Frage von Darkmaster12, 281

Putin guter oder schlechter Mann?

Einfach so ne frage da ich Putin eig. Ganz ok finde :D nichts gegen Russen aber manche vom Russischen volk sind manchmal aggresiv ^^ Nur eine frage ... wie gesagt nicht gegen Russen/Russland da ich selber einen russischen freund habe :D

Lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Huckebein3, 118

Für Russland ist Putin ein guter Mann, und nur das zählt. Einen besseren gibt es zur Zeit nicht. Er vertritt mit Ducrhsetzungsvermögen und Besonnenheit die Interessen seines Landes. Vor allem ist er immun gegen jegliche Art von Provokation. Noch!

aber manche vom Russischen volk sind manchmal aggresiv

Letzteres kannst du von jedem Volk der Erde bahaupten, auch von den Deutschen. Man sollte es nicht glauben.:)

Kommentar von HansFelix ,

Putin ist manipulativ. Er lebt in Villen und sein Volk leidet unter Armut! Ist das ok?

Kommentar von Huckebein3 ,

Nun hast du deinen Beitrag gepostet, und alle sind nun deiner Meinung.:)

Kommentar von SowjetSOClAllST ,

Und was denkst du wo lebt Herr Gauck?  zsm mit Millionen Deutschen auf der strasse?  

Kommentar von Huckebein3 ,

Danke für den Stern :)

Antwort
von voayager, 113

Für Russland der passende Mann. Er hat Biß, ist kühl berechnend, umsichtig, sucht in seinem Land den Ausgleich, läßt sich von den USA nicht mit deren A rsch an die Wand drücken. Sorgt dafür, dass es zu keinem Ausverkauf seines Landes an westliche Konzerne kommt.

Antwort
von Geraldianer, 110

Nun - Putin wurde gezielt von Jelzin ins Amt gehievt. Dennoch gelang es ihm zunächst, die Wirtschaft und die Außenpolitik voran zu bringen.

Mittlerweile würde ich ihn als Kleptokraten sehen. Russland hat weltweit die größten Vermögensunterschiede, die Kriminalität ist auch deutlich höher als beispielsweise in den USA und mit den Menschenrechten schaut es schlecht aus.

Auch wenn die Aluhüte glauben, dass Putins Violinspielerfreund für mehrere Mrd. Dollar nur Musikinstrumente gekauft hat, dürfte es sich und seine Familie ganz nett bereichert haben.

Kommentar von Huckebein3 ,

Völlig falsch. Der den USA hörige dauerbesoffene Jelzin, der sein Volk an den Rand des Ruins gebracht hat und am liebsten die Ressourssen seines Landes unter die Oberaufsicht der USA gestellt und sie von ihnen ausbeuten lassen hätte, wurde genau aus diesem Grunde von Putin und seinen Anhängern aus dem Amt beseitigt, was den USA und ihren Vasallen überhaupt nicht passte, denn im Gegensatz zu Jelzin ist Putin alles andere als ein US-Lakei.

Deine Behauptungen, was Kriminälität und Menschenrechte im Vergleich Russland-USA betrifft, passen sicherlich in den allgemeinen Trend, sind aber selbst bei oberflächlicher Betrachtung nur lächerlich.

Dein anderes Beispiel mit den Aluhüten und dem Violinspielerfreund sind eine Erörterung nicht wert.

Kommentar von Huckebein3 ,

edit: Ressourcen

Kommentar von Geraldianer ,

Die Behauptungen zu Kriminalität und Vermögensungleichheit beruhen auf russischen Statistiken.

Bei den Menschenrechten beziehe ich mich auf Human Rights Watch, Reporter ohne Grenzen und Amnesty. (Für Putin-Trolle: Lügenpresse ; =)

Das man in Russland die Milliardenausgaben von mit Herrn Putin seit Jugend befreundeten Musikern nicht erörtern möchte ist mir bewusst.

Zu Jelzins Freundschaft mit Vladi:

http://www.aktuell.ru/russland/reportagen/vor_zehn_jahren_jelzin_ueberlaesst_put...

LG

Greg

Kommentar von Huckebein3 ,

"Vermögensungleichheit" ist nicht nur ein russisches Phänomen, sondern besonders auffällig auch in den USA und Deutschland. Also halte den Ball flach!
Humen Rights Watch, Reporter ohne Grenzen und Amnesty  gelten nicht nur für Putin -Trolle als Lügenpresse, sondern für alle, die sich allseitig informieren und beim Beurteilen politischer Gegebenheiten ihre indoktrinierten subjektiven Aversionen weitestgehend ausschalten.

Angesichts der Betrugs-, Verschleierungs- und Bereicherungsvorgänge, die hier und überall in der westlichen Hemisphäre gang und gäbe sind, erachte ich dein Bespiel mit dem Violinspielerfreund als pures Ablenkungsmanöver von den Problemen im eigenen Land und ordne sie ein unter "hilflos"

Die Nachrichten unter den Links über Jelzins "Freundschaft mit Vladi sind dazu da, um die Menschen , besonders die wenig denkenden, zwar über einen Fakt zu informieren, aber die Umstände, die zu diesem Fakt geführt haben, in einem falschen Licht darzustellen. Das ist System und erkannt.
Dass Putin Jelzin nicht physisch und verbal aus dem Amt geprügelt hat, ist kein Indiz dafür, dass beide Freunde waren. Man war lediglich bemüht, nach außen einen gewissen qualifizierten Umgang miteinander zu demonstrieren, der wohl eher Putin als Jelzin zu verdanken war, denn Jelzin hatte erkannt, dass er verspielt hat. Das sind die Tatsachen.

Anders sähe das wohl in der Ukraine aus (Protegé der USA und Deutschlands), wo man einen Amtswechsel erzwingt, indem man sich gegenseitig, sichtbar für die ganze Welt, mit den Fäusten aus dem Amt prügelt.

Kommentar von Geraldianer ,

Träum weiter : =))

Kommentar von Huckebein3 ,

Sehr aufschlussreich, wenn du verstehst, was ich meine.:)

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Das wars offensichtlich mit Geraldianer's Argumenten zu dem Thema xD 

Antwort
von PascalLoy, 156

Na er steht für sein Land Russen sind halt so drauf. Und er muss so sein. Klar gibt es auch Fragwürdige Aktionen von ihm. 

Kommentar von Darkmaster12 ,

Es gibt auch Aktionen die ich feier :D z.b hab ich letztens n Video gesehen wo 2Russen ein Pool in der Küche gemacht haben :D

Antwort
von 1988Ritter, 122

Was ich an Putin gut finde:

  • er ist ein patriotischer Mann
  • er lässt sich nichts vormachen
  • er zeigt Initiative

Was ich an Putin schlecht finde:

  • er ist manipulativ
  • er kommt aus dem ehemaligen Geheimdienst der Sowjetunion
  • er macht sich die Taschen voll

Meine Lebenserfahrung ist die, noch kein Mensch mit Macht und Einfluss ist sauber an Macht und Einfluss gekommen. Irgendwo war immer ein Elbogen und eine Schweinerei im Spiel. Deshalb betrachte ich alle Menschen mit entsprechender Vorsicht.

Kommentar von Huckebein3 ,



er ist manipulativ
er kommt aus dem ehemaligen Geheimdienst der Sowjetunion
er macht sich die Taschen voll

Für den 1. Punkt "manipulativ" fehlt jeglicher Beweis. Oder hast du einen? Wenn ja, bitten angeben, außer Behauptung!
Vielleicht hast du ihn ja, was "manipulativ" betrifft, mit "jemandem" verwechselt.:)
Putin gilt wohl als derjenige, der am wenigsten manipulativ ist, wie seine Aktionen der letzten Zeit bewiesen haben...

Zu Punkt 2: "Macht sich die Taschen voll"

Beweise?

Ich habe sie:

„Nein, in unserer Datenbank gibt es keine Informationen zu Putin“,
sagte Drew Sullivan, Gründer des Organized Crime and Corruption Reporting Project (OCCRP), einer Organisation, die auch die Daten der Panama Papers ausgewertet hat.

In Putins Eigentum befinden sich ein 15 Hektar großes Grundstück, eine
77-Quadratmeter-Wohnung, eine 18 Quadratmeter große Garage sowie eine
153-Quadratmeter-Wohnung mit einem 18 Quadratmeter großen Abstellplatz.
Zu seinen Mobilien gehören ein
Wolga GAZ M-21 und ein Wolga GAZ M-21-R, ein Geländefahrzeug Lada Niva und ein
Skif-Autoanhänger.
___________________________________________________________

Den nicht genannten Rest kannst du unter "Lüge und Spekulation" abhaken.

Deine Menschenkenntnis allein zählt nicht.

Kommentar von 1988Ritter ,

Grundsätzlich habe ich mein Empfinden geschildert.

Dies dürfte dann wohl erlaubt sein.

Manipulativ - empfinde ich es, wenn wir zweifelhafte Gerichtsprozesse miterleben müssen, bei denen gefährlich werdende Oligarchen verurteilt werden.

Taschen voll machen - Da gibt es diverse Indizien zu, unter anderem auch in den Panama-Papieren. Natürlich ist Putin dabei nicht so blöd namentlich auf zu tauchen, das Umfeld von Herrn Putin, welches dann aber doch erscheint, ist zumindest für mein Empfinden bemerkenswert.

Kommentar von Huckebein3 ,

Was zählt, sind verifizierbare Fakten, keine Empfindungen.
Der gefährlich gewordene Oligarch" Chodorkovsky z.B.  wurde verurteilt, weil er die Ambitionen Jelzins, Russlands Reichtümer an den Westen zu verschachern, nun endlich unter seiner Führung (anstelle Putins) in die Tat umsetzen wollte. Dem hat Putin einen Riegel vorgeschoben, im wahrsten Sinne des Wortes. Und das war gut so.

Was andere Oligarchen betrifft: Die haben sich rechtzeitig aus dem Staub gemacht, sicher aus gutem Grund, denn Putin hätte denen keine Macht eingeräumt.

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13656900/Russischer-Oligarch...

zu "Taschen voll machen:"

Du sagst es: Diverse Indizien, die man aus unterschiedlichen Zusammenhängen auch konstruieren kann, ohne dass sie bewiesen werden können.

Das Auftauchen von Putins Umfeld in den Panama-Papieren ordnest du nach deinem Empfinden wieder als verdächtig ein, ohne für Putins Schuld auch nur einen einzigen Grund nennen zu können.
Das alles riecht nach "Festhalten an alten Ressentiments" um jeden Preis.

Kommentar von 1988Ritter ,

Das hat wie in meiner Antwort schon erwähnt, wenig mit Ressentiments zu tun, als vielmehr mit einem gesunden Misstrauen zu mächtigen Personen, gleich welcher Nation.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Ja .. die Panama Papers .. waren das nicht die Dinger in denen kein Amerikaner auftaucht, dafür aber unzählige Russen? xD 

Da gibt es diverse Indizien zu, unter anderem auch in den Panama-Papieren. Natürlich ist Putin dabei nicht so blöd namentlich auf zu tauchen, das Umfeld von Herrn Putin, welches dann aber doch erscheint, ist zumindest für mein Empfinden bemerkenswert.

Um nochmal darauf zurück zu kommen, wo ist der Beweis? Wenn alle meine Nachbarn Steuern hinterziehen bedeutet das noch lange nicht das ich das auch mache .. 

Antwort
von simferopol, 124

Generell ist er gut. Hoch anzusehen ist die Tatsache, dass er den auf Krawall gebürsteten Westen in seine Schranken weist und von der NATO angezettelte Kriege, wie damals in Jugoslawien und im Kosovo, verhindert.

Leider konnte man die Aggression des Westens gegen die Ukraine nicht verhindern. Sie zeigt aber klar, dass man die US- und EU-Napoleons ständig in Schach halten muss.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 79

Putin hat sich von der Hanswurst der Jelzin-Familie und mit ihr verbündeter Oligarchen mittlerweile zum Oberkleptokraten entwickelt, der mindestens die politische Verantwortung trägt für zahllose Morde an Oppositionellen. Die weitgehend entrechtete Bevölkerung wird Mithilfe einer korrupten Justiz ausgepresst wie eine Zitrone zugunsten der Reichen im Putinismus.


Kommentar von Huckebein3 ,

der mindestens die politische Verantwortung trägt für zahllose Morde an Oppositionellen.

Konstruierte Sichtweise des Westens, weil alle anderen Sichtweisen das gesamte Russland-Bashing ad absurdum führen würden.
Dass die "zahllosen" Oppositionellen, die in ihrer Zahl verschwindend gering waren im Vergleich zur Zahl der Putin-Anhänger, so gut wie keine Rolle spielten, wird nicht thematisiert.
Auch wird verschwiegen, dass Querelen und Machtgerangel innerhalb der Opposition in Mord und Totschlag endeten, s.Nemzow - wird gern verschwiegen, weil es in dem Putin-Bashing abträglich wäre.
Es wurde NIE bewiesen, dass Putin hinter den Morden steckt, aber die Aufklärung über die wahren Umstände würden Störfaktor im gewünschten BIld darstellen.

"Entrechtete Bevölkerung", "korrupte Justiz", "ausgepresst wie eine Zitrone zugunsten der Reichen im Putinismus" mögen auf Leute wirken, die ihren Kopf nur zum Fre..en benutzen.
Für denkende Menschen sind sie eine Zumutung und leeres Gewäsch, zumal diese starken Sprüchen keine nachvollziehbare Eigenreflexion erkennen lassen.

Kommentar von atzef ,

Soviel Geschwafel, wo du doch nur hättest schreiben müssen: "Alles falsch, weil Putin der größte (Hahaha), der schönste, der klügste, der beste etc. pp.ist.

Dieser Sprössling eines der blutrünstigsten staatsterroristischen Organisationen ever, des KGB, wurde vom Jelzin-Clan in sein Amt als Ministerpräsident und später Präsident gehievt und hat erstmal einen bluntrünstigen Krieg gegen die Tschetschenen
mittels eines fingierten "Terror"anschlags vom Zaun gebrochen..etc.pp.

Bleib mir gestohlen mit diesem Kremelzwerg. Ich fag mich nur, warum die ganzen Putin-Fanboys nicht alle ins gelobte Land zurückkehren/auswandern...

Kommentar von Huckebein3 ,

der schönste, der klügste, der beste etc. pp.ist.,
Kremelzwerg, Putin-Fanboys .

Kannst du außer zu geifern auch sachlich sein?

Der Kreml-Zwerg hat allerhand bewirkt, was dem Pentagon-Riesen Gott sei Dank gar nicht gefällt.

Damit kannst du jetzt anfangen, was du willst.

Der Tschetschenien-Krieg ist im Kontext des Verfalls der Sowjetunion zu betrachten und nicht als Zeichen der Verkommenheit und Bosheit des Giftzwerges Putin.
Er hätte auch still halten können. Dann würde jetzt wahrscheinlich im Hafen von Sewastopol jeden Morgen die US-Hymne zu hören sein...

Antwort
von Katzenpfote73, 113

Unsere deutschen Weichei-Politiker könnten sich manchmal eine Scheibe von ihm abschneiden !

Kommentar von Darkmaster12 ,

Ja würd ich auch sagen, Putin hat alleine schon sein Land im Griff 

Kommentar von lupoklick ,

wie es sich für einen "anständigen Diktator " gehört ......

Kommentar von lupoklick ,

Putin vom Grill ?    .... Spanferkel ist mir lieber 

Antwort
von Schwizz, 78

Er weis was er tut ob das gut ist kann jeder selber beurteilen

Antwort
von DeniiisFB, 102

Ich finde Putin in jeder hinsicht Klasse.Der lässt sich nichts sagen und weiß wie er an Sachen rangeht.

Überall gibt es Idioten.

Ich mag Russen 😉

Kommentar von Darkmaster12 ,

Find ich auch :D nur das Volk ist son ding ^^

Kommentar von DeniiisFB ,

Ja aber ich denke die haben mehr im Griff als Deutschland ;)

Kommentar von atzef ,

Deswegen wollen insbesondere ja auch alle Russen in Deutschland zurück nach Russland und verstopfen schon die Zufahrtsstraßen zu den Bahnhöfen und Flughäfen...:-)

Kommentar von Huckebein3 ,

Du solltest gründlich daran arbeiten, qualifizierte Einschätzungen vorzunehmen.
Die Aussage "Nur das Volk ist son Ding" ist totaler Unsinn.

Kommentar von Darkmaster12 ,

Sorry wollte ja das russiche Volk nicht "angreifen" :) Ich mein halt es ist so das manche Menschen etwas zu "überreagieren" ^^ 

Antwort
von Retniw98, 122

Putin guter Mann, nur Putins Demokratieverständnis nicht so toll
#Oligarch

Kommentar von Darkmaster12 ,

Würd ich auch so sagen

Kommentar von Huckebein3 ,

Jeder, der Demokratie für sich in Anspruch nimmt, versteht sie so, wie er sie verstehen möchte. Das tut auch Russland.
Indien z.B. ist auch eine Demokratie, die größte der Welt. Noch Fragen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten