Frage von ThildaT, 39

Punkt vor Strich oder andersrum?

Hallo,
Ich bin in der 8. klasse und habe bisher immer in Mathe Punkt vor Strich gelernt. Ich habe jetzt Chemie und meine Lehrerin behauptet steif und fest es heißt Strich vor Punkt. Die ganze Klasse sagt aber es heißt Punkt vor Strich. Als wir sie nochmal vertrauenswürdig gefragt haben ob sie sich doch geirrt hat, hat sie gesagt unsere Grundschulen waren schlecht. Meine Frage: hat sie sich geirrt oder besteht zwischen Mathe und Chemie dahingehend ein Unterschied?
Danke im Voraus

Expertenantwort
von Suboptimierer, Community-Experte für Mathe, 38

In dem Fall hast du recht.

Da aber die meisten Lehrer in auf den Kopf gefallen sind und studierte Leute sind, kann ich nur vermuten, dass sie entweder einen Dreher hat, also das richtige meint, nur falsch ausspricht oder dass sie auf irgendeine Spitzfindigkeit hinaus will, zum Beispiel dass es Wurzelzeichen gibt, die wie Striche aussehen und vor Multiplikationen gerechnet werden.

Merke dir einfach fürs erste:

  1. Klammern
  2. Potenzieren ^, √
  3. Multiplizieren *, /
  4. Addieren +, -

Eigentlich brauchst du dich aber nur an der Regel festhalten, die du gelernt hast. Lass dich in dem Fall nicht verunsichern. Punkt vor Strich kann man sich auch merken.

Über Google findest du massig Links, die das belegen, z. B. Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Punktrechnung\_vor\_Strichrechnung

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe, 25

Vielleicht habt ihr euch da missverstanden.
Die Regel "Punkt vor Strich" sollte man sowieso vermeiden, wenn man gelernt hat, dass man die Punkte auch weglassen kann und statt der Divisionspunkte meist besser einen Bruchstrich macht.
Es heißt besser:
Die Rechenarten höherer Stufe gehen vor.
1. Stufe: Addition, Subtraktion
2. Stufe: Multiplikation, Division
3. Stufe: Potenzieren, Wurzelziehen, Logarithmieren
Klammern sind immer bevorrechtigt oder müssen zusammengehalten werden.

Wenn du jetzt allerdings Gleichungen bearbeitest, um x zu isolieren, gehst du rückwärts vor.
Das heißt, du räumst erst Plus und Minus weg, dann Mal und Durch und schließlich musst du eventuell noch eine Wurzel ziehen. Dann gelten die Rechengesetze immer noch, aber das Abarbeiten geht anders herum.
So können dann schon mal Missverständnisse entstehen.

Im Notfall holt euch Hilfe beim Mathelehrer.

Antwort
von Rubezahl2000, 18

Da besteht garantiert ein Mißverständnis.
Ihr habt sicherlich ein unterschiedliches Verständnis, welche Rechenoperationen zu "Punktrechnung" und welche zu "Strichrechnung" zugeordnet werden ;-)

Völlig klar ist die Zuordnung bei + - und •
Bei "geteilt" können schon Missverständnisse auftreten, da es das mal so : oder so ÷ oder so / (Bruchstrich) dargestellt wird.
Und bei Potenzierung, Wurzel, ... sind weder Punkte noch Striche in der "Schreibweise" erkennbar ;-)

Deshalb ist diese "Regel" mit Vorsicht zu genießen, da eben nicht immer allen gleichermaßen klar ist, was alles eine Punktrechnung und was alles eine Strichrechnung ist.

Antwort
von JohannesGolf, 35

Ihr habt recht: Punkt VOR Strich. Und Klammern werden zuerst gerechnet.

Antwort
von derfiesefriese, 36

Punkt vor Strich, und wenn Deine Chemielehrerin meint, Eure Grundschulen wären schlecht, liegt das in diesem Fall wohl daran, dass Chemie nicht zum Grundschulstoff gehört.

Antwort
von utnelson, 19

Da wären wir ja sonst reich wenn es Strich vor Punkt heißt, Bsp.

du hast auf deinem Konto 20.000€ bekommst 12 mal gehalt 1.000€, das sind nach deiner Lehrerin:

20.000 + 1000 x 12 = 252.000€!!!

reel hast du leider nur 32.000€ :(

Antwort
von AnnaLove66, 36

Punkt vor Strich :)

Antwort
von jagoune, 36

Es heist definitv Punkt vor Strich .. !

Antwort
von JaegerGaming, 39

Sie hat sich geirrt! Ebenfalls 8. Klasse, und seid der Grundschule IMMER Punkt vor Strich!

Hoffe ich konnte dir weiterhelfen ;)

Antwort
von Pfaffenhofener, 14

Punkt vor Strich, anders geht es nich(t).

Deswegen ist sie auch nur Chemielehrerin geworden, weil sie es nicht besser weiß ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community