Frage von Sabse18, 74

Pusteln durch pfeifferische Drüsenfieber?

Hallo ihr lieben.ich habe schon immer mit etwas Pickeln zu tun aber seit gestern hab ich richtige Pusteln auf der linken Wange.vor einer Woche wurde bei mir das pfeifferische drüsenfieber diagnostiziert.kann dies in Verbindung damit stehen und was kann ich dagegen zu hause unternehmen.heut ist leider mein Arzt geschlossen und hab erst morgen einen Termin aber es juckt und tut weh.hab auch seit gestern sehr starken Durchfall und oberbauchschmerzen linksseitig bis mittig.ich hoffe ihr könnt mir helfen den Tag noch zu überstehen bis morgen der der Arzt wieder auf hat.

Expertenantwort
von Sternenmami, Community-Experte für Gesundheit, 67

Bei der Mononukleose, wie das Pfeiffersche Drüsenfieber auch genannt wird, kann es durchaus mal zu einem rötelnähnlichen Hautausschlag kommen.

Außerdem legt das Pfeiffersche Drüsenfieber auch das Immunsystem lahm, so dass sich im Rahmen dieser Erkrankung auch noch weitere Infektionskrankheiten bilden können.

Es gibt mit Sicherheit heute bei Dir in der Nähe einen hausärztlichen Notdienst (steht im Internet oder in der Zeitung). Ich würde an Deiner Stelle dorthin gehen. Ansonsten stelle Dich in der Notaufnahme einer Klinik vor, wenn die Beschwerden schlimmer werden.

Bei uns gibt es eine hausärztliche Notfallpraxis, die immer dann geöffnet hat, wenn die normalen Ärzte geschlossen haben. Vielleicht gibt es so etwas ja auch bei Euch. Ansonsten wie gesagt schauen, welcher Arzt heute Notdienst hat.

Solltest Du nicht zum Arzt gehen wollen, dann bitte jemanden, Dir "ASS 500" oder "Aspirin 500" zu besorgen. Diese Tabletten dann zermörsern und mit ganz wenig Wasser zu einer breiartigen Masse mischen. Damit kannst Du dann den Hautausschlag einreiben. Sieht zwar merkwürdig aus, lindert aber die Symptome.

Ansonsten lass Dir Fenistil Tropfen aus der Apotheke besorgen. Auch die wirken juckreizstillend.

Wichtig ist, dass Du jetzt viel Wasser oder Kräutertee trinkst, damit Du durch den Durchfall nicht zu viel Flüssigkeit verlierst.

Gute Besserung!!!

Kommentar von Sternenmami ,

Das mit dem ASS 500 haben wir in der Klinik häufig bei Patienten gemacht. Wenn der Ausschlag großflächig am Rumpf ist, dann nimm ein sauberes Geschirrtuch, mach dies nass und wringe es gut aus, so dass es nur feucht ist und gib darauf das zermörserte ASS (bitte darauf achten, dass Du nicht die Brausetabletten erwischst, denn das geht nach hinten los). Dann kannst Du Dir das Tuch mit dem ASS einfach mit Hilfe eines Schals um den Rumpf wickeln.

Wir haben in der Klinik festgestellt, dass gerade ein Ausschlag, der von Herpes-Viren her rührt, wesentlich schneller mit diesem ASS abheilt. Mal abgesehen davon lindert es extrem die Symptome.

Ich drück die Daumen, dass Du schnell wieder fit bist.

Denke daran ... im Moment bist Du ansteckend, also halte immer einen angemessenen Abstand zu anderen Personen, wenn Du mit ihnen sprichst. Die Infektion wird über Tröpfchen übertragen und wird auch Kusskrankheit genannt, weil sie häufig Teenager trifft, die gerade frisch verliebt sind und sich viel mit ihrem Partner küssen. Daher solltest Du insbesondere das Küssen momentan für mehrere Wochen bleiben lassen. Schwer, aber es geht nicht anders.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

Antwort
von NaylaZoe, 73

Das Pfeiffer Drüsenfieber (EBV) kann der Auslöser für alles Mögliche sein und leider kann man außer das Immunsystem zu stärken nicht viel dagegen tun.
Du solltest allerdings zu einem Arzt gehen und abklären ob sich Herpes auf deinen Körper ausbreitet. Beim EBV kann sich der Herpes auch oberflächlich absetzen.
Hat der Arzt dir Medikamente verschrieben? Dann könnte es eine Reaktion auf die Medis sein. Ich hoffe er gab dir kein Antibiotikum denn das kann beim EBV gefährlich enden. Auch Ibuprofen und besonders Paracetamol sollte vermieden werden, da in der Zeit in der das Virus akut ist die Milz und Leber anschwillt und diverse Schmerzmittel die Organe zusätzlich belasten.
Homöopathie eignet sich am besten um dieses Virus zu deaktivieren.
Gute Besserung!

Kommentar von Sabse18 ,

Er hat mir garkeine Medikamente verschrieben.nur gesagt dass die Milz vergrößert ist und ich nur ruhig machen darf und das beste wäre nur Bettruhe zu halten.

Am meisten belasten mich diese juckenden pusteln und die durchfall mit den Krämpfen.sonst Merk ich kaum was von den Fieber was daran liegen kann weil ich keine Mandeln mehr habe.

Kommentar von NaylaZoe ,

Vielleicht solltest du zumindest kurz im Khs vorstellig werden. Gerade auch wegen den Bauchschmerzen etc... da währenddessen die Organe anschwillen können und der Ausschlag auch eine Reaktion dessen sein könnte würde ich es abklären lassen. Jeder reagiert anders auf dieses tückische Virus, dieswegen kann dir niemand wirklich sagen was zu tun ist. Beim EBV muss man wirklich vorsichtig sein bzgl. Selbstmedikation.

Kommentar von NaylaZoe ,

Ok... trinkst du viel Wasser?

Kommentar von NaylaZoe ,

Wasser und Salz ist am wichtigsten

Kommentar von Sabse18 ,

Ich war nie ein guter Trinker aber seit einer Woche trinke ich täglich mind 2 Liter was gut für mich ist.

Ansonsten Ruhe ich mich viel aus,mache keine anstrengenden Sachen.

Okay dann warte ich mal auf meinen liebsten dass er dann mit mir ins kh fährt.

Kommentar von NaylaZoe ,

Sollte es schlimmer werden und du gehst ins Krankenhaus...sei vorsichtig mit Kortison. Kortison fährt das Immunsystem runter und beim EBV muss es gestärkt werden. Sprich dann vorab darüber mit dem behandelnden Arzt. Viele Ärzte ziehen ihr Standard-Programm durch und sind zu faul sich mit Details zu beschäftigen

Kommentar von NaylaZoe ,

Und frag Ihn am Besten vorher ob er sich mit dem Ebstein -Bar Virus auskennt. 2 Liter bei Durchfall und der Erkrankung sind viel zu wenig... wahrscheinlich fehlen dir auch Elektrolyte. Lass dir welche aus der Apotheke mitbringen. Eventuell geht es dir danach etwas besser.

Antwort
von ArchEnema, 40

EBV (das Virus, welches das Pfeiffersche Drüsenfieber auslöst) gehört zur Familie der Herpesviren und ist berüchtigt dafür, auf die Leber zu schlagen (daher deine Oberbauchschmerzen und Verdauungsprobleme).

Kann durchaus sein, dass du zum EBV noch einen Herpesschub oder eine leichte Gürtelrose bekommen hast (allesamt verwandte Viren).

Um die Leber zu schonen und das Virus auszubremsen würde ich kohlenhydratarm essen. Viel Kräuter und Gemüse (vor allem Lauchgewächse und Kohl), genug trinken (Grüntee wäre ideal). Schone dich und schlafe genug!

In der Apotheke kriegst du leberstärkende Tees. Noch besser wären allerdings ganze Mariendistelfrüchte (ggf. bestellen lassen). Sind kleine Samenkörner, die kann man kauen wie Kürbiskerne o.ä. Sind zwar bisschen holzig, aber frischer und ungepanschter geht es ja wohl nicht.

Antwort
von andreasolar, 68

"Beim Pfeifferschen Drüsenfieber kann manchmal ein Hautausschlag entstehen. Dieser kann sich aber auch entwickeln, wenn man die Krankheit mit Antibiotika behandelt, zum Beispiel mit Ampicillin oder Amoxicillin. Man spricht von einem Arzneimittelexanthem."

http://www.netdoktor.de/symptome/hautausschlag/

Kommentar von Sabse18 ,

Ich bekomme kein Antibiotikum.laut Ärztin entwickelt der Körper Antikörper und dadurch heilt die Krankheit von alleine aus.

Kommentar von andreasolar ,

Damit bleibt nur der 1.Satz relevant.

Kommentar von Sabse18 ,

Und was könnte ich jetzt gegen diesen Juckreiz machen bis morgen?die Pusteln gehen auch auf und verlieren durchsichtige Flüssigkeit 

Kommentar von andreasolar ,

An deiner Stelle würde ich eine Apotheke aufsuchen bzw. eine Akut- bzw. Notfallpraxix, falls es die in deiner Stadt gibt.

Kommentar von andreasolar ,

edit: ...praxis

Kommentar von NaylaZoe ,

Abklären ob es sich dabei um Herpes handelt.

Kommentar von ArchEnema ,

Pfeiffer-Drüsenfieber ist ein Herpesvirus (Epstein-Barr-Virus = Humanes-Herpes-Virus 4). Dagegen kann man nicht viel tun - nur warten, bis das Immunsystem der Lage Herr wird.

Antivirale Medikamente verwendet man nur in Ausnahmefällen, weil die Nebenwirkungen erheblich (i.d.R. schlimmer als ein unkomplizierter Verlauf der Virusinfektion) sind.

Insofern kann man damit jetzt zwar zum Arzt gehen, aber viel versprechen würde ich mir davon nicht.

Kommentar von Sabse18 ,

Leider haben immer viele Praxen bei uns mittwochs geschlossen weswegen auch immer.aber ich kann ja mal zur Apotheke fahren oder ins kh

Kommentar von Sternenmami ,

Eigentlich gibt es in ganz Deutschland entweder einen hausärztlichen Notdienst (also einen Arzt in Deiner Nähe, der Mittwochs nicht geschlossen hat) oder aber eine Notfallpraxis, wo man hinfahren kann, wenn der eigentliche Hausarzt gerade geschlossen hat. Diese Notfallpraxen haben immer dann geöffnet, wenn Ärzte keine Sprechzeiten haben. Ins Krankenhaus sollte man wirklich nur im äußersten Notfall fahren, denn wie der Name schon sagt ... es ist eine "NOTaufnahme".

Kommentar von ArchEnema ,

Pfeiffer-Drüsenfieber ist eine Virusinfektion (Epstein-Barr-Virus), dagegen sind Antibiotika absolut sinnlos.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten