Frage von passy95, 62

Punkt bekommen vor 2 Jahren. Kommt noch was wegen der Nachschulung?

Guten Abend/Morgen liebes gutefrage.net

Ich habe mitlerweile 3 Punkte in Flensburg wegen zu schnellem fahren.

  1. Punkt habe ich bekommen im April 2014 51km/h in einer 30er Zone.

Die zwei weitern Punkte im Oktober 2014. 65 in einer 30er Zone.

(Bevor jemand meint ich rase kurze Erklärung)

Erster Punkt wusste ich das 30 ist hatte es aber eilig und war knapp über 50. Selbst schuld ich weiß.

Die weitern 2 Punkte + Fahrverbot habe ich bekommen weil ich nach den Wohnhäuser Richtung Ortsausgang (links und Rechts war nur Wiese) beschleunigt habe. Wäre keine Gefährdung für irgendwelche Personen gewesen. Naja egal. Es war auf jedenfall nicht im Wohngebiet wo Kinder spielen könnten.

Also zu meinem Anliegen!

Ich warte seit der besagten ersten Tat auf eine Aufforderung zur Nachschulung. Kommt da noch was? Ist ja fast 2 Jahre her. Theoretisch wäre ich ja jetzt auch nicht mehr in der Probezeit. Nachfragen will ich auch nicht. Will ja keine schlafenden Hunde wecken. Was meint ihr? Sollte ich mich drauf einstellen, dass da noch was kommt, oder kann ich mich freuen?

Gruß Passy95

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Antitroll1234, 26

Ich zitiere mal meine eigene Antwort von hier:

www.gutefrage.net/frage/anordnung-zur-teilnahme-an-einem-aufbauseminar-nach-uebe...

Verjähren tut eine solche Anordnung nicht, aber wenn erst nach über 2 Jahre ein Aufbauseminar nach Begehung einer erheblichen Ordnungswidrigkeit angeordnet wird, kommt in Betracht, dass die Anordnung gegen den Verhältnismäßigkeitsgrundsatz verstößt.

Siehe VG Freiburg · Beschluss vom 30. Oktober 2012 · Az. 5 K 2016/12,
dort ging es zwar um fast 3 Jahre, sehe aber gute Ansätze für deinen Fall.

http://openjur.de/u/608460.html


Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für StVO, Verkehr, Verkehrsrecht, 33

Es ist schon sehr ungewöhnlich das die Anordnung zum ASF nicht kam, normalerweise dauert das etwa 3-6 Monate.

Rechtlich gesehen bist Du aber noch nicht raus, denn für Probezeitmaßnahmen gibt es keine Verjährungsfrist. Das ASF kann also durchaus noch kommen...

Über die Gründe kann man natürlich nur spekulieren, das hilft nicht weiter. Unternehmen solltest Du jetzt aber auf keinen Fall etwas, vielleicht wurdest Du einfach nur vergessen.

Kommentar von passy95 ,

Also warte ich jetzt einfach mal bis nächstes Jahr. Dann hatte ich 4 Jahre Probezeit und bin dann so oder so draußen. Kann auch dann noch was kommen?

Kommentar von Crack ,

Ja. Das ist alles nicht eindeutig geklärt. Kein Gesetz gibt eine klare Regelung vor in welcher Zeit Probezeitmaßnahmen verhängt werden müssen oder wann diese verjähren. Theoretisch sind sie also auch noch Jahre später möglich.

Du kannst also nur hoffen.

Sicher kann ich Dir sagen: Nach 4 Jahren bist Du aus der Probezeit raus - eine weitere Verlängerung ist nicht möglich.

Antwort
von Tulkas, 35

Waren es beim ersten Verstoß 51 km/h vor oder nach Abzug der Toleranz? Ansonsten war das nämlich nur ein B-Verstoß, da kommt dann auch erst einmal nichts.

Das zweite ist allerdings ein A-Verstoß. Wenn das auch noch in der Probezeit gewesen ist, wird diese in der Regel verlängert und ein Aufbauseminar angeordnet.

Kommentar von passy95 ,

Der erste Verstoß war 51 km/h nach Toleranz also es gab ein Punkt.

Kommentar von Crack ,

Waren es beim ersten Verstoß 51 km/h vor oder nach Abzug der Toleranz? Ansonsten war das nämlich nur ein B-Verstoß,

Da irrst Du Dich.

Zum Einen gab es ja dafür einen Punkt - also müssen es mindestens 21km/h vorwerfbare Überschreitung gewesen sein.

Zum Anderen ist jede Geschwindigkeitsübertretung ein A-Verstoß, auch schon mit 1km/h. Dieser wird aber erst ab besagten 21km/h mit einem Punkt bewertet und auch erst ab dann folgen Probezeitmaßnahmen.

Kommentar von Tulkas ,

Habe es mir gerade noch einmal angelesen. Du hast natürlich recht, mein Gedächtnis hat sich getäuscht :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community