putins besten Freunden werden wir jetzt
sicher sehr amüsante Erklärungen zu hören und lesen bekommen.

Die Aufklärung der Vorgänge um MH 17 liegen auf Eis. Warum wohl?
Die Panama-Papiere sind gefälscht. Wer hat das bewiesen? Und wer hat dir erzählt, dass die Fälscher Putins beste Freunde sind?

Diese Fragen waren rein rhetorischer Art, und auf eventuelle amüsante Erklärungen verzichte ich gern.



2

Hallo,

diese Meldung ist nicht mehr als Propaganda denn Beweise gibt es nicht. Das gleiche läuft immer mal wieder mit MH17. Beweise? Fehlanzeige aber immer schön Russland beschuldigen.

Glaub nicht alles was in den Nachrichten kommt.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Putin lies Hilfskonvoi in Syrien bombardieren 

Wer sagt, dass Putin dazu den Befehl erteilte, wenn es denn die Russen waren?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
21.09.2016, 09:35

Weil kein russischer Militär ohne die ausdrückliche Genehmigung des Kremel einen UN-Hilfskonvoi bombardieren darf.

2

Ist nicht bewiesen.

Laut aktueller Aussage der Vereinten Nationen ist es auch nicht mehr nachweisbar, ob es überhaupt ein Luftangriff war.

Es könnte auch ein Bodenangriff gewesen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SocialistRUSSlA
21.09.2016, 17:44

Bin ja gespannt ob lischen sich heute zu frage Nummer 3 dazu hinreißen lässt :) 

0

Das ist nicht erwiesen. In manchen Berichten hiess es einfach "die syrische Regierun", das würde eher auf Assad hindeuten. Letztlich gibt es aber viele Parteien in diesem Konflikt und es lässt sich momentan nicht feststellen, wer den Konvoi, wie angegriffen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karl37
21.09.2016, 09:23

Assad ist ein Handlanger des Kreml und es passiert nichts ohne die Strategen aus diesem Ort.

Putin will der Welt die ehemalige militärische Stärke einen Großmacht demonstrieren und geht dabei über Leichen.

Nicht alle Kriegsparteien besitzen Flugzeuge und Hubschrauber, daher ist die Zahl der in Frage kommenden Verbrecher überschaubar.

2

ich glaub nicht das Russland sowas macht, sieht aus wie spekulation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls es dir nicht aufgefallen ist - der Russe ist für alles schuld! Egal was auf der Welt passiert, immer war es der Russe.

Das Spiel ist so leicht zu durchschauen. "Putin schießt xy ab", die Russen beweisen das Gegenteil und niemand spricht darüber (Medien). Der Imageschaden ist da und das Ziel wurde erreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uselexxx
21.09.2016, 12:55

hallo, gehts noch? .. du kannst nicht überall mist bauen und dann rumflennen, dass "du immer an allem schuld sein sollst"

0