Frage von o0oJanao0o, 609

Punkt am Hals drücken zur Ohnmacht?

Hey, also, mir ist gestern was passiert.. Ein Betrunkener Freund von mir wurde ziemlich ... übergriffig. er hat mich auf den boden gedrückt und wollte... naja... ich weiß nich was er wollte, aber ich bin froh das ichs nicht herausfinden musste. jedenfalls habe ich in meiner panik und weil mir nix besseres einfiel und ich nirgenswo drankam, mich in seinen hals, da wo die Schulter anfängt, knapp überm schlüsselbein gekrallt, und so feste gegen den hals gedrückt wie ich konnte. Er konnte atmen, wurde aber immer langsamer, bis er schlussendlich einfach bewusstlos geworden ist... Ich bin dann einfach weggelaufen weil ich halt panik hatte, aber habe seinen kumpels bescheid gegeben, ihm gehts also gut, die haben ihn mit einem glas wasser geweckt.

Meine frage ist nun, was genau hab ich da getan? war das gefährlich? was genau ist in ihm passiert?

PS: wegen dem übergriff hab ich anzeige am laufen, es geht wirklich nur um die anatomische erklärung, dessen, was ich da in purem glück geschafft habe. danke q.q

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von garfield262, 354

Moin,

klingt ganz danach, als hättest du den Carotissinusreflex ausgelöst. Der gehört zu den vagalen Manövern, also denen, die über den Nervus vagus eine Reaktion vermitteln. Dabei drückt man (ein Arzt z.T. auch beabsichtigt) auf den Sinus caroticus, eine Erweiterung am Beginn der inneren Halsschlagader (Arteria carotis interna, ACI). Dort finden sich sogenannte Barorezeptoren, die den Blutdruck in der ACI überwachen. Steigt er an, kann das für das Gehirn gefährlich sein. Daher lösen dann die Barorezeptoren aus und senden über den Nervus glossopharyngeus ein Signal an das Gehirn. Die sogenannten kardioinhibitorischen (herzhemmenden) Neurone der Medulla oblongata senden dann einen Impuls über den Nervus vagus an das Herz.

Der N. vagus ist ein wesentlicher Nerv des sogenannten parasympathischen Nervensystems. Seine Aktivierung/Dominanz verursacht u.a. einen Herzfrequenz- und Blutdruckabfall. Dabei kann der cerebrale Blutfluss sowie Perfusionsdruck sinken und das Gehirn kurzzeitig mit Sauerstoff unterversorgt sein. Als Folge verliert man das Bewusstsein.

Daran angelehnt ist übrigens der Halsgriff, welchen Spock aus "Star Trek" anwendet, um einen Gegner auszuschalten.

Möglich, wenn auch mit sehr brachialer Gewalt verbunden, ist jedoch auch, dass du beide Halsschlagadern, die sogenannten Carotiden abgedrückt hast. Der Effekt wäre der gleiche, nämlich Sauerstoffmangel des Gehirns. Dabei kann die Versorgung des Gehirns, zumindest in Teilen, allerdings noch durch die Aa. vertebrales und der Verteilung des Blutes im Circulus arteriosus cerebri erfolgen, wenn auch nicht lange, da die Aa. vertebrales einen geringeren Durchfluss als die Carotiden haben.

Nur so aus Interesse, was ist der Tatvorwurf des Ermittlungsverfahrens? Körperverletzung? Aussetzung? Unterlassene Hilfeleistung?

Ich hoffe, dein anatomisches Wissen soweit voran gebracht haben zu können. Hast du sonst noch ne Frage dazu?

Gruß!

Kommentar von o0oJanao0o ,

Also erstmal danke, du hast das super erklärt und das ergibt durchaus sinn :)  Ich bin dir wirklich dankbar :) 

Und zu deiner Frage, Unterlassene Hilfeleistung und Körperverletzung. Aber wie es aussieht wird die Klage zurückgezogen. 

Kommentar von garfield262 ,

Gern ;)

Na gut, dann brauchst du dir ja keine allzu großen Gedanken mehr machen... Und danke für die Bewertung ;)

Antwort
von FloTheBrain, 209

Wenn du nicht genau weißt was du tust, dann kannst du so jemanden Umbringen. Vermutlich war das wie schon geschrieben eine nervliche Ursache. Höher am Hals kann man die Blutgefäße zudrücken, dann geht es ziemlich schnell bis beim Gegenüber die Lichter ausgehen.

Bei Notwehr könntest du aber sogar straffrei dabei rauskommen. Notwehr ist eine erforderliche Handlung um einen gegenwärtigen und rechtswidrigen Angriff von sich (seinen Rechtsgütern), oder einem anderen abzuwehren und zu beenden.

Rechtsgüter sind: Leib und Leben, Freiheit, Eigentum, Ehre.

Gegenwärtig ist ein Angriff wenn er unmittelbar bevorsteht (du musst als nicht warten bis du tatsächlich angegriffen wirst), gerade stattfindet (is klar) oder noch andauert (Angreifer weicht kurz zurück, um sich zu sammeln und neu anzugreifen).

Bei Notwehr gibt es keine Verhältnismäßigkeit, wie immer wieder falsch behauptet. Unser höchstes Strafgericht, der BGH hat schon oft in letzter Instanz zu vor verurteilte Opfer frei gesprochen, die unbewaffnete Angreifer erschossen oder erstochen haben.
Natürlich darf man niemanden erschießen, der lediglich die "Ehre" verletzt hat. Das lässt die heutige Rechtsprechung nicht mehr zu. Auch MUSS immer das mildeste Mittel zur Abwehr gewählt werden, was aber noch Erfolg garantiert und kein unnötiges Risiko für das Opfer darstellt.

Auch muss man nicht flüchten. Recht braucht dem Unrecht nicht zu weichen.

Jetzt kommt aber das dickste ABER:

Handelt es sich vor dem Gesetz um unzurechnungsfähige Personen (Kinder, geistig Behinderte, Betrunkene oder unter Drogen stehende Personen), dann muss man ausweichen und flüchten soweit das möglich ist. Da ist plötzlich die Notwehr extrem eingeschränkt. Natürlich darfst du dich trotzdem wehren wenn es nicht mehr anders geht.

Aber hier wäre der beste Tipp im Nachhinein für dich:

Such dir dringend andere Freunde!

Antwort
von fremdgebinde, 213

Vielleicht die Aorta (Hauprschlagader)?

Kommentar von garfield262 ,

Die läuft nicht am Hals.

Antwort
von osna97, 250

Puh also ich bin kein Mediziner aber ich könnte mir höchstens vorstellen, dass du die Blutzufuhr an der Hauptschlagader zugedrückt hast oder so ?

Es gibt aber auch bei so speziellen Kampfsportarten solche Punkte am ganzen Körper verteilt die extrem schmerzhaft sind und evtl auch zur Bewusstlosigkeit führen vielleicht hast du so einen getroffen ?

Beides nur Vermutungen bin wie gesagt weder Mediziner noch Kampfsportprofi :)

Antwort
von StefanGisiger, 194

Unter Umständen hast du ihn fast getötet...

Vielleicht hat du auch nur einen Nerv gedrückt, das ist so schwer zu sagen.

Kommentar von o0oJanao0o ,

wieso? wie kommst du drauf? bitte mit erklärung! was genau hätte ihn getötet.. was war das :<

Kommentar von StefanGisiger ,

Naja, wenn es die Hauptschlagader war hätte es ziemlich gefährlich sein können. Schon ein kurzer Unterbruch der Blutzufuhr zum Hirn kann zu bleibenden Schäden führen.

Kommentar von o0oJanao0o ,

oh damn... okay. dann weiß ich bescheid.. danke!

Antwort
von Papademus, 176

Eventuell hast du es geschafft den Nervus Vagus von außen zu Reizen. 

Kommentar von Papademus ,

Aufjedenfall warst im Gebiet des Nervus Vagus und des Sinus Caroticus wenn ich mich recht an meinen Anatomie Unterricht erinnere. Druck auf diese Stelle löst einen Blutdruckabfall aus, welcher zur Ohnmacht oder im Extremfall bis zum Tot führen kann. Aber mach dir keine Sorgen, wenn es war wie in deiner Beschreibung war das alles absolut legitime Notwehr. 

Antwort
von JonSnow1001, 134

Das war der Nervus Vagus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community