Frage von Maximus5345, 23

Pusteln, Lymphfonikel im Rachen chronisch geschwollen. Übelkeit - Gründe dafür?

Schönen guten Tag,

da ich bisher durch unzählige Besuche bei Ärzten nicht weiter komme bitte ich um euren Rat.

Kurz eine Beschreibung meiner Odyssee:

Los ging's mit einseitigen Schmerzen im Schulter, Nacken und Armbereich die nur mit Schmerzmitteln therapiert wurde. Dies ging ca. 2-3 Monate lang. Kurze Zeit später bekam ich heftige Magenschmerzen (wiederum mir Pantoprazol behandelt ca. 2 Monate) bis ich eine Magenspiegelung machen lies. Dort wurde ein Pilzbefall der Speiseröhre festgestellt. Dies wurde mit Amphotericin behandelt. Nach einem halben Jahr wurde eine weitere Kontrollspiegelung gemacht da immer noch Beschwerden im Hals- und Bauchbereich vorliegen. Immer noch Pilze in der Speiseröhre. Nun schwillt mir sporadisch noch der Rachenraum spürbar an. Die Lymphfonikel sind geschwollen und verbunden mit Schmerzen und Stechen In der rechten Bauchhälfte. Wenn die Beschwerden akut werden ist dies mit starker Übelkeit verbunden. Kann kein Zusammenhang mit Unverträglichkeiten oder Intoleranzen erkennen was die Ernährung vermutlich ausschließt. Zusätzlich habe ich verstärkt Herpesbläschen auf der Zunge, fühle mich richtig müde und schlapp und habe eine Warze am Fuß bekommen. Der Internist hat einen Analyse in der Immunologie veranlasst und das Immunsystem zu testen. Kein Ergebnis. Blutbild soweit Tip top.

Kann mir jemand sagen was ich machen soll und vergehen kann?

Bin langsam ratlos ..

Ein Bild von meinem Rachenraum seht ihr im Anhang.

Ich danke für jeden hilfreichen Rat. 

Hier ein Link zum Bild: http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=c8773b-1480537647.jpg

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von stonitsch, 11

Hi Maximus5345,einige Krankheitsbilder sind vorhanden:einseitige Schmerzen im Schulter-,nacken-und Armbereich.Das kann mit der Halswirbelsäule mit Ausstrahlung auf Schulter-und Armbereich.Ob der Pilzbefall der Speiseröhre lange genug behandelt wurde,ist offen.Pilze sind recht hartnäckig und schwierig zu therapieren.Auch der Rachenraum kann von Pilzen mitbetroffen sein,wobei oft verschiedene Pilze ursächlich sein können,was die Therapie schwierig macht.Auch können auch andere Ursachen vorhanden sein.Unverträglichkeiten auf Nahrungsmittel oder andere Allergieen sind möglich.Leider sind viele Ursachen gleichzeitig wirksam,die schwer zu finden sind.Lymphfollikel sind an vielen Stellen vorhanden,auch in der Mundhöhle.LG Sto

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community