Frage von youtubefragen, 128

Pudel hat fisch tablette gefressen?

mein hund hat heute eine Fisch pastille gefressen muss ich aufpassen

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 47

Hallo,

eine davon ist nicht schlimm. Allerdings wird leider immer wieder progagiert, dass dieses Fischöl mit viel Omega 3 und/oder 6 gesund und wichtig für Hunde ist.

Dazu sollte jeder überlegen:

Fischöl ist mittlerweile ein absolut industriell hergestelltes Produkt, an dem nichts mehr natürlich ist – ein absolutes Kunstprodukt.

Wie kann man vereinbaren, einen Hund artgerecht frisch zu ernähren und dann solch ein chemisches Zeug dem gesunden Futter hinzufügen?

Hochwertige Bio-Pflanzenöle, die nicht stark industriell behandelt sind, sind da die bessere Alternative. Auch darin sind Omega-3-Fettsäuren enthalten, aber zum Glück nicht isoliert, sondern genau so, wie die Natur es hat wachsen lassen. 

Man steigt auf eine Frischfleischfütterung um, um dem Hund das behandelte, denaturierte Futter mit allen schädlichen künstlichen Stoffen etc. zu ersparen – aber benutzt dann so ein Zeug?

Oder auch andere, völlig unnötige Futterergänzungsmittel, weil die Industrie dem verantwortungsvollen Hundehalter suggeriert, dass diese für eine „gesunde“ Ernährung zwingend notwendig sind? Egal, ob es sich um die vielen vielen Kräuterpülverchen (die leider auch Nebenwirkungen haben können!) handelt oder aber eben dieses „Kunst-Öl“.

Und bitte auch immer daran denken:

Zu hohe Mengen von diesem Fischöl können u.a. Nebenwirkungen z.B. zu einer schädlichen Vitaminüberversorgung führen, Blutungsneigungen und auch die Blutungsdauer erhöhen.

Alles Gute

Daniela

Kommentar von friesennarr ,

Wo Fischöl drauf steht darf auch nur Fischöl (echtes) drin sein, da ist unser Lebensmittelgesetz schon sehr heftig.

Sorry aber da ist nichts künstlich.

Kommentar von dsupper ,

Du bist aber ein sehr gläubiger Mensch!

Um Fischölkapseln herzustellen, werden Fischabfälle vermahlen und zu Fischöl gepresst. Im Fischfett befinden sich aber in großen Mengen auch die gespeicherten „Stoffe“ PCB, Dioxine, Methylquecksilber und Schwermetalle).

Also muss raffiniert werden. Der Fischabfall wird gekocht, das Fischöl kommt an die Oberfläche. Leider verträgt aber Fischöl – reich an Omega-3-Fettsäuren – keine Erhitzung, es oxidiert. Die freien Fettsäuren müssen hinterher industriell wieder herausgetrennt werden. (siehe unten)

Oder aber es wird destilliert: Das rohe Fischöl aber enthält weiterhin besagte Gifte und eignet sich nicht für den Verzehr.

Also wird zur molekularen Destillation gegriffen, bei der unter hohem Druck die Moleküle getrennt werden, wodurch der Großteil der Giftstoffe entfernt werden. Leider aber auch die wichtigen Mikronährstoffe und sogar der Großteil des Cholesterin. Aber immer noch ist es kein reines Öl, immer noch der scheußliche Geschmack da.

Also wird im nächsten Herstellungsprozess der Geschmack entzogen, nennt sich fraktionale Destillation. Dabei werden die saturierten Fette aus dem Fischöl geholt. Die Neutralisation (= Entfernung) der unerwünschten Stoffe geschieht dabei durch Säuren und Laugen .

Dann muss noch der Trenn-Separator seine Arbeit verrichten und die entstandenen freien Fettsäuren (die oxidieren zu leicht) abtrennen (daraus wird dann z.B. Seife). Das Abtrennen geschieht mit Schwefelsäure und Dampf).

Ein erstklassiges, natürliches Produkt ist nun entstanden: reines Fischöl, reich an wichtigen Omega-3 Fettsäuren. Leider – wie bei allen raffinierten Produkten (egal ob Zucker, Mehl, andere Öle etc.) ohne Mikro-Nährstoffe und von zweifelhaftem Wert.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 25

Warum sollte das für den Hund schädlich sein?

Ganz viele Hundehalter füttern ihren Hunden Lebertranöl oder Fischöl mit zum Futter dazu. Besonders bei Rohfleischfütterung ist auch ein Teil Fisch mit dabei (bei meinen zumindest).

Ich gebe meinem Hund ab und an einen Teelöffel voll Lebertran übers Futter.

Antwort
von mg6358, 63

Meine Tochter hat einen Pudelmix, der unter trockener Haut leidet, sich also immerzu beknabbert... Dem hat die Tierärztin morgens und abends so eine Omega3 Tablette verordnet bzw. empfohlen.

Also, da passiert nichts. Keine Sorge...

Kommentar von youtubefragen ,

phi danke

Antwort
von burninghey, 54

Macht nichts. Würde ich ihm zwar nicht als Leckerli geben aber nur eine ist nicht weiter schlimm. Unsere Katzen haben früher auch immer was vom Fischfutter bekommen.

Kommentar von mg6358 ,

Omega3 ist kein Fischfutter, sondern besteht aus Fischöl...   ; ))

Antwort
von FantaFanta76, 38

Die bekommen meine Hunde auch. Die sind gesund.

Antwort
von Nordlicht82, 10

Musst dir keine Sorgen machen, das ist ok :)

Antwort
von Meffy, 23

Das ist nicht schlimm

Antwort
von TheDevastator, 12

Das macht nichts, solange er nicht eine ganze Wagenladung frisst^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten